Coverbild Der Anfang von etwas Schönem von Lizzie Doron, ISBN-978-3-423-14630-2
Leseprobe

Der Anfang von etwas Schönem

Roman
Taschenbuch
10,90 EURO
E-Book
8,99 EURO
Jules und Jim in Tel Aviv

Dass am Ende einer israelischen Radiosendung plötzlich »ein Schlager aus dem Lager« gespielt wird, hat Folgen. Und eine Vorgeschichte: Die Moderatorin Amalia Ben Ami ist mit diesem Lied aufgewachsen, ebenso Chesi und Gadi, die beiden Männer, die sie während der gemeinsamen Jugend in einem Tel Aviver Viertel liebten. Alle drei sind Kinder von Überlebenden der Shoah. Jetzt, vierzig Jahre später, führt das Lied das Trio von damals wieder zusammen.

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
10,90
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
ODER BEI EINEM UNSERER PARTNER BESTELLEN
Details
EUR 10,90 € [DE], EUR 11,30 € [A]
dtv Literatur
Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler
288 Seiten, ISBN 978-3-423-14630-2
Autorenporträt
Portrait des Autors Lizzie Doron

Lizzie Doron

Lizzie Doron, geboren 1953 in Tel Aviv, studierte Linguistik, bevor sie Schriftstellerin wurde. Ihr erster Roman ›Ruhige Zeiten‹ wurde mit dem von Yad Vashem vergebenen ...

Preise und Auszeichnungen

Friedenspreis der Geschwister Korn und Gerstenmann-Stiftung
2018
Übersetzerporträt

Mirjam Pressler

Mirjam Pressler, geboren 1940 in Darmstadt, besuchte die Hochschule für Bildende Künste in Frankfurt und lebt heute als freie Schriftstellerin und Übersetzerin in der ...

Preise und Auszeichnungen

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur
2001 - Großer Preis der Akademie
Friedenspreis der Geschwister Korn und Gerstenmann-Stiftung
2018
Friedrich-Bödecker-Preis
1998
Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis
1980

Veranstaltungen

Karlsruhe, 28.03.2020

Veranstaltung

Lizzie Doron »Ruhige Zeiten«
Datum:
Samstag, 28.03.2020
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Kleine Kirche (am Marktplatz)
Kaiserstraße 131

Eintritt frei, Spenden willkommen!
Musikalisch umrahmte Lesung aus ›Ruhige Zeiten‹ (Lizzie Doron)
Lesung: Pfarrerin Claudia Rauch (Evangelische Alt- und Mittelstadtgemeinde Karlsruhe)
Musik: Dirk Bretschneider (Klarinetten), Helga Betsarkis (Akkordeon) und Boris Reznik (Kontrabass)
Eine Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Karlsruhe (17. - 29. März 2020).
 

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren