Kurz bevor das Glück beginnt - Das Einzige, was jetzt noch zählt

Zwei Romane von der Meisterin der großen Emotionen jetzt im eBundle

9,99 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Autor*innenporträt
Agnès Ledig

Agnès Ledig ist von Beruf Hebamme und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Obernai/Elsass. Zu schreiben begann sie 2005, als ihr kleiner Sohn an Leukämie erkrankte. Ein Arzt ermutigte sie, sich auf die Suche nach einem Verlag zu machen, so hingerissen war er von ihrer großen Begabung. Er blieb nicht der einzige begeisterte Leser: Nach ihrem berührenden Debüt ›Marie d’en haut‹ (2011) hat sie mit ihrem preisgekrönten internationalen Bestseller ›Kurz bevor das Glück beginnt‹ Hunderttausende Leser mitten ins Herz getroffen. ›Das Einzige, was jetzt noch zählt‹ ist ihr dritter Roman.

zur Autor*innen Seite
Zum Verlieben schön - ein Muss für alle Ledig-Fans
Kurz bevor das Glück beginnt - Das Einzige, was jetzt noch zählt

Mitten ins Herz …

Kurz bevor das Glück beginnt: Julie hat es im Leben nicht leicht. Durch einen Zufall lernt die alleinerziehende Mutter eines Tages jedoch Paul kennen, der sie und ihren dreijährigen Sohn großzügig in sein Haus am Meer einlädt. Julie erlebt ein paar intensive Tage, die ihr neue Zuversicht schenken. Doch dann wird ihr unverhofftes Glück erneut auf eine harte Probe gestellt.

Das Einzige, was jetzt noch zählt: »Es gibt keinen einzigen Zufall im Leben, denn unser Schicksal ist vorgezeichnet.«  An diese Weisheit ihrer Großmutter mag Krankenschwester Juliette nicht recht glauben. Doch eines Tages wird ein schwerverletzter Feuerwehrmann eingeliefert: sein Name ist Roméo. Der junge Mann, der all seine Träume und Wünsche zerstört glaubt, findet dank Juliettes aufopferungsvoller Pflege langsam zurück ins Leben. Keiner von beiden ahnt, dass diese scheinbar zufällige Begegnung ihr Leben für immer verändern wird. Hat das Schicksal doch seine Hand im Spiel?

 

Bibliografische Daten
EUR 9,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-43503-1
Erscheinungsdatum: 20.07.2018
1. Auflage
776 Seiten
Sprache: Deutsch
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!