Coverbild The Road of the Dead von Kevin Brooks, ISBN-978-3-423-71286-6
Leseprobe merken

The Road of the Dead

Roman
Deutscher Jugendliteraturpreis 2009

»Der Tod Ihrer Schwester war ein Versehen«, sagte er nebenhin. »Sie war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. So was passiert eben leider manchmal.«

Spät eines Nachts erfahren die beiden Brüder Ruben und Cole, dass ihre Schwester Rachel tot ist - sie wurde erwürgt, in einer gottverlassenen Gegend viele Meilen weit weg von ihrem Zuhause in London. Ruben und Cole brechen auf in diese Einöde, um mehr über den Mord und die Ermittlungen herauszubekommen, denn erst wenn der Mörder gefunden ist, kann Rachel beerdigt werden. Insgeheim ahnt Ruben - der Jüngere und Sensiblere der beiden -, dass es für Cole um mehr geht: Cole will Rache. Ruben kennt Coles Impulsivität und weiß, wie rasch sein Bruder zuschlagen kann; er will Cole vor sich selbst schützen. Doch das Dorf in Dartmoor, wo Rachel ihre letzten Tage verbrachte, entpuppt sich als Hexenkessel und den beiden schlägt so viel Hass entgegen, dass auch Ruben machtlos ist gegen den Strudel der Gewalt, in den Cole sich bewusst hineinbegibt. Gewalt erscheint in dieser gesetzesfernen Welt als das einzige Mittel, um herauszufinden, was Rachel wirklich passiert ist, als der einzige Weg, diejenigen dingfest zu machen, die für ihren grausamen Tod verantwortlich sind. Kann dieser Zweck die Mittel heiligen? Was passiert mit denen, die letztlich ähnlich handeln wie ihre Feinde? Verändern gute Motive den Charakter der Tat? So oder so droht die einmal entfesselte Gewalt auch Ruben fürs Leben zu zeichnen ...

Kevin Brooks erhielt 2009 für diesen Roman den Deutschen Jugendliteraturpreis - zum zweiten Mal nach 2006 (›Lucas‹).

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild The Road of the Dead von Kevin Brooks, ISBN-978-3-423-71286-6
5. Auflage 2015
978-3-423-71286-6
11,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild The Road of the Dead von Kevin Brooks, ISBN-978-3-423-41055-7
1. September 2011
978-3-423-41055-7
9,99 [D]
Details
EUR 11,95 € [DE], EUR 12,30 € [A]
dtv Junior
Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Deutsche Erstausgabe, 352 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-71286-6
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Kevin Brooks

Kevin Brooks

Kevin Brooks, geboren 1959, wuchs in einem kleinen Ort namens Pinhoe in der Nähe von Exeter/Südengland auf. Er studierte in Birmingham und London. Sein Geld verdiente ...

Preise und Auszeichnungen

Branford Boase Award
2003
Buxtehuder Bulle
2005
Deutscher Jugendliteraturpreis
2009 - Jugendbuch
2006 - Preis der Jugendjury
Übersetzerporträt
Portrait des Autors Uwe-Michael Gutzschhahn

Uwe-Michael Gutzschhahn

Uwe-Michael Gutzschhahn, geboren 1952, studierte Anglistik und Germanistik und schloss sein Studium mit der Promotion ab. Er war viele Jahre als ...
Autorenspecial, Buchspecial
Special

Kevin Brooks

Alle Infos zu Kevin Brooks und seinen preisgekrönten Büchern!

Pressestimmen

Süddeutsche Zeitung, März 2008
»Ein hartes Buch, dessen Faszination sich durch die ironisierende Distanz der Sprache entwickelt.«
Christine Lötscher, SIJKM Schweiz, Oktober 2010
»Brooks kann Thriller- und Krimiplots schreiben wie der Teufel […].«
Der Havelländer, Oktober 2008
»Ein provozierender Roman für starke Nerven.«
teensmag, September/Oktober 2008
»Nichts für Zartbesaitete, aber super spannend für echte Krimifans.«
Brigitte Extra, Juni 2008
»Hochspannung pur.«
lizzynet.de, Mai 2008
»Das Buch ist auf jeden Fall empfehlenswert, für alle die sich auf ein Buch einlassen können und wollen, welches die verschiedensten Gefühle vermittelt.«
Nordbayerischer Kurier, April 2008
»›The Road of the Dead‹ von Kevin Brooks ist nichts für schwache Nerven.«
Kleine Zeitung Ennstal, März 2008
»Englands Top-Jugendbuchautor Brooks versetzt mit seinem mystischen Krimi erneut in Lesefieber.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Es ist ein spannendes wuderbares Buch, teilweise zwar wirklich etwas brutal aber es ist wahnsinnig faszinierend wie Kevin Brooks es wieder einmal schafft einem seine charaktäre so zu beschreieben, dass ich (und es ging mir nicht als einzige so) mich sofort in die Hauptpersonen verliebt hab. Die beziehung der beiden Brüder ist etwas wunderschönes und leuchtet das ganze Buch über zwischen dem Hass der den beiden durchgängig entgegen gebracht wird. Es erinnert ein kleines bisschen an wilde Hunde von Markus Zusak. Auf jeden Fall ein Muss für jeden Fan von kevin Brooks.«
ANTWORTEN
»Ich habe dieses Buch gewonnen (signiert!!!), aber ich hätte es mir sicher auch so gekauft. Es ist wirklich spannend geschrieben und ich würde es wirklich weiterempfehlen. Vor allem die Gefühle der beiden Brüder sind sehr gut beschrieben, auch wenn es zum Teil etwas brutal ist.«
ANTWORTEN
»Spannendes Buch ,wenn auch z.T. zimlich brutal geschrieben.«
ANTWORTEN
Kuuuubaaaaa und Bariiiooosss, Dezember 2009
»C C Comunio C C Comunio nein das buch ist echt gut obwohl ich erst ein kapitel gelesen hab!!!!!! Ich finds sau geil auser das es kein blut gibt,.. außerdem will ich bilder in büchern haben.!!!!! heul«
ANTWORTEN
»Road of the Death ist für mich ein sehr gutes und spannendes Buch! Es spiegelt immer die Gefühle von Rube und Cole wieder und man kann sich immer gut in die beiden Hauptpersonenn reinversetzen. Schade finde ich dass die Schwester von anfang an tot ist und man sie nicht wirklich richtig kennenlernt, was das Buch aus meiner Sicht spannender gemacht hätte. trotzdem ein sehr gutes, spannendes und einfühlsames Buch. Ich finde es gut dass Kevin Brooks in all seinen Büchern schwere aber reale Themen anspricht und einem das Denken und Fühlen dieser Menschen näher bringt!«
ANTWORTEN
»Die Stimmung im gesamten Buch ist einfach spannend und ich find Cole und Rube sind irgendwie die perfekten Brüder. Wenns die geben würde muss ich die kennenlernen =) Ich glaube aber dass es vielleicht nicht allen so gut gefällt, wenn man sich zum Beispiel nicht richtig in die Figuren reinversetzen kann. Außerdem immer wenn ich mich an das Buch und das Ende erinner zerbreche ich mir jedesmal den Kopf darüber wie Cole Quentin zum Reden gebracht hat und wo Seldens Leiche war. Das quält einen ja richtig, dass man dass nicht erfährt. Aber ich glaube deswegen ist es grade für mich eins der besten Bücher die ich bis jetzt gelesen habe.«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch ganz okay! So toll wie die alle tun ist es wirklich nicht! Spannend ist es ja schon aber ich finde es ein bissien komisch !!!«
ANTWORTEN
»Das Buch ist echt einfach nur hamma!!! Es ist sehr spannend geschrieben und man kann sich super in die situationen der Hauptrollen hineindenken! Mir wurde dieses Buch von einem freund empfohlen und er ist der gleichen meinung wie ich!!!!!«
ANTWORTEN
»Ich finde das buch sehr spanend und bin eher zufällig auf dies buch gestoßen im bücherladen, und konnte dann einfach nicht mehr aufhören zu lesen und als ich fertig war, kaufte ich mir die nächsten bücher von brooks und fande sie alle super«
ANTWORTEN
Conny, Juni 2008
»ich finde das Buch total super. okay am anfang hab ich ziemlch lange gebraucht bis ich mal richtig angefangen hab zu lesen aber dann hatte ich es innerhalb von 1 1/2 tagen durch =) ich hab jetzt vor mir auch die anderen bücher zu kaufen....«
ANTWORTEN
»Ich bin leider nicht so begeistert von dem Buch, ist meiner Meinung nach sogar sein schlechtestes =( [Habe bisher Lucas, Candy, Martyn Pig, Kissing The Rain und eben das hier gelesen]. Für mich ist es viel zu gewalttätig, es kommt fast nur darauf an, wer wen wie doll verprügelt.«
ANTWORTEN
»gutes buch...=P mir gefällt es sehr... wenn ich nicht weiß was ich machen soll, greife ich zu dem buch.. fängt man mal an kann man nicht mehr aufhören..=P«
ANTWORTEN
»Das Buch ist einfach atmeberaubend und spannen! Wenn man einmal angefangen hat, es zu lesen, ist es schwierig wieder aufzuhören weil es einen echt fesselt!«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

23. Oktober 2017

Henning Mankell ist vor allem durch seine ›Wallander‹-Krimis bekannt geworden, aber er schrieb auch Kinder- und Jugendbücher. In...
...mehr
20. Oktober 2017

Habt ihr schon ein Buch, das euch ins Wochenende begleitet? Wir haben uns für ›Illuminae‹ von Amie Kaufman und Jay Kristoff...
...mehr

19. Oktober 2017
Eine verführerische Reise durch orientalische Welten | 
Vorablesen

Eine verführerische Reise durch orientalische Welten | Vorablesen

»Für mich persönlich war Nalia Tochter der Elemente – Der Jadedolch eine absolute Überraschung! Ich bin mit keinerlei Erwartungen an dieses Buch herangegangen und wurde absolut positiv überrascht.
Bei diesem Buch passt von vorne nach hinten einfach alles. Es hat keine unnötigen Längen, es ist spannend, hat Humor und Gefühl. Eine ideale Mischung und ein absolutes Must-Read für den Herbst!« – chriseey 22 über vorablesen.de


...mehr
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren