Coverbild Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort von Jostein Gaarder, ISBN-978-3-423-62033-8
Leseprobe merken

Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort

Jostein Gaarder greift in einer leicht verständlichen Sprache ein Tabuthema auf: Das Sterben eines krebskranken Kindes.

Weihnachtsabend - Cecile liegt krank im Bett, dabei würde sie viel lieber mit ihrer Familie unten im Wohnzimmer feiern. Ihr einziger Trost: ihr redseliger kleiner Bruder Lasse, der sie über sämtliche Weihnachtsvorbereitungen informiert. Cecile ist nicht nur ein bisschen krank, sie hat nicht mal mehr die Kraft, in ihr kleines chinesisches Tagebuch zu schreiben. Trotz ihrer Krankheit wünscht sie sich von ihren Eltern zu Weihnachten Skier. Die alten sind viel zu kurz. Nach der Bescherung, zu der ihr Vater sie heruntergetragen hat, sinkt sie erschöpft ins Bett zurück, als sie plötzlich eine Stimme hört: Ariel heißt er und behauptet ein Engel zu sein. Mit ihm gemeinsam beginnt Cecile über Dinge nachzudenken. Cecile erklärt Ariel, wie eine Marzipanerdbeere schmeckt und Ariel berichtet, dass Engel schon immer dagewesen sind. So sieht sich Cecile zum ersten Mal in ihrem Leben herausgefordert, ihre Existenz in der Welt zu durchdenken. Und als sie mit ihm eines Tages auf ihrer Fensterbank sitzt, findet sie es seltsam, sich selbst auf dem Bett liegen zu sehen. Und doch findet sie sich auch schön.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort von Jostein Gaarder, ISBN-978-3-423-62033-8
5. Auflage 2012
978-3-423-62033-8
7,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   Taschenbuch
Coverbild Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort von Jostein Gaarder, ISBN-978-3-423-12917-6
1. Oktober 2001
978-3-423-12917-6
7,90 [D]
Details
EUR 7,95 € [DE], EUR 8,20 € [A]
Reihe Hanser
Illustriert von Quint Buchholz
Übersetzt von Gabriele Haefs
176 Seiten, ab 13, ISBN 978-3-423-62033-8
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Jostein Gaarder

Jostein Gaarder

Jostein Gaarder, am 8. August 1952 in Oslo geboren, studierte Philosophie, Theologie und Literaturwissenschaft in seiner Heimatstadt und unterrichtete danach zehn Jahre ...

Preise und Auszeichnungen

Buxtehuder Bulle
1996
Jury der jungen Leser
1997 - Jugendbuchpreis
Illustratorenporträt

Quint Buchholz

Quint Bucholz, geboren 1957, lebt in Ottobrunn bei München. Er studierte Malerei und Grafik und zählt zu den wichtigsten Illustratoren in Deutschland.
Übersetzerporträt

Gabriele Haefs

Gabriele Haefs, geboren 1953, studierte Volkskunde, Sprachwissenschaft, Keltologie und Nordistik in Bonn und Hamburg. Die Übersetzerin aus dem Norwegischen, Dänischen, ...
Autorenspecial, Buchspecial
Special

Jostein Gaarder

Als Autor ist Jostein Gaarder ein Zauberer, als Lehrer ein Genie. Ernsthafte und philosophische Gedanken kleidet er in federleichte Worte - wie in »Sofies Welt«.

Pressestimmen

Süddeutsche Zeitung
»Jostein Gaarder hat ein unsentimentales, sanftes, gescheites Buch geschrieben.«
Manuela Haselberger, Südwest Presse
»Gaarder beweist in diesem ergreifend schönen Buch, daß er, wie schon in ›Sofies Welt‹, sein Metier meisterhaft beherrscht.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Dieses Buch fand ich in unserer Stadtbücherei in der Erwachsenenabteilung. Es wunderte mich nicht, denn Jostein Gaarders Bücher sind nicht immer verständlich für Jugendliche. Allerdings, nachdem ich es gelesen habe, hätte ich es eher in die Jugendabteilung gestellt. So schön auch die Geschichte von einem sterbenden Mädchen ist, dem ein Engel erscheint, es ist sehr kindlich erzählt. Wie immer ist es sehr philosophisch und ich finde es gut, dass sozusagen alle philosophischen Gedanken öfters wiederholt werden. Dadurch verstehen es auch schon jüngere Leser. Im gesamten ein ganz nettes Buch, dass jedoch nicht den üblichen Jostein Gaarder Reiz in sich trägt.«
ANTWORTEN
»Ein wunderschönes Buch, dass einem gleichzeitig ein Lächeln hervorlockt und nachdenklich macht... Einfach zauberhaft!«
ANTWORTEN
»ich finde dieses buch total schön. es endet zwar ein bisschen traurig. dieses Buch regt auch sehr zum nachdenken an über das leben und die welt.«
ANTWORTEN
Lisa Olofson, Juni 2008
»ich finde, es ist ein buch, das mit einem happy - end gleich viel weniger gut wäre. gaarder schreibt überhaupt bücher, die denkerisch einfach nicht zu toppen sind.«
ANTWORTEN
»Das zweite Buch ,das ich von ihm las, und eines der Besten, die ich bis jetzt gelesen habe.«
ANTWORTEN
»Dieses Buch ist eines der schönsten Bücher die ich bis dahin je gelesen haben. Seit Sofies Welt lese ich jedes Buch von Jostein Gaarder, nein ich vershclinge sie förmlich. Mein Vater ist im August 2003 plötzlich verstorben und diese Bücher haben mir in dieser Zeit sehr geholfen. Danke und ich hoffe ich darf noch viele weitere Bücher lesen!!!«
ANTWORTEN
jemand aus deiner vergangenheit, Januar 2009
»Ja dieses Buch war damals im Gespräch. Wie gehts dir?«
ANTWORTEN
»Immer wieder bin ich begeistert, wie sich alle Bücher Gaarders zu einem ganzen Meisterwerk verbinden.«
ANTWORTEN
»und engel gibt es doch!!! das schönste buch seit langem! danke jostein.«
ANTWORTEN
»Das Buch macht auf alle Fälle nachdenklich. Ich finde es faszinierend wie der engel beschrieben wird. In diesem Buch kann man versinken.«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch auch sehr schön!!Während du dieses Buch liest befindest du dich in einer anderen Welt. Dabei ist es nicht unrealistisch geschrieben wie man am Anfang denkt bei dem für viele abstrakten Thema Engel. Was mir an dem Schreibstils Jostein Gaarders so gut gefällt, ist dass er philosophische Überlegungen auf eine bestimte Geschichte oder Person überträgtund so für den Leser die Philosopie nich zu einem trockenen theoretischenThema werden lässt!!!«
ANTWORTEN
»Eines der schönsten Bücher, die ich je gelesen habe. Von Anfang an mitreißend, klug geschrieben. Achtung: Tränen zum Schluss sind unvermeidlich. (Und wer glaubt danach immer noch nicht an Engel?) UNBEDINGT LESEN!«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

22. September 2017

Heute ist Hobbittag ? wir wünschen Frodo und Bilbo Beutlin herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!  Wir fangen gleich wieder an...
...mehr
21. September 2017
Ein Meisterwerk!

Ein Meisterwerk!

»Ein Meisterwerk! Von Seite 1 an hat mich dieses Meisterwerk gefangen genommen und 720 Seiten lang nicht mehr losgelassen. Es ist jetzt eine Woche her, dass ich es ausgelesen habe und noch immer hänge ich in der Geschichte. Eine Geschichte, die ein Ende hat, das mich sofort Band 3 lesen lassen möchte. Und die mich sicherlich die nächsten 45727236 Jahre in eine Leseflaute stürzen wird, weil ich nicht glauben kann, dass es ein besseres Buch geben kann. Hach, Sarah J. Maas, danke für dieses Geschenk!« www.aluesbuecherparadies.wordpress.com


...mehr

20. September 2017

Meredith Russo, die Autorin von ›Als ich Amanda wurde‹ hat ein wundervolles Video für ihre deutschen Fans gedreht! Darin erklärt...
...mehr
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren