Coverbild Kill von Mats Wahl, ISBN-978-3-423-62277-6
Leseprobe merken

Kill

Ein Fall für Kommissar Fors
Roman
»›Kill‹ ist ein mitreißender Krimi nicht nur für Kinder, ein aufwühlendes Buch.« Berliner Zeitung

So verzwickt war die Lage für Kommissar Fors noch nie: An einer Schule fallen Schüsse – aus seiner eigenen Dienstwaffe. Konkrete Hinweise auf die Täter, Fingerabdrücke oder Patronenhülsen gibt es nicht, die jungen Zeugen stehen unter Schock. Die Ermittlungen verlaufen mühsam, bis klar ist, wer die Waffe gestohlen hat. Aber hat die Polizei damit auch den Amokschützen aus der Schule? Ein psychologisches Puzzle der Extraklasse.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Kill von Mats Wahl, ISBN-978-3-423-62277-6
10. Auflage 2017
978-3-423-62277-6
8,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 8,95 € [DE], EUR 9,20 € [A]
Reihe Hanser
Übersetzt von Angelika Kutsch
320 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-62277-6
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Mats Wahl

Mats Wahl

Mats Wahl, geboren 1945 auf der Insel Gotland, zählt zu den großen skandinavischen Jugendbuchautoren. Er studierte Literaturgeschichte, Anthropologie und Pädagogik und ...

Pressestimmen

Berliner Zeitung
»›Kill‹ ist ein mitreißender Krimi nicht nur für Kinder, ein aufwühlendes Buch.«
Mannheimer Morgen
»Die Krimis des schwedischen Jugendbuchautors Mats Wahl stehen denen seines berühmten Landsmannes Henning Mankell in nichts nach.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»yo, das Buch ist eigentlich gut,doch in der Mitte war es ... Naja es war nicht schlecht könnte bloß ein bischen mehr action sein.«
ANTWORTEN
»sehr schön«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch einfach nur geil....:D Das muss man gelesen haben...:D Es is nur zu empfelen....:D Ich hab es durch die schule gelesen...:D Hab zuerst gedacht ´och nö´ kein buch.... aber denn....:D naja egal:«
ANTWORTEN
»ich finde, dass "kill" das beste der bücher von Wahl ist. einfach geil«
ANTWORTEN
melli, März 2009
»Habe eine Frage, ich habe das Buch vor einiger Zeit gelesen, und weiß nicht mehr wer der Amokläufer war!!! Könnt ihr mir helfen????? lg«
ANTWORTEN
Cara, März 2009
»naja ich finde "der unsichtbare" auch echt gut aber ich hab erst kill und der unsichtbare gelesen... die andren sind im sommer dran«
ANTWORTEN
»Geil«
ANTWORTEN
»>Wenn kleine Kinder wissen, dass sie sterben müssen, haben sie keine Angst vorm Tod, denn sie können ihn sich nicht vorstellen. Kleine Kinder, die wissen, dass sie sterben müssen, haben Angst, allein gelassen zu werden.< Ich habe dieses Buch selber gelesen und habe lange darüber nachgedacht und bin nun zu einem Entschluss gekommen: Ich verstehe diesen satz einfach nicht! Ich weiß nicht, ob ich mit dieser Meinung alleine stehe und ob ich einfach nur dumm bin, aber wenn mir keiner diesen Satz erklährt, werde ich noch verrückt... Je öfter ich mir diesen Satz durchlese, desto meh fragezeichen entstehen in meinem Kopf. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand diesen Satz erklähren könnte ^.^ ! :) ps: Ich persönlich finde dieses Buch sehr anspruchsvoll, dah es zwichen jugendbuch und Erwachsenen Litheratur verschwimmt und es sehr viele (Haupt-)Personen gibt.«
ANTWORTEN
Julia, Januar 2010
»Hey, ich habe das Buch nicht gelesen und weiß daher nicht, ob er sich ausschließlich auf das Buch bezieht. Ich würde aber meinen, dass damit einfach gemein ist, dass kleine Kinder keine Angst vor dem Tod haben, wie die meisten älteren Leute es wahrscheinlich denken. "Tod" ist ein Zustand, den Kleinkinder nicht verstehen können. Und weil sie sich nichts dazu vorstellen können, haben sie auch keine Angst. Angst haben sie aber davor, alleine zu sein. Weil man ihnen erklärt, dass sie alleine gehen müssen/ dass man nicht mitkann (als Elternteil z.B.).«
ANTWORTEN
Selina, Mai 2009
»Hey Elli, ich denke, dass sich dieser satz auf Emil Larsson bezieht, den Täter! Denn er selber wird von allen allein gelassen und in Wirklichkeit ist er kein mörder, da er selber das Opfer ist. andererseits kann sich der satz auch auf die kinder, die gestorben sind beziehen.. ich hoffe, ich konnte dir wenigstens eine spur helfen;) Liebe Grüße^^«
ANTWORTEN
Vally, Juli 2008
»Ich denke, dieser Satz soll heißen, dass kleinere Kinder einfach noch nichts vom Tod wissen bzw. verstehen. Aber ganz genau kann ich es dir jetzt auch nicht sagen, da ich dieses Buch selbst noch nicht gelesen habe.«
ANTWORTEN
»ich finde das buch sehr toll.. ist total spannend un einfch gut zu lesen«
ANTWORTEN
»Wir lesen das Buch gerade in der Schule. Ich dachte erst das wäre so eine langweilige Schullektüre aba das Buch ist eigentlich ganz OK. ich hoff dass wir darüber keine Arbeit schreiben. Hab alle lüp die ich kenne!!!«
ANTWORTEN
»ich fand des buch schon ganz toll.. nur wenn man darüber ein referat halten will wird es ziemlich kompliziert ;) lg eleni xD«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch eig auch ganz gut,wir lesen es auch momentan im Deutschunterricht..und morgen ist es soweit...wir werden einen Aufsatz darüber schreiben,bin mal gespannt...aber das Buch finde ich ist weiter zu empfehlen lg sady«
ANTWORTEN
»Ich habe dieses Buch in Deutsch als Lektüre gelesen und bin begeistert. Es ist sehr ausführlich und gut beschrieben. Zudem auch gut verständlich und spannend!!!!«
ANTWORTEN
»das buch ist so grandios ich komm nich mehr aus dem staunen heraus mats wahl i love u dass buch is so geil ah«
ANTWORTEN
»das buch ist der wahresinn, es hat mir ge´zeigt was der sinn des leben ist«
ANTWORTEN
»das buch ist wirklich außerordentlich toll es is brilliant und interessant ich bin einfach posituv überrashct es ist wie ein comic mit bildern der deustche autor is wirklich super das ist toll danke dass gott mats wahl geschaffen hat bussi deine kassandra«
ANTWORTEN
»wir fanden des buch schon ganz gut. es wäre besser wenn ein bisschen mehr spannung im buch wär.aber davon abgesehen gut.«
ANTWORTEN
»ich finde das Buch sehr einfach (nalso gut zu verstehen ) geschrieben und auch sehr spannend. Das Buch ist ( zum glück ) sehr undurchschaulich geschrieben, sodass man am Ende wirklich überrascht über den Täter ist ;-) Tami«
ANTWORTEN
»Wir finden es gut , dass das Buch ein überraschendes Ende nimmt.Der Leser wird auf eine falsche Fährte geführt . So war man immer gespannt wer nun der Täter ist . Jedoch haben uns die Vielen schwedischen und häufig überflüssigen Namen und manchmal auch Details verwirrt .«
ANTWORTEN
»This book is cool! I like the ending! BUt zhe beginning isn't very well!«
ANTWORTEN
»ich bin total begeistert, von diesem buch!!! es hat mir viele seiten des lebens gezeigt!!! ich werde dieses buch weiter empfehlen!!! mit freundlichen grüßen Hannah«
ANTWORTEN
»toll,«
ANTWORTEN
»ich fand dieses buch eigentlich ganz gut, jedoch hat es sich an manchen stellen etwas zu lange hingezogen... jedoch würde ich diese buch weiter empfelehn!!! mit freundlichen grüßen, Bernadette«
ANTWORTEN
»tolles buch!! prima geschrieben, man kann nicht mehr aufhören,es ist der wahnsinn.... man muss es "fressen"!!! das ende ist sehr aufregend und kaum hervorsehbar,die spannung zieht sich über das ganze buch. es ist ein wahres meisterwerk!! =)«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch sehr gut geschrieben. Das Buch ist sehr spannened geschrieben und nimmt eine plötzliche Wendung dass finde ich sehr gut. Ich finde auch gut das der Täter nicht so böse ist wie er immer hingestellt wird es tut ihm sehr leid und man kann ihn gut versthen wie er sich fühlt weil seine Angst und seine anderen Gefühle sehr gut und genau beschrieben sind so kann man den Täter viel besser verstehen. Ich finde diese Buch einfach klasse geschrieben und würde es jeden empfehlen der Spannung und Krimmis mag.«
ANTWORTEN
»Das buch ist sehr gut. besonders hat mir das ende gefallen, da es nicht wie in anderen Krimis einen "bösen" Täter gab, der am Ende gefasst wurde, sondern einen Täter, den ich zu mindest nicht verdächtigt hatte und in den man sich hineinversetzen und sogar verstehen kann. So tat mir der Täter am ende eher Leid als ihn als den "Bösen" zu finden. Super!«
ANTWORTEN
»Ich schreibe in Deutsch eine Facharbeit zum Thema Amoklauf. Darin vergleiche ich 2 Bücher wovon das eine "kill" ist. Anfangs war ich skeptisch, da es ein Jugendbuch ist und hauptsächlich von den Ermittlungen handelt. Zum Schluss wurde das Buch dann jedoch doch noch tiefgründiger und besonders die Verzweiflung des Täters wird sehr gut beschreiben. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen, auch für diejenigen die normal keine Krimis lesen, so wie ich;).«
ANTWORTEN
»Das Thema des Buches ist im Moment sehr aktuell. Es lässt sich gut lesen und die Gedanken von Fors regen zum Nachdenken an. Das spannende Buch kann man nur empfehlen!«
ANTWORTEN
»Das Buch ist sehr spannend, wird aber manchmal langweilig. Die Spannung um die gestohlene Dienstwaffe, aber vor allem auch um den Amoklauf hat mir gefallen. Der Krimi ist nicht leicht zu verstehen und man wird als Leser zum Weiterlesen gezwungen. Die Probleme der Gesellschaft werden auch angedeutet. Ein gutes Ende ist nicht möglich und der Krimi kann auch für Jugendliche und Erwachsene sehr lehrreich sein. Einfach trés bien!!!«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch einfach spitze 1a. Da auch eine wichtige Thematik im Buch aufgegriffen wurde das MOBBING. Als ich angefangen habe, konnte ich einfach nicht aufhören! Was jedoch ein bisschen verwirrend war, war das bei jedem neuem Kapitel eine neue Handlung angefangen hat. Ich würde es jeder Schulklasse weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch sehr spannend. An manchen Textstellen wird das Lesen etwas langweilig, weil sich manche Szenen zu lange hianuszögern, doch es kommt schnell wieder Spannung rein. Die Gefühle der Personen sind sehr gut beschrieben. Man kann sich beim Lesen von den Geschehnissen ein sehr gutes Bild machen. Doch man kommt auch öfters etwas durcheinander, da sehr viele Personen in dem Buch eine wichtige Rolle spielen. Zudem ist es manchmal etwas verwirrend wenn ein Abschnitt plötzlich von etwas ganz anderem handelt als zuvor. Im Großem und Ganzen finde ich das Buch "Kill" sehr gut geschrieben.«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch sehr spannend. An manchen Textstellen wird das Lesen etwas langweilig, weil sich manche Szenen zu lange hianuszögern, doch es kommt schnell wieder Spannung rein. Die Gefühle der Personen sind sehr gut beschrieben. Man kann sich beim Lesen von den Geschehnissen ein sehr gutes Bild machen. Doch man kommt auch öfters etwas durcheinander, da sehr viele Personen in dem Buch eine wichtige Rolle spielen. Zudem ist es manchmal etwas verwirrend wenn ein Abschnitt plötzlich von etwas ganz anderem handelt als zuvor. Im Großem und Ganzen finde ich das Buch "Kill" sehr gut geschrieben.«
ANTWORTEN
»Ich finde, dass es dem Autor sehr gut gelungen ist, einen Roman äußerst real darzustellen. Außerdem ist es sehr spannend und interessant. An einigen Stellen ist es aber etwas langweilig und manchmal sind Kapitel auch überflüssig. Im Großen und Ganzen finde ich es aber sehr gut und empfehlenswert.«
ANTWORTEN
»Ich fand am Buch nicht so gut, dass es so viele verschiedene Namen gab, die einen etwas verwirrt haben! Manche Stellen waren für mich auch unnötig und ich fand, dass sie nicht zum Buch gepasst haben. Andererseits fand ich gut, dass der Autor es so geschrieben hat, dass alles anders gekommen ist, als man anfangs dachte. Auch kann man alles gut verstehen und es war immer wieder aufregend und spannend!!!«
ANTWORTEN
»Wir finden das Buch sehr interessant. Man hat erfahren wie es in einem Jungen aussehen könnte, wenn er einen Amoklauf begeht. Welche vielen verschiedenen Gründe es gibt. Da es sich aber nach unserer Meinung nach nicht um einen richtigen Amoklauf handelt finde wir es äußerst interessant. Auch bringt das Buch für uns einen unerwarteten Schluss. Bei manchen Krimis weiß man schon ab den ersten Kapiteln wie es ausgeht, doch bei diesem nicht. Man war gespannt wie es nun mit Kommissar Fors, Emil, Jonny oder eben auch den Ermittlungen weitergeht. Doch das Buch hat manchmal auch Stellen, die sich unserer Meinung nach zu lang hinziehen. Ein Beispiel sind die Pressekonferenzen, die sich über das ganze Buch hinziehen. Da viele Personen in dem Buch vorkommen, musste man oft überlegen wie man diese am Besten unterordnet. Manchmal mussten wir auch nochmal einige Seiten zurückblättern, dass uns nach einiger Zeit lästig wurde. Doch im Großen und Ganzen überwiegt das Positiv. Und wir würden das Buch ohne weiteres anderen Schülern, Lehrern oder auch Erwachsenen weiterempfehlen. Es eignet sich auch gut für den Unterricht, da das Buch viel Diskussionsthemen eröffnet.«
ANTWORTEN
»Ich persönlich finde das Buch "Kill" von Mats Wahl sehr gelungen. Es macht Spaß es zu lesen und ist zudem auch noch ziemlich spannend! Die Story um die es in "Kill" geht, ist sehr gut ausgedacht,so dass man erst gegen Ende erfährt wer jetzt wirklich der Täter war. Jedoch gefielen mir nicht alle Stellen im Buch, wie zum Beispiel die Pressekonferenzen, weil sie für mich zu langweilig waren. Alles in allem ein gutes Buch, das es sich lohnt zu kaufen! Vor allem Krimi-Fans werden daran Gefallen finden.«
ANTWORTEN
»Das Buch war Inhaltlich sehr mitreisend und man konnte teilweise auch nicht aufhören zu lesen, jedoch war es an gewissen Stellen verwirrend, wie z.B. die vielen Namen. Das Thema "Amoklauf" ist momentan in Deutschland sehr aktuell, deshalb passt diese Lektüre in den Deutschunterricht einer 9. Klasse. Dieses Buch ist weiter zu empfehlen, wenn man auf Krimis steht.«
ANTWORTEN
»Ich fand das Buch teilweise langweilig, aber größtenteils spannend. Schon im ersten Kapitel geht alles ganz schnell und ich stellte mir viele Fragen, die mir im Gegensatz zum Vorgänger "Der Unsichtbare" beantwortet wurden. Gut fand ich, dass sich das Buch an gesellschaftskritischen Themen orientiert. Stellungsweise sinkt der Spannungsbogen während der Ermittlungen, doch das wird durch das Überraschende Ende wett gemacht. Eine Kaufempfelung für Krimifans«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch ist sehr spannend geschrieben. Manchmal waren die schwedischen Namen sehr verwirrend. Doch das verdarb uns nicht die Leselust an diesem Buch. Die Lektüre kann besonders an Jugendliche weiterempfohlen werden. Das Thema "Gewalt an Schulen", bzw. "Amoklauklauf" welche in diesem Buch vorkamen, regt zum Nachdenken an.«
ANTWORTEN
»Insgesamt hat uns das Buch sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend geschrieben, dass man gar nicht mehr aufhören möchte zu lesen. Dem Autor ist es gut gelungen, diese Spannung durch das ganze Buch zu halten und er hat es verstanden die Frage des Täters bis ziemlich zum Schluss geschickt zu verschlüsseln. Das Buch ist unserer Meinung nach besonders gut für Krimmifans geeignet und wir würden es aufjedenfall weiterempfelen. Viel Spaß beim Lesen!«
ANTWORTEN
»Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, da es mit guten Stil geschrieben worden ist. Den Höhepunkt der Schule fande ich am besten! Was allerdings schwer war,war das man sich die Namen der einzelnen Ermittler merken musste.Meine Klasse (Realschule) hat dieses Buch gelesen.Bei manchen habe ich gehört das sie es sehr spannend fanden und das es dem Autor gelungen ist den Täter bis zum Schluss zu verstecken. Ein passendes Buch für Krimifans!«
ANTWORTEN
»Das buch ist einfach genial. Ich hatte nie gedacht, dass es so ein spannendes Buch gibt. Es ist einfach zu empfehlen:-)«
ANTWORTEN
»Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen !!! Wer das Buch noch nicht gelesen hat ist selber schuld !!! Einfach Super !!!«
ANTWORTEN
»Ich finde das bUch sehr gut geschrieben. Es ist nicht so ein langweiliger Krimi wie TKKG oder so, die für das gleiche Alter empfohlen werden.«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch "Kill" sehr gut. Es ist noch ein bisschen spannender wie die zwei ersten Bände "Der Unsichtbare" und "Kaltes Schweigen". Mir ist in diesem Buch Kommissar Fors noch sympatischer geworden. Ich finde Mats Wahl sollte weiter so schreiben. Das Buch ist wirklich zu empfehlen!«
ANTWORTEN
»Das Buch ist ziemlich gut geschrieben, und auch sehr ausführlich. Eine Sache hat mich jedoch sher irritiert: die vielen verscheidenen Namen der Kommisare und Personen!! ansonsten sehr gut..«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

22. September 2017

Heute ist Hobbittag ? wir wünschen Frodo und Bilbo Beutlin herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!  Wir fangen gleich wieder an...
...mehr
21. September 2017
Ein Meisterwerk!

Ein Meisterwerk!

»Ein Meisterwerk! Von Seite 1 an hat mich dieses Meisterwerk gefangen genommen und 720 Seiten lang nicht mehr losgelassen. Es ist jetzt eine Woche her, dass ich es ausgelesen habe und noch immer hänge ich in der Geschichte. Eine Geschichte, die ein Ende hat, das mich sofort Band 3 lesen lassen möchte. Und die mich sicherlich die nächsten 45727236 Jahre in eine Leseflaute stürzen wird, weil ich nicht glauben kann, dass es ein besseres Buch geben kann. Hach, Sarah J. Maas, danke für dieses Geschenk!« www.aluesbuecherparadies.wordpress.com


...mehr

20. September 2017

Meredith Russo, die Autorin von ›Als ich Amanda wurde‹ hat ein wundervolles Video für ihre deutschen Fans gedreht! Darin erklärt...
...mehr
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren