Coverbild Ich und die Menschen von Matt Haig, ISBN-978-3-423-42226-0

Ich und die Menschen

Roman
E-Book
7,99 EURO
Taschenbuch
9,95 EURO
Ein Roman »mit einem ganz großen Herzen« Daily Express

In einer regnerischen Freitagnacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Er hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen. Jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die ihn überkommen, wenn er Debussy hört oder Isobel, der Frau des Professors, in die Augen blickt?

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
7,99
Sofort lieferbar
in den Warenkorb
Details
EUR 7,99 € [DE], EUR 7,99 € [A]
eBook
Deutsch von Sophie Zeitz
352 Seiten, ISBN 978-3-423-42226-0
Autorenporträt
Portrait des Autors Matt Haig

Matt Haig

Matt Haig wurde 1975 in Sheffield geboren und hat bereits eine Reihe von Romanen und Kinderbüchern veröffentlicht, die mit verschiedenen literarischen Preisen ...

Preise und Auszeichnungen

LovelyBooks-Leserpreis
2016 - Bronze in der Kategorie Sachbuch & Ratgeber
Autorenspecial
Special

Matt Haig

Mehr über den Autor brillanter, witziger, emotionaler Romane wie ›Ich und die Menschen‹ oder auch ›Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben‹.

Mediathek

Trailer: Matt Haig: Ich und die Menschen - Langversion

Pressestimmen

Stefan Sprang, hr1, Mai 2014
»›Ich und die Menschen‹ ist ein phantasievoller Roman, immer superkomisch, wenn außerirdisches Ungeschick auf menschliche Macken trifft – immer aber auch fein philosophisch.«
Friedel Bott, Radio Bremen, Buchpiloten, Mai 2014
»Ein kluger, intelligenter und sensibler Roman.«
Hamburger Morgenpost, plan 7, April 2014
»Wir Menschen durch die Augen eines Alien betrachtet – lustig, philosophisch und romantisch.«
Günter Keil, Westdeutsche Zeitung, April 2014
»Matt Haigs Roman ›Ich und die Menschen‹ ist ein amüsanter Reisebericht voller köstlicher Erkenntnisse.«
Dierk Wolters, Frankfurter Neue Presse, April 2014
»Der Brite Matt Haig hat einen ebenso warmherzigen wie nachdenklichen Roman geschrieben.«
Valentina Kobl, Berner Zeitung, Juni 2016
»Haigs Buch hat Herz.«
Sonja Stöhr, diezukunft.de, September 2015
»Matt Haigs ›Ich und die Menschen‹ ist ein wundervoller, fantastisch literarischer Roman, der nicht nur Science-Fiction-Fans begeistern kann.«
Georg Wieczorek, Delmenhorster Kreisblatt, September 2015
»Dieses Buch bietet einiges, es ist witzig, verrückt und philosophisch.«
SüWo lokal, Juni 2015
»Matt Haigs ›Ich und die Menschen‹ ist ein warmherziges Buch mit einer ungewöhnlichen Geschichte.«
Jonathan R. Werner, bn Bibliotheksnachrichten, Dezember 2014
»Ein Buch für alle Angehörigen der Spezies Mensch!«
Elisabeth Schlemmer, bookreviews.at, November 2014
»Kann ich nur empfehlen.«
Sabine Glitza, bucheuphorie.de, Oktober 2014
»Lest dieses Buch!«
Neues Deutschland, Juli 2014
»›Ich und die Menschen‹ von Matt Haig - herzerwärmend und hochkomisch.«
Kölner Stadt-Anzeiger, Juli 2014
»Matt Haig hat mit ›Ich und die Menschen‹ eine neue Utopie geschrieben.«
Katrin Futterknecht, Jolie, Juli 2014
»Selten schon beim Vorwort so gelacht.«
Georg Wieczorek, Delmenhorster Kreisblatt, Mai 2014
»Dieses Buch bietet einiges. Es ist witzig, verrückt und philosophisch.«
Heiko Buhr, Lebensart im Norden, Mai 2014
»›Ich und die Menschen‹ ist ein sehr unterhaltsamer Roman mit einem ganz eigenen Blick auf die menschliche Zivilisation.«
Lebensart, Mai 2014
»›Ich und die Menschen‹ ist ein sehr unterhaltsamer Roman mit einem ganz eigenen Blick auf die menschliche Zivilisation.«
Bielefelder, Mai 2014
»Unterhaltsam und mit klugem Humor stellt der Autor die Frage, was es bedeutet ein Mensch zu sein.«
Doris Eschenmose Codoni, Rheintaler Weekend, April 2014
»Selten bringt ein Buch seine Leser so zum Lachen, rührt sie zugleich zu Tränen und stimmt sie auf so leichte Weise nachdenklich.«
fantasybuch.de, April 2014
»Ein wunderbares Buch, das mit einer gewissen Leichtigkeit zum Nachdenken anregt.«
Pia Jäger, Buchprofile/Medienprofile, Jg. 59/2014, Heft 3
»
Unbedingt lesenswert.
«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Ich habe für dieses tolle Buch nur lobende Worte. Selten habe ich schon bei den ersten Seiten eines Buches so herzlich lachen müssen, wie bei diesem. Es war total witzig zu lesen, wie dem Nicht - Andrew Martin in seiner Anfangszeit auf der Erde so einige "Hoppalas" passiert sind, aber auch seine Gedanken, die Menschen betreffend, waren zum Schmunzeln. Wunderschön war es, mitzuverfolgen wie das Wesen in Andrew langsam gelernt hat, das Menschsein zu lieben, die guten Seiten der Erdenbewohner zu sehen und wie er Gefühle empfinden und auszudrücken versucht hat. - Deswegen habe ich all das Geschriebene geradezu verschlungen. Und was mir in "Ich und die Menschen" über die Menschen, die Gesellschaft, den (technischen) Fortschritt, über das Leben an sich und vor allem über die Liebe bewusst geworden ist, ist Gold wert. - Allein deshalb lohnt sich das Lesen! Ich kann und will das Eintauchen in diese fantasievolle und für's Leben lehrreiche Lektüre jedem uneingeschränkt empfehlen!«
ZURÜCK ZU ALLEN LESERSTIMMEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren