"Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?"

Geschichten von einem chaotischen Grundschüler und seinem Rabenvater

Es gibt Kinder, die ihre Eltern glücklich machen. Und es gibt Kinder wie Tom ...    

7,90 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Lieber Rabenvater als Supermutter
"Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?"

Liebevoll und sehr komisch erzählt Jess Jochimsen vom ganz normalen Wahnsinn der Kindererziehung: Sein Sohn Tom verschönert Wahlplakate, sagt unliebsamen Verwandten und Ordnungshütern »die Wahrheit« und zieht in der Nachbarschaft einen mafiösen Wettring mit Fußballbildchen auf ... und sein bekloppter Vater hat alle Hände voll zu tun, des kindlichen Anarchismus Herr zu werden.

Bibliografische Daten
EUR 7,90 [DE] – EUR 8,20 [AT]
ISBN: 978-3-423-34715-0
Erscheinungsdatum: 01.09.2012
2. Auflage
160 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Jess Jochimsen

Jess Jochimsen, 1970 in München geboren, studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Philosophie und lebt als Autor und Kabarettist in Freiburg. Seit 1992 tritt er auf allen bekannten deutschsprachigen Bühnen auf.

Er ist regelmäßiger Gast in verschiedenen Fernsehsendungen (u.a. im ›Scheibenwischer‹ und im ›Quatsch Comedy Club‹, ›Mitternachtsspitzen‹) und Talkshows (u.a. ›3 nach 9‹, ›Kölner Treff‹, ›NDR Talkshow‹). Seit 2006 ist er Gastgeber der ›SWR-Poetennächte‹. In seiner Freizeit fotografiert er traurige Dinge, um diese dann als Dias vorzuführen oder Bücher damit zu bebildern.

Bei dtv erschien 2000 sein Debüt ›Das Dosenmilch-Trauma‹. Es folgten ›Flaschendrehen‹ (Erzählungen), ›DanebenLeben‹ (Bildband), ›Was sollen die Leute denken‹ (Monolog), ›Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?‹ (Erzählungen), ›Liebespaare bitte hier küssen‹ (Bildband) sowie der Roman ›Bellboy‹, der Christian Lerch zu seinem Kinofilm ›Was weg is´, is' weg‹ inspirierte. Zuletzt erschien sein Roman ›Abschlussball‹ bei dtv. Seine CDs erscheinen bei WortArt.

Preise: Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (Förderpreis), Deutscher Kabarettpreis, Prix Pantheon, Passauer Scharfrichterbeil, zuletzt: Kleinkunstpreis Baden-Würtemberg 2011.  

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Jörg Mühle

Jörg Mühle, geboren 1973 in Frankfurt am Main, studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und an der École Nationale Supérieure des Artes Décoratifs in Paris. Heute lebt er als freier Illustrator in seiner Heimatstadt. 

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Kieler Magazin

Liebevoll und sehr komisch erzählt Jess Jochimsen vom ganz normalen Wahnsinn der Kindererziehung....

mehr weniger

Rundbrief Evangelischer Büchereien

Köstlich, erzieherisch unkorrekt, liebenswert!

Frauke Richter

Kieler Magazin

Herrlich amüsant.

Unser Gemeindebote Gmund am Tergernsee

Liebevoll und komisch erzählt, gelingt es Jess Jochimsen, den Leser zum Nachdenken wie auch zum S...chmunzeln zu bringen.

mehr weniger

Kirsten Plitsch-Kußmaul

Unser Gemeindebote Gmund am Tergernsee

...Liebevoll und komisch erzählt, gelingt es Jess Jochimsen, den Leser zum Nachdenken wie au...ch zum Schmunzeln zu bringen.

mehr weniger

Dr. Kirsten Plitsch

Gießener Allgemeine

Ironisch, mit viel Humor und Selbstkritik und manchmal tief leidend berichtet der Kabarettist und... Autor Jess Jochimsen von den Alltagserlebnissen mit seinem kleinen Sohn.

mehr weniger

02.02.2013

Karlsruher Kurier

Unverblümt. Köstlich logisch. Aber wahr.

Harald Schwier, 14.12.2012

musicalcocktail.info

Liebevoll und sehr komisch erzählt Jess Jochimsen vom ganz normalen Wahnsinn der Kindererziehung....

mehr weniger

12.11.2012

musicalcocktail.info

Herrlich witzig und erheiternd gesschriebene Kurzgeschichten. Hier stimmt alles.

12.11.2012

buechertreff.de

Ein munteres leichtes Buch - nicht nur für Eltern.

Marie Langenfeld, 17.09.2012

stephienchen.de

Ein tolles Buch!!!

06.09.2012