Coverbild Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten von Kevin Sands, ISBN-978-3-423-76148-2
Leseprobe merken

Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten

Verschwörungen, Intrigen, Gefahr der Da-Vinci-Code für Leser ab 11

»Verrate es niemandem«

Bis zu dieser rätselhaften Warnung war Christopher Rowe eigentlich zufrieden mit seinem Leben als Lehrling des Apothekermeisters und Alchemisten Benedict Blackthorn. Er hatte ein Dach über dem Kopf, sein Meister lehrte ihn nicht nur, wie man Mittel gegen Warzen herstellt, sondern auch wie man verschlüsselte Botschaften knackt und Rätsel löst. Doch das alles ändert sich, als eine Serie mysteriöser Morde London heimsucht. Fast immer sind es Alchemisten, die getötet werden. Christopher spürt, dass sein Meister in Gefahr ist. Ihm bleibt nur wenig Zeit, die Mörder zu enttarnen und hinter ein Geheimnis zu kommen, das so mächtig ist, dass es die Welt zerstören kann …

Erhältlich als
   Hardcover
Coverbild Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten von Kevin Sands, ISBN-978-3-423-76148-2
2. Auflage 2016
978-3-423-76148-2
15,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten von Kevin Sands, ISBN-978-3-423-43032-6
14. Oktober 2016
978-3-423-43032-6
13,99 [D]
   Hörbuch
Coverbild Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten von Kevin Sands, ISBN-978-3-86231-845-2
14. Oktober 2016
978-3-86231-845-2
16,99 [D]
Details
EUR 15,95 € [DE], EUR 16,40 € [A]
dtv Junior
Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
Deutsche Erstausgabe, 336 Seiten, ab 11, ISBN 978-3-423-76148-2
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Kevin Sands

Kevin Sands

Kevin Sands hat Theoretische Physik studiert und bereits als Wissenschaftler, Unternehmensberater und Lehrer gearbeitet. Er lebt in Toronto. ›Der Blackthorn-Code - Das ...
Reihenspecial, Buchspecial
Special

Kevin Sands: Der Blackthorn-Code

»Magie, Abenteuer und jede Menge Explosionen – ich liebe dieses Buch.« Eoin Colfer

Mediathek

Buchtrailer ›Der Blackthorn-Code‹
Ein geheimnisvoller Kult. Eine Serie von Morden. Entschlüssle den Blackthorn-Code!

Der Da-Vinci-Code für Leser ab 11

Pressestimmen

Stephan Kockmann, blog.datenstrand.de, Februar 2017
»Eine ganz klare Lese-Empfehlung für alle, die Rätsel, Codes, Historisches und nahezu magisch spannende Geschichten mit jungen Protagonisten mögen!«
Klecks, Dezember 2016 - Januar 2017
»Eine spannende, mitreißende und fesselnde Geschichte.«
Wiener Journal (Wiener Zeitung), Oktober 2016
»Junger Held in historischem Ambiente, extrem spannend, eine großartige Story für Jugendliche ab elf Jahren und für Erwachsene.«
Kerstin Tacke, lovelybooks.de, Oktober 2016
»Spannend, ein wenig magisch, voller Rätsel und Codes, ein sehr gelungenes Jugendbuch.«
Tim Lemke, VIRUS, Juni 2016
»Eine klare Leseempfehlung für Jugendliche und auch Erwachsene, die es spannend und intelligent mögen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Fulminantes Abenteuer voller Rätsel und Spannung Für den Waisenjungen Christopher Rowe in London des 17. Jahrhunderts ist es ein Glücksfall, dass er als Lehrling beim Apotheker und Alchemisten Benedict Blackthorn aufgenommen wurde. Er lernt nicht nur Heilmittel herzustellen, sondern wird auch mit der Wissenschaft vertraut gemacht. Bis zum Abschluss seiner Lehre wäre er hier gut aufgehoben, doch unheimliche Morde passieren in der Stadt und sein Meister wird bedroht. Zusammen mit seinem Freund Tom will Christopher dem Geheimnis der Mörder auf die Schliche kommen. Kevin Sands ist mit seinem Debüt-Roman ein sehr spannender historischer Jugendbuchroman gelungen. Die Geschichte begeistert nicht nur die Altersgruppe ab 11 Jahren, für die das Buch empfohlen wird. Durch den Ich-Erzähler Christopher Rowe erlebt man London im Jahre 1665 sehr bildhaft und lebendig. Es stinkt, ist schmutzig, laut und voller Gefahren. Wer hier überleben will, muss sich an die Regeln halten. Fasziniert folgt man Christopher in die Welt der Alchemisten und staunt über ungewöhnliche Rezepturen, die nicht nur als Heilmittel eingesetzt werden. Es qualmt, knallt und explodiert, wenn Christopher wieder einmal unerlaubt die Mixturen seines Meister für Experimente nutzt. "Der Knall riss mir beinahe beide Ohren ab. Ich sah eine Flammenzunge und dann eine Rauchwolke, und dann schlug die Röhre nach hinten wie der Huf eines aufgebrachten Ochsen." Meister Benect Blackthorn ist ein gutmütiger Meister, der über manche Dummheit Christophers hinwegsieht, denn er erkennt in ihm einen schlauen und gelehrigen Schüler. Deshalb weist er ihn auch in geheime Verschlüsselungs-Codes für seine Rezepturen ein und gibt ihm schwierige Rätsel zu lösen, die den Jungen unbewusst auf eine große Aufgabe vorbereiten. Besonders diese Rätsel machen einen besonderen Reiz aus, denn als Leser knobelt man ein ums andere Mal mit, wie sich denn wohl ein geheimnisvoller Würfel oder eine Tür öffnen lassen. Die Mischung aus Geschichte, geheimnisvoller Alchemie und spannender Mörderjagd fesselt und lässt einen in die Handlung eintauchen. Auf die Fortsetzung bin ich schon sehr gespannt.«
ANTWORTEN
»spannende rätseljagd Das Cover sieht in echt noch viel besser aus als mein meint. Es ist ansprechend, nobel und es weckt die Neugierde für das Buch. Der Schreibstil von Kevin Sands ist flüssig und sehr gut zu lesen. Man ist schneller mit dem Buch fertig als man denkt, da es auch spannend geschrieben ist und man einfach wissen muss wie es denn nun weitergeht. Christopher wächst in einem Waisenhaus auf und bekommt die einmalige Chance als Lehrling des Apothekers Benedict Blackthorn. Meister Benedict lehrt ihm nicht nur die Rezepte zu mischen sondern auch wie man die eigenen Rezepte gut verschlüsselt (codiert), sodass andere Apotheker sie nicht stehlen können. Die Apothekergilde ist in Aufruhr da immer mehr Apotheker auf grausame weise getötet werden. Christopher ist beunruhigt, er hat angst das auch sein Meister dem "Kult der Erzengel" zum Opfer fallen wird. Als auch Meister Benedict ins seinem Laden getötet wird findet er im Hauptbuch einen Code der NUR für ihn bestimmt ist. Eine spannende Reise mit Christopher und seinem besten Freund Tom beginnt. Sie begeben sich auf eine spannende Jagd um Meister Benedicts Code zu lösen und die Mörder zu enttarnen. Ich würde das Buch weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
»Christopher Rowe ist sehr gerne Lehrling bei Benedict Blackthorn, denn er behandelt ihn gut und lehrt ihm viele Dinge. So lebt er nach einer schweren Kindheit ein gutes Leben, hat ein Dach über dem Kopf und hätte es nicht besser haben können. Alles läuft seinen normalen Gang, die Kunden werden bedient, Krankheiten geheilt und er lernt verschlüsselte Botschaften zu knacken. Doch auf einmal geht eine Serie mysteriöser Morde in London um. Die Opfer sind immer Alchemisten. Als sein Meister auch betroffen ist, beginnt eine spannende Zeit, die voller Rätsel steckt und in der Christopher hinter das Geheimnis kommen muss, wer seinen Meister getötet hat. Ich mag diese Art von Büchern, versteckte Botschaften, das Arbeiten mit den damaligen Mittelchen, das Entschlüsseln von Rätseln und das ganze Geschehen in London. Auch hier beginnt es witzig und harmlos, bis eins aufs andere folgt und man vor Spannung das Buch nicht mehr weglegen kann. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Benedict Blackthorn ist ein sympathischer Meister, der Christopher gut behandelt. Er lehrt ihn so viel mehr als das Wissen um Arzneien. Nein auch das Zwischenmenschliche kommt bei ihm nicht zu kurz. Er legt viel Wert auf das Lesen und Christopher dankt es ihm, indem er sehr gelehrig und wissbegierig ist. Auch er ist ein sympathischer Junge, der in seine Rolle super hineinwächst. Seine Neugierde für alles Neue kommt ihm hier eindeutig zu Gute. Auch die Nebencharaktere wie Tom oder Hugh sind detailliert beschrieben und die Bösewichte lassen sich nicht auf den ersten Blick enttarnen, doch sind sie als die Bösen gut beschrieben. Die Atmosphäre der Örtlichkeiten wurde durch die bildgewaltigen Beschreibungen sehr gut eingefangen. So ist man mit Christopher und Tom durch die Gassen und Straßen Londons geschlichen. Die Zeichen wurden teils dargestellt und mit Erklärungen versehen, was ich auch gut gelöst fand. Zudem waren die Rätsel auch super und wenn man ein Kind ist, könnte ich mir auch vorstellen, dass das eine oder andere Kind dies als neue Geheimsprache nimmt. Ich fand die Geschichte total interessant, denn neben der spannenden Story lernt man auch noch das ein oder andere. Der rote Faden zieht sich durch das ganze Buch und auch für ältere Leser ist das Buch noch spannend zu lesen. Ich hab mich sehr wohl gefühlt und kann hier nur eine Leseempfehlung aussprechen. Egal ob Kinder ab 11 oder Erwachsene, die Erzählung bietet genügend Stoff, für eine tolle Reihe und durch die Alchemie wird es noch spannender.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren