Coverbild Der Moment zwischen den Zeiten von Marta Orriols, ISBN-978-3-423-28212-3
Leseprobe
neu

Der Moment zwischen den Zeiten

Roman
Hardcover
20,00 EURO
E-Book
14,99 EURO
Der Weg zurück ins Leben

Ein Paar trifft sich zum Mittagessen. Er erzählt dies und das, bis er die Bombe platzen lässt: Er hat sich in eine jüngere Frau verliebt. Eine der ältesten Geschichten der Welt. Doch dann, nur wenige Stunden später, wird Mauro bei einem Verkehrsunfall getötet. Schockstarre. Fassungslosigkeit. Paula steht vor den Trümmern ihrer Liebe. Über zehn Jahre war sie mit Mauro zusammen: Mit einem Schlag ist das vorbei. Wie trauern um den Mann, der einen kurz vor seinem Tod verlassen hat?

»Wie man weiterlebt, wenn das Leben von einem Tag auf den anderen in viele kleine Teile zerspringt und widersprüchliche Gefühle einen zerreißen, erzählt Marta Orriols sehr einfühlsam, aber nie pathetisch.« Daniela Stohn in ›Brigitte‹

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
20,00
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
IN IHRER BUCHHANDLUNG ODER BEI EINEM UNSERER ONLINE PARTNER BESTELLEN:
Details
EUR 20,00 € [DE], EUR 20,60 € [A]
dtv Allgemeine Belletristik
Aus dem Katalanischen von Ursula Bachhausen
Deutsche Erstausgabe, 288 Seiten, ISBN 978-3-423-28212-3
Autorenporträt
Portrait des Autors Marta Orriols

Marta Orriols

Marta Orriols, geboren 1975 in Sabadell/Barcelona, arbeitet als freie Kulturjournalistin für diverse Tageszeitungen, Zeitschriften und Kulturportale. Nach einem von ...
Übersetzerporträt

Ursula Bachhausen

Ursula Bachhausen studierte Romanistik und Anglistik in Köln, Perpignan und Barcelona und arbeitet heute als Literatur-, Theater- und Filmübersetzerin aus dem ...
Themenspecial
Special

Was für Frauen!

Die Heldinnen in unseren Romanen stellen sich ganz unterschiedlichen Herausforderungen.
Entdecken Sie starke Geschichten für starke Frauen!

Mediathek

Marta Orriols über ›Der Moment zwischen den Zeiten‹

Pressestimmen

DONNA, Dezember 2020
»Stark!«
Christine Westermann, WDR Frau tv , November 2020
»Eine Geschichte über den Tod, den eines Menschen und den eines großen Gefühls. Aber eine, die dabei voller Leben und auch Lebenslust ist.«
Elke Heidenreich, Oktober 2020
»Marta Orriols ist gleich mit ihrem ersten Roman ein großartiges Buch gelungen, eine Geschichte von Zorn und Fassungslosigkeit, und eigentlich will man das Buch nach dem Lesen sofort einer Freundin schenken, weil es so viel mit uns allen, unseren Ängsten und Sehnsüchten zu tun hat. ›Der Moment zwischen den Zeiten‹ – Ein sehr schöner, liebevoller Roman.«
Silvia Feist, Emotion, November 2020
»Feinfühlig spürt Marta Orriols nach, wie Unglauben, Liebe und Wut sich in die Trauer mischen, und begleitet Paula auf dem Weg des Loslassens. Bewegend!«
Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur, Oktober 2020
»Dieser Roman lebt davon, dass er in einem ganz eigenen, ruppig unsentimentalen Ton eine Geschichte erzählt, die einem an die Nieren geht.«
Uta Dietsch, tina, Oktober 2020
»Einfühlsam und klug«
Daniela Stohn, Brigitte, Mai 2020
»Wie man weiterlebt, wenn das Leben von einem Tag auf den anderen in viele kleine Teile zerspringt und widersprüchliche Gefühle einen zerreißen, erzählt Marta Orriols sehr einfühlsam, aber nie pathetisch.«
buchjournal, Oktober 2020
»Eine eindringliche, empathisch erzählte Geschichte über Verlust und Neubeginn.«
Meins, September 2020
»Einfühlsam und klug.«
Bettina Armandola, bookreviews.at, Juni 2020
»In kraftvollen Worten ohne Schönfärberei schreibt die Autorin über Verlust und Selbstfindung: eine fordernde und gleichzeitig beglückende Lektüre!«
Cornelia Camen, BuchMarkt, März 2020
»(...) - ein intensiv erzählter Roman über Verlust, Trauer und Neubeginn.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Was wiegt schwerer – Trauer oder Wut? „Der Tod schafft aus der Welt, was eigentlich nicht wiedergutzumachen ist, und rückt alles ins beste Licht, unwiderruflich. Aus Mauro hat er einen Unschuldigen, fast schon einen Heiligen gemacht.“ (S. 38) Paula kommt nicht über Mauros Tod hinweg. Sie kann nicht mehr essen oder schlafen, ihre Gedanken kreisen außerhalb ihrer Arbeit nur um das letzte gemeinsame Mittagessen wenige Stunden vor seinem tödlichen Unfall – da hat er sie nämlich nach über 10 Jahren für eine Jüngere verlassen. Nur zwei Leute wissen davon, ihre beste Freundin und sein bester Freund und Geschäftspartner. Und weil sich Paula deswegen schämt, traut sie sich nicht, es ihrem Vater oder Mauros Familie zu erzählen. Sie glaubt, nicht (gut) genug gewesen zu sein und droht langsam an den ungesagten Worten zu ersticken. Zur Ablenkung und um Mauro nachträglich zu bestrafen, stürzt sich in eine Affäre und One-Night-Stands, die sie zwar nicht bereut, aber auch nicht genießen kann. „Halt dich von mir fern, wir tun uns nur weh.“ (S. 33) „Der Moment zwischen den Zeiten“ ist ein extrem emotionales Buch, eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Paula schwankt zwischen Wut, Scham und Trauer, ist sich nicht sicher, ob sie als Verlassene überhaupt trauern darf oder sich lieber freuen sollte, dass „die Neue“ ihn jetzt nicht bekommt. Aber sie liebt ihn auch noch, wird immer wieder von Erinnerungen an ihn überflutet – guten und schlechten. Und irgendwie hofft sie auch – dass alles nur ein Irrtum war, Gott ein Einsehen hat und ihr Mauro zurückschickt, dass das alles nie passiert ist. Dann quält sie sich wieder, indem sie seine Chats mit „ihr“ liest. Sie kann einfach noch nicht loslassen, ist noch nicht für einen Neuanfang bereit. „Alles steht still … Vielleicht, weil ich es nicht über mich bringe, ein neues Kapitel aufzuschlagen.“ (S. 182) Die Autorin Marta Orriols lässt Paula die Geschichte aus ihrer Sicht erzählen, dadurch erlebt man ihre Gedanken und Gefühle ungefiltert. Ich habe sehr mit ihr mitgefühlt, ihre unendliche Trauer und Wut, den nie verarbeiteten sehr frühen Verlust ihrer Mutter, der durch Mauros Tod wieder hochkommt. Paulas Gedanken drehen sich oft im Kreis, aber trotzdem macht sie langsam kleine Fortschritte. Ich mag den direkten und gleichzeitig poetischen Schreibstil von Maria Orriols sehr. „Wir sind erwachsen, ungebunden, frei wie der Wind. Vielleicht sind wir aber auch Gefangene genau dieser Freiheit.“ (S. 158) Außerdem muss ich von der Ausstattung des Buches schwärmen. Die Tulpen des Schutzumschlages finden sich auch außen und innen auf dem Bucheinband wieder und mache es zu etwas Besonderem.«
ANTWORTEN
»Paula und Mauro treffen sich zum Mittagessen. Es verläuft ganz normal, wie es so zwischen Partnern ist. Doch dann sagt Mauro, dass er sich in eine andere Frau verliebt habe. Diese Nachricht ist noch nicht ganz bei Paula angekommen, als sie eine weitere Nachricht erhält, die ihr den Boden unter den Füßen wegzieht – Mauro ist tödlich verunglückt. Wie geht man mit einer solchen Situation um? Paula weiß nicht, ob sie um ihren Partner trauern soll oder ob sie wütend sein soll wegen des Betruges. Sie redet mit niemandem über ihre Gefühle. Der Schreibstil der Autorin Marta Orriols lässt sich angenehm lesen. Das Gefühlschaos von Paula stellt sie gut und authentisch aus der Sicht der Protagonistin dar, so dass man sich als Leser gut in Paula hineinversetzen konnte. Einerseits trauert Paula um ihren langjährigen Partner, aber da ist andererseits auch Wut über den Betrug. Paula ist eigentlich eine starke und selbstbewusste Frau. Sie mag ihren Beruf als Neonatologin und kämpft um das Leben der Frühchen. Dass Mauro ihr entglitten war, hat sie nicht bemerkt oder es nicht bemerken wollen. Dann treffen sie gleich zwei Schläge. Doch sie will mit niemandem darüber reden, was in ihr vorgeht, selbst mit ihrem Vater nicht, zu dem sie eine enge Beziehung hat. Nur wenn sie ihren Job macht, geht es ihr einigermaßen. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wie es mir in einer solchen Situation ergangen wäre. Hätte mich die Gefühle auch so durcheinandergebracht? Wie es Paula weiter ergeht, will ich natürlich nicht verraten. Doch das Jahr nach Mauros Tod ist für Paula ein Kampf und sie muss ihren Weg gehen, um wieder ins Leben zurückzufinden. Ein sehr emotionaler Roman.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren