Coverbild Das Black-Box-Prinzip von Matthew Syed, ISBN-978-3-423-26130-2
Leseprobe merken

Das Black-Box-Prinzip

Warum Fehler uns weiterbringen
Analysieren statt vertuschen

Lernen aus Fehlern hat den Status eines Klischees, aber Matthew Syed zeigt, was hinter der erfolgreichsten Lernmethode der Menschheit steckt. Er gibt Einblick in die Bandbreite der Techniken, die die innovativsten und erfolgreichsten Organisationen der Welt nutzen. Denn der wichtigste Faktor des Erfolgs ist eine positive Einstellung zum Scheitern.

Positive Fehlerkultur

Die Luftfahrt hat eine besondere, positive Fehlerkultur. Misserfolge und Fehler werden ernst genommen und – mit Hilfe der Black Box – analysiert. So kann man nachvollziehen, welche Kommunikation im Vorfeld stattfand und inwiefern falsche Entscheidungen getroffen wurden. Der erstaunliche Sicherheitsgrad der Luftfahrt resultiert daraus.

Erfolgsgarant Fehleranalyse

Menschen, die gezielt aus Fehlern lernen, anstatt sie zu vertuschen oder anderen in die Schuhe zu schieben, nennt Matthew Syed »Black-Box-Denker«. Dazu sind jedoch nur wenige in der Lage. Auch in vielen Unternehmen geht man mit Misserfolgen nicht offen und ohne Schuldzuweisungen um. Matthew Syed bietet aufschlussreiche Analysen für dieses Verhalten. Zu welchen Erfolgen hingegen ein offensiver Umgang mit Fehlern führen kann, führt er uns anhand konkreter Beispiele vor Augen, aus der Welt des Sports oder von erfolgreichen Unternehmen wie Google, Pixar oder Dropbox. Positive Fehlerkultur ist ein wichtiges Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. ›Das Black-Box-Prinzip‹ zeigt, was Einzelne ebenso wie Institutionen konkret tun können, um tatsächlich aus Misserfolgen zu lernen.

Erhältlich als
   Premium
Coverbild Das Black-Box-Prinzip von Matthew Syed, ISBN-978-3-423-26130-2
11. November 2016
978-3-423-26130-2
16,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Das Black-Box-Prinzip von Matthew Syed, ISBN-978-3-423-43065-4
11. November 2016
978-3-423-43065-4
14,99 [D]
Details
EUR 16,90 € [DE], EUR 17,40 € [A]
dtv premium
Aus dem Englischen von Ursula Pesch und Franka Reinhart
Deutsche Erstausgabe, 384 Seiten, ISBN 978-3-423-26130-2
Autorenporträt
Portrait des Autors Matthew Syed

Matthew Syed

Matthew Syed, Jahrgang 1970, ehemaliger Tischtennis-Profi (viermaliger englischer Meister, nahm zweimal an den Olympischen Spielen teil), schreibt heute für die Times ...
Buchspecial
Special

Matthew Syed: Das Black-Box-Prinzip

Der wichtigste Faktor des Erfolgs ist eine gesunde Einstellung zum Scheitern.

Mediathek

Matthew Syed: Das Black-Box-Prinzip

Pressestimmen

Monika Graf, Buchprofile/medienprofile. Medienempfehlungen für die Büchereiarbeit, Mai 2017
»Fundiert und von Relevanz für den persönlichen, unternehmerischen, institutionellen und gesellschaftlichen Bereich.«
Michael Holmes, Psychologie heute, 1. Mai 2017
»Matthew Syed belegt eindrucksvoll, wie in vielen Branchen aus Fehlern gelernt werden kann ...Seine kluge Streitschrift weist den Weg in eine niemals perfekte, aber lernende Gesellschaft.«
Michael Holmes, Psychologie heute, Mai 2017
»Faktenreich und unterhaltsam ... Seine kluge Streitschrift weist den Weg in eine niemals perfekte, aber lernende Gesellschaft.«
getabstract.com, März 2017
»Matthew Syed zeigt, warum Fehler und ein offener Umgang mit ihnen so wichtig sind. Er spürt auch den Motiven des Leugnens nach und nennt viele dramatische Beispiele für dessen verheerende Folgen. … Man kann nur wünschen, dass es die eine oder andere Veränderung bewirkt, die am Ende Leben retten kann, etwa im Gesundheitswesen. getAbstract empfiehlt das Buch jedem, denn wir alle machen Fehler und jeder sollte begreifen, wofür sie gut sind.«
Renate Martin, Bücherspiegel, März 2017
»Matthew Syed beschreibt, wie kostbar es sein kann, sich Fehler genau anzuschauen, zu analysieren, um daraus zu lernen. Und nicht nur das. Auch alte Verfahren, Meinungen, Thesen mal auf den Prüfstein zu legen, hat seinen Sinn. … Der Autor stellt sehr viele Beispiele vor, wie wir mit Fehlern umgehen, in welchen Branchen mit Fehlern konstruktiv umgegangen wird und wo und wie sie demonstrativ geleugnet werden. … Dabei schaut Syed auch in die Vergangenheit, in die Entwicklung, wie in welchen Ländern eine Fehlerkultur entwickelt wurde. … Kirche, Machtstrukturen, Obrigkeitsdenken, strenge Hierarchien, all diese sozialen Begebenheiten, schreibt Syed, hindern uns daran, Fehler zu sehen und sie laut und deutlich zu benennen. Sehr anschaulich und gut verständlich taucht der Autor in einzelne Geschichten ein. … Syed hat viele Interviewpartner aus der Industrie zu Wort kommen lassen und führt vor, wie aus einer Idee und vielen Versuchen ein neues Produkt auf den Markt kommen kann.«
Winfried Kretschmer, changex.de, Januar 2017
»Ein Sachbuch in bester angelsächsischer Tradition, gut recherchiert, klar argumentierend und mit Geschichten, die im Gedächtnis bleiben.«
Susanne Braun, Textblüten, https://textblueten.wordpress.com, Januar 2017
»Matthew Syeds Buch liest sich über weite Strecken wie ein spannender Action-Thriller, insbesondere wenn er Beispiele aus der Luftfahrt schildert. Durch die ungemein lebendige und packende Erzählweise gelingt es dem ehemaligen Tischtennis-Profi seinen Lesern die Fälle, anhand derer er seine Thesen entwickelt, ungemein nah zu bringen. Sehr überzeugend wirkt dabei insbesondere seine Fähigkeit, die Sachverhalte sehr differenziert und aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren