Coverbild Kill von Mats Wahl, ISBN-978-3-423-62277-6

Kill

Ein Fall für Kommissar Fors
Roman
Taschenbuch
8,95 EURO
»›Kill‹ ist ein mitreißender Krimi nicht nur für Kinder, ein aufwühlendes Buch.« Berliner Zeitung

So verzwickt war die Lage für Kommissar Fors noch nie: An einer Schule fallen Schüsse – aus seiner eigenen Dienstwaffe. Konkrete Hinweise auf die Täter, Fingerabdrücke oder Patronenhülsen gibt es nicht, die jungen Zeugen stehen unter Schock. Die Ermittlungen verlaufen mühsam, bis klar ist, wer die Waffe gestohlen hat. Aber hat die Polizei damit auch den Amokschützen aus der Schule? Ein psychologisches Puzzle der Extraklasse.

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
8,95
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
Details
EUR 8,95 € [DE], EUR 9,20 € [A]
Reihe Hanser
Übersetzt von Angelika Kutsch
320 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-62277-6
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Mats Wahl

Mats Wahl

Mats Wahl, geboren 1945 auf der Insel Gotland, zählt zu den großen skandinavischen Jugendbuchautoren. Er studierte Literaturgeschichte, Anthropologie und Pädagogik und ...

Pressestimmen

Berliner Zeitung
»›Kill‹ ist ein mitreißender Krimi nicht nur für Kinder, ein aufwühlendes Buch.«
Mannheimer Morgen
»Die Krimis des schwedischen Jugendbuchautors Mats Wahl stehen denen seines berühmten Landsmannes Henning Mankell in nichts nach.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Wir finden das Buch sehr interessant. Man hat erfahren wie es in einem Jungen aussehen könnte, wenn er einen Amoklauf begeht. Welche vielen verschiedenen Gründe es gibt. Da es sich aber nach unserer Meinung nach nicht um einen richtigen Amoklauf handelt finde wir es äußerst interessant. Auch bringt das Buch für uns einen unerwarteten Schluss. Bei manchen Krimis weiß man schon ab den ersten Kapiteln wie es ausgeht, doch bei diesem nicht. Man war gespannt wie es nun mit Kommissar Fors, Emil, Jonny oder eben auch den Ermittlungen weitergeht. Doch das Buch hat manchmal auch Stellen, die sich unserer Meinung nach zu lang hinziehen. Ein Beispiel sind die Pressekonferenzen, die sich über das ganze Buch hinziehen. Da viele Personen in dem Buch vorkommen, musste man oft überlegen wie man diese am Besten unterordnet. Manchmal mussten wir auch nochmal einige Seiten zurückblättern, dass uns nach einiger Zeit lästig wurde. Doch im Großen und Ganzen überwiegt das Positiv. Und wir würden das Buch ohne weiteres anderen Schülern, Lehrern oder auch Erwachsenen weiterempfehlen. Es eignet sich auch gut für den Unterricht, da das Buch viel Diskussionsthemen eröffnet.«
ZURÜCK ZU ALLEN LESERSTIMMEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

20. August 2018

Heute stellt euch Nicole eines ihrer Highlights im August vor: ›Elian und Lira – Das wilde Herz der See‹! »Ich habe ein Herz für...
...mehr
14. August 2018

Lernt Alexandra Christo kennen! Die Autorin von ›Elian und Lira – Das wilde Herz der See‹ gibt euch in ihrer Videobotschaft...
...mehr

13. August 2018

Die 16-jährige Lara Jean Covey hatte noch nie einen Freund. Was nicht daran liegt, dass es bisher keine geeigneten Kandidaten...
...mehr
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren