Coverbild Endlich Stille von Karl-Heinz Ott, ISBN-978-3-423-13551-1
Leseprobe merken

Endlich Stille

Roman
Vom Unvermögen, nein zu sagen

In Straßburg steht am Bahnhofsausgang plötzlich dieser Mensch neben dem Erzähler (»Suchen Sie auch ein Hotel?«) und will ihm nicht mehr von der Seite weichen. Von Stund an wird der Basler Philosoph und Spinoza-Experte von diesem Schwadroneur und angeblichen Musiker so lange belagert, tyrannisiert, unter den Tisch getrunken und an die Wand geredet, bis es nur noch einen schrecklichen Ausweg gibt ...

Der Roman handelt von den verheerenden Konsequenzen, die sich ergeben können, wenn man einen Fremden nicht im entscheidenden Augenblick wieder loswird. Er erzählt davon, wie sich der Alltag eines Menschen in kürzester Zeit fatal verändern kann. Ohne daß die Beteiligten spüren, auf welches Verhängnis sie sich zubewegen, nehmen die Dinge ihren Lauf.
Ein wunderbar abgründiger Roman, dessen Komik aus dem Schrecken stammt und dessen Musikalität die Ereignisse bis zuletzt in der Schwebe hält.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Endlich Stille von Karl-Heinz Ott, ISBN-978-3-423-13551-1
1. April 2007
978-3-423-13551-1
11,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 11,90 € [DE], EUR 12,30 € [A]
dtv Literatur
208 Seiten, ISBN 978-3-423-13551-1
Autorenporträt

Karl-Heinz Ott

Karl-Heinz Ott wurde 1957 in Ehingen bei Ulm geboren. Er studierte Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft und arbeitete anschließend als Dramaturg in Freiburg, ...

Pressestimmen

Literaturen, Mai 2007
»Karl-Heinz Ott treibt seine Kampf-Anordnung in eine finstere Situationskomik und findet eine überraschende Lösung. Kann man von einem kleinen Roman mehr verlangen?«
Angelika Overath, Neuen Zürcher Zeitung
»Eine ganz erstaunliche Studie über die Midlife-Crisis als Pubertät.«
Wolfgang Höbel, Der Spiege­­­­l
»Zum Gruseln lustig.«
Lesart
»Hochspannung!«
Literaturen
»Eine virtuose Parabel über die Versuchung des Künstlerischen und die Grenzen der Rationalität.«
Michael Bauer, Focus
»Ein bis zur letzten Seite spannendes Buch!«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren