Coverbild Die Welt auf dem Kopf von Milena Agus, ISBN-978-3-423-41818-8
merken
Milena Agus

Die Welt auf dem Kopf

Roman

Der neue Roman der internationalen Bestsellerautorin

Wie schön lässt sich von der großen Liebe träumen, in dem einst prächtigen, alten Palazzo. Er liegt in Cagliari, in einem heruntergekommenen Viertel unweit des Hafens. Menschen aus aller Welt leben hier, es ist bunt, lebhaft und laut – eine wilde Mixtur aus Geräuschen, Gerüchen und Zusammengehörigkeitsgefühl. Oben wohnt Mr. Johnson, ein amerikanischer Violinist in den Siebzigern, dem gerade die Frau davongelaufen ist. In der Mitte die träumende Studentin, die uns diese wundersame Geschichte erzählt, unten Anna mit ihrer Tochter Natascia. Ihre Wohnung ist dunkel und ärmlich, und Anna hat drei Jobs, um das nötige Geld zu verdienen. Sie ist herzkrank, doch als die Idee aufkommt, sie könne sich um Mr. Johnsons Haushalt kümmern, steckt sie ihren weichen, nicht mehr ganz jungen Körper in Reizwäsche, um ihn zu verführen. Ein Reigen beginnt, und die Liebe taucht alles in ein sanftes, mildes Licht ...

Erhältlich als
  E-Book
Coverbild Die Welt auf dem Kopf von Milena Agus, ISBN-978-3-423-41818-8
1. April 2013
978-3-423-41818-8
7,99 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
  Taschenbuch
Coverbild Die Welt auf dem Kopf von Milena Agus, ISBN-978-3-423-14491-9
22. April 2016
978-3-423-14491-9
9,90 € [D]
  Hardcover
Coverbild Die Welt auf dem Kopf von Milena Agus, ISBN-978-3-423-28013-6
1. April 2013
978-3-423-28013-6
18,90 € [D]

Details

EUR 7,99 € [DE], EUR 7,99 € [A]
eBook
Aus dem Italienischen von Monika Köpfer
208 Seiten, ISBN 978-3-423-41818-8
1. April 2013

Autorenporträt

Portrait des Autors Milena Agus

Milena Agus

Milena Agus wurde in Genua als Kind sardischer Eltern geboren. Heute lebt sie in Cagliari auf Sardinien, wo sie an einer Schule Italienisch und Geschichte unterrichtet.

Autorenspecial

Special
Milena Agus

Erfahren Sie mehr über die sardische Schriftstellerin und ihre feinsinnigen Romane.

Mediathek

Interview: Milena Agus - Die Welt auf dem Kopf

Buchtrailer: Milena Agus - Die Welt auf dem Kopf

Pressestimmen

Peter Pisa, Kurier, Wien, August 2013
»Schöne Idee, poetisch umgesetzt und federleicht.«
Grazia, Mai 2013
»Die Sehnsüchte und Dramen der Bewohner verbinden sich zu einem sommerlichen Liebesroman, leise, luftig und mit einer Prise Melancholie.«
Glamour, April 2013
»Das ist mal traurig, oft überraschend und durchgehend toll zu lesen.«
Wolf Peter Schnetz, Nürnberger Nachrichten, April 2013
»Milena Agus hat nicht nur einen Roman über die Liebe im Alter, sondern, und das zeichnet ihn aus, auch mit großer Liebe geschrieben.«
Hans H. Menz, Schanzer Zeitung, Oktober 2013
»Eine Geschichte voller Poesie und Liebe.«
Zuhause Wohnen, Juli 2013
»So viele Sehnsüchte durchwehen den alten Palazzo überm Hafen von Cagliari – Milena Agus verwebt sie mit Poesie und Leichtigkeit.«
zuhause wohnen, Juni 2013
»So viele Sehnsüchte durchwehen den alten Palazzo überm Hafen von Cagliari - Milena Agus verwebt sie mit Poesie und Leichtigkeit.«
Bibliophilin, bibliophilin.de, Mai 2013
»Das Ende des Buches ist einzigartig, ganz anders als alles, was ich bis jetzt gelesen habe.«
SWA - Sonntags- und Wochenanzeiger, April 2013
»Mit brillanter Leichtigkeit entführt Milena Agus ihre Leser wieder einmal in eine Welt voll Poesie.«
Julia Krischik, Lea, März 2013
»Eine Geschichte voller Poesie, Leichtigkeit - und Liebe.«
frau und mutter, März 2013
»Ein poetisches Märchen über die Idee der späten Liebe.«
Stefanie Rufle, booksection.de, März 2013
»Mit sicherer Hand und einem permanenten Augenzwinkern zeichnet Agus ihre Figuren, die einem mehr und mehr ans Herz wachsen.«
Eßlinger Zeitung, 11./12.05.2013
»Schon mit ihrem Roman ›Die Frau im Mond‹ schrieb Agus 2006 einen Bestseller. ›Die Welt auf dem Kopf‹ ist ein gelungener Nachfolger.«

Leserstimmen

Ihre Meinung

buchleserin, September 2013
»Der einst prächtige alte Palazzo, in einem heruntergekommenen Viertel unweit des Hafens in Cagliari, der alten sardischen Hafenstadt, wurde aufgeteilt in einzelne Wohnungen. Hier leben Menschen aus aller Welt. Mr. Johnson, ein amerikanischer Violinist in den Siebzigern, ist der Signore von oben. Er sucht eine Haushälterin, da seine Frau, eine reiche Sardin, ihn verlassen hat. Die Signora von unten ist die herzkranke Anna, die zwei Stockwerke unter ihm wohnt. Im Stockwerk dazwischen wohnt eine Literaturstudentin, die uns diese schöne Geschichte erzählt und von der großen Liebe träumt. Wenn Mr. Johnson auf Kreuzfahrten spielt, gießt sie bei ihm die Blumen. Zusammen mit Anna geht sie zu Mr. Johnson, sie hat ihm Anna für die Stelle als Haushälterin empfohlen. Anna hat drei Jobs, ihre Tochter Natascia hat studiert, ist aber arbeitslos. Mr. Johnson stellt Anna als Haushälterin ein. Anna ist sehr zufrieden mit ihrer Arbeit und sie mag Mr. Johnson sehr. Die beiden kommen sich näher und sie zieht bei ihm ein. Eines Tages taucht plötzlich Mr. Johnsons Sohn mit Enkel auf und auch Mrs. Johnson kehrt zurück … Das Cover ist auffällig gestaltet mit der blauen Tür und der Frau die aus dem Fenster schaut. Bei diesem Blau denke ich gleich ans Meer und ein Blick aufs Cover lädt zum Träumen ein. Das Buch ist flüssig geschrieben und lässt sich angenehm leicht lesen. Der Schreibstil ist ganz wunderbar und man fühlt richtig gut die Atmosphäre die dort herrscht. Die Studentin erzählt von ihrer Familie und von den Menschen, die bei ihr im Haus wohnen. Anna ist ihr eine sehr gute Freundin und Ersatzmutter geworden. Auch die anderen Menschen im Haus lernen sich immer besser kennen und sind zu ihrer Ersatzfamilie geworden. Ihr Vater, der eine Affäre mit einer Studentin hatte, hat sich das Leben genommen und ihre Mutter ist geistig verwirrt. Deshalb wurde sie von ihrer Tante großgezogen. Anna und Mr. Johnsson entdecken die große Liebe. Plötzlich kommt Mrs Johnsson wieder zurück. Es ist eine sehr gefühlvolle Geschichte um Menschen, die sich um einander kümmern und lieben. Die junge Studentin glaubt an die große Liebe und hat Angst ihre neue Familie zu verlieren. Sie fängt mit dem Schreiben an. Die Charaktere sind alle sehr liebenswert dargestellt. Eine wunderschöne Geschichte über Nachbarn, die zu einer Familie zusammenwachsen und über die Liebe. Alles ist sehr gefühlvoll erzählt.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren