Coverbild Die letzte Nacht der Monarchie von Michael Appel, ISBN-978-3-423-28162-1
Leseprobe merken
neu

Die letzte Nacht der Monarchie

Wie Revolution und Räterepublik in München Adolf Hitler hervorbrachten
Vor 100 Jahren: die Revolution in Bayern 1918

Am 7. November 1918 wurden in Bayern die Wittelsbacher gestürzt. In kurzer Zeit folgten alle anderen deutschen Fürstenhäuser. Noch bevor am 9. November die Republik ausgerufen wurde, gründete Kurt Eisner die bayerische Republik als Freistaat. Mit diesem Elementarereignis beginnt der Aufstieg des Nationalsozialismus. Appel schildert den Ausgangspunkt eines zeitgeschichtlichen Dramas anhand plastischer Erinnerungen und Tagebücher der Zeitgenossen. Das Buch vermittelt die Vorgeschichte der Revolution, die letzte Nacht der Monarchie und die entscheidenden Tage danach sowie die Zeit des Freistaates Bayern bis zur Ermordung Kurt Eisners, die Räterepublik und die ersten Schritte Hitlers auf dem Weg zur Gegenrevolution.

Erhältlich als
   Hardcover
Coverbild Die letzte Nacht der Monarchie von Michael Appel, ISBN-978-3-423-28162-1
9. März 2018
978-3-423-28162-1
28,00 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Die letzte Nacht der Monarchie von Michael Appel, ISBN-978-3-423-43399-0
9. März 2018
978-3-423-43399-0
22,99 [D]
Details
EUR 28,00 € [DE], EUR 28,80 € [A]
dtv Sachbuch
Originalausgabe, 384 Seiten, ISBN 978-3-423-28162-1
Autorenporträt

Michael Appel

Michael Appel, Dr. phil., hat Geschichte, Politikwissenschaften und Philosophie studiert. Er arbeitet als Autor und Regisseur für den Bayerischen Rundfunk, ...

Pressestimmen

Falko Krause, ekz bibliotheksservice, 16. April 2018
»Ein wirklich gelungenes historisches Werk, unbedingt lesenswert.«
Bernd Sobolla, Deutschlandfunk, April 2018
»›Die letzte Nacht der Monarchie‹ ist eine differenzierte gesellschaftliche Bestandsaufnahme der Revolution von 1918, atmosphärisch packend und stilistisch aus einem Guss geschrieben. Eine überzeugende Darstellung, die auch davon lebt, dass Michael Appel viele Protagonisten in Form von Kurzbiografien beschreibt.«
Richard-Heinrich Tarenz, WILD MAGAZIN, 21. März 2018
»Ein faszinierendes Schaubild einer Zeit und ihrer Menschen.«
Luzerner Zeitung, 19. März 2018
»Appel fächert die Realität auf, beschriebt die Ereignisse aus der Optik jener , die Tagebuch geführt haben. So erleben wir die Zeit aus großer Nähe.«
Börsenblatt, 1. März 2018
»Durch die Tagebuchberichte ist der Leser sehr nah am damaligen Lebensgefühls, das zwischen Lebensfreude und der Alltagssorge um Lebensmittel, zwischen Tanzvergnügen und politischem Chaos schwankt.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren