Coverbild Das Erste, was ich sah von Karl-Markus Gauß, ISBN-978-3-423-34888-1
merken

Das Erste, was ich sah

Zauber und Schrecken einer Kindheit

Karl-Markus Gauß beschwört in poetischen Miniaturen die Bilder seiner Kindheit und Jugend in den Fünfziger- und Sechzigerjahren herauf: Die Stimme aus dem Radio, der erste Schnee, Spiele mit den Freunden, der verlockende Duft aus der Bäckerei. In poetischen Miniaturen erzählt Karl-Markus Gauß von seiner Kindheit in den späten Fünziger- und den Sechzigerjahren.


Macht der Wörter

Mit leichter Hand lässt Karl-Markus Gauß in ›Das erste, was ich sah‹ die verschwundenen Dinge wieder erscheinen, beschwört die verwehten Gefühle herauf und entwirft zugleich ein Porträt des Autors als Kind, das schon früh um die Macht der Wörter weiß.


Der gerade vergangene und der neue, Kalte Krieg sind immer präsent

»Karl-Markus Gauß ist einer der größten Prosaiker deutscher Sprache.« Michael Girke, Der Freitag

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Das Erste, was ich sah von Karl-Markus Gauß, ISBN-978-3-423-34888-1
24. Juni 2016
978-3-423-34888-1
9,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 9,90 € [DE], EUR 10,20 € [A]
dtv Sachbuch
112 Seiten, ISBN 978-3-423-34888-1
Autorenporträt

Karl-Markus Gauß

Karl-Markus Gauß, geboren 1954 in Salzburg, wo er heute als Autor und Herausgeber der Zeitschrift ›Literatur und Kritik‹ lebt. Seine Bücher wurden in viele ...

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren