Coverbild Eine fast perfekte Welt von Milena Agus, ISBN-978-3-7424-1361-1

Eine fast perfekte Welt

Lesung mit Gabriele Blum (4 CDs)

Ist das Glück immer da, wo wir nicht sind? Diese Frage stellt sich Ester, als sie als junge Frau endlich ihr sardisches Heimatdorf hinter sich lassen kann – und doch auch im fernen Genua nicht die Zufriedenheit findet, nach der sie sich so sehnt. Auch ihre Tochter Felicita erkennt erst spät im Leben, was sie erfüllt und in Cagliari bleiben lässt. Deren Sohn Gregorio zieht es hingegen weit weg nach Amerika. Nur dort blüht der junge Musiker unter Gleichgesinnten auf. Poetisch und berührend erzählt Milena Agus von drei Generationen einer sardischen Familie und der Suche nach ihrem Lebensglück. Lesung mit Gabriele Blum 4 CDs | ca. 4 h 22 min

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
20,00
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen - Aufgrund der aktuellen Situation kann sich die Lieferzeit verzögern
in den Warenkorb
IN IHRER BUCHHANDLUNG ODER BEI EINEM UNSERER ONLINE PARTNER BESTELLEN:
Details
EUR 20,00 € [DE], EUR 22,50 € [A]
Der Audio Verlag
ISBN 978-3-7424-1361-1
Autorenporträt
Portrait des Autors Milena Agus

Milena Agus

Milena Agus wurde 1959 als Kind sardischer Eltern in Genua geboren. Heute lebt sie in Cagliari auf Sardinien. Ihr Weltbestseller ›Die Frau im Mond‹ (2007) wurde 2016 ...
Autorenspecial
Special

Milena Agus

Erfahren Sie mehr über die sardische Schriftstellerin und ihre feinsinnigen Romane.

Pressestimmen

Für Sie, Februar 2020
»›Eine fast perfekte Welt‹ überzeugt mit einer starken jungen Frau, der Sehnsucht nach Liebe und Freiheit und der rauen Schönheit Sardiniens.«
Peter Pisa, Kurier, Januar 2020
»Milena Agus zeigtein Sardinien, ihr Sardinien,das es wahrscheinlich bald nur noch in den Büchern geben wird.«
Susanne Marschall, Badisches Tagblatt, Oktober 2020
»Leichtfüßig und poetisch kommt ihr Buch ›Eine fast perfekte Welt‹ daher, in dem sie versucht, der Frage auf den Grund zu gehen, warum manche Menschen nur negativ, andere positiv sind.«
Janet Ghotoyian, rezensoehnchen.com, August 2020
»Auf berührende und poetische Weise erzählt Milena Agus die Geschichte der drei Generationen.«
Echo, Juni 2020
»Wieder ein sehr lesenswertes Buch der italienischen Autorin Milena Agus!«
Günter Keil, Die Rheinpfalz, Mai 2020
»Milena Agus zeigt mit ihrer vielschichtigen, aber einfach und klar erzählten Geschichte den Gegensatz zwischen Stadt und Land, arm und reich, Tradition und Moderne. Ein Lehrstück übers Leben.«
Babina Cathomen, kulturtipp, Mai 2020
»Und so sorgt die literarische Reise in ein vergangenes Sardinien für etwas südliches Flair in Zeiten, in denen das Kopfkino die Ferien in der Ferne ersetzt.«
Britta Helmbold, Ruhr Nachrichten, April 2020
»Empfehlenswert.«
Ingrid Mosblech-Kaltwasser, der-kultur-blog.de, März 2020
»Ein starker Roman voller Poesie, Humor und Empathie.«
Zugerbieter, März 2020
»Poetisch und berührend erzählt Milena Agus von drei Generationen einer sardischen Familie und davon, dass wir alle Voraussetzungen für ein erfülltes Leben ins uns tragen.«
Eco.nova, März 2020
»Wie findet man sein Glück in einer Welt, die nicht perfekt ist? Das Buch zeigt's poetisch und berührend.«
Richard-Heinrich Tarenz, wildmagazin.de, Februar 2020
»Milena Agus entfaltet das Panoptikum menschlicher Emotionen: Sehnsüchte, Hoffnung, Wünsche und Träume, aber auch um Enttäuschungen, unerfüllte Liebe und ums Hadern mit dem eigenen Schicksal.«
dieniederoesterreicherin.at, Februar 2020
»Poetisch und berührend erzählt Milena Agus von drei Generationen einer sardischen Familie und davon, dass wir alle Voraussetzungen für ein erfülltes Leben in uns tragen.«
Bernd Kielmann, Buch-Magazin, Februar 2020
»Poetisch und berührend erzählt Milena Agus von drei Generationen einer sardischen Familie und davon, dass wir alle Voraussetzungen für ein erfülltes Leben in uns tragen.«
Günter Keil, ver.di publik, Februar 2020
»Ein Lehrstück übers Leben.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»„Wie schafft man es bloß, an einem solchen Ort zu leben?“ Die Welt ist nicht perfekt. Nicht für Ester, die weg will von Sardinien, weg von der Enge der Insel, der Engstirnigkeit der Mutter, die Ester für den Freitod des Bruders verantwortlich macht. Aber auch am Festland, in Genua, später in Padua, Ester findet mit ihrem Raffaele und der Tochter Felicita kein Glück, weil die Familie anders ist als die Städter. Raffaeles Welt war geprägt vom Krieg, vom Hass gegen den Faschismus, vom Gefangenenlager, aber auch von der unbändigen Kraft der Musik. Felicita, der Tochter fehlt ein Akzent am kleinen a zu ihrem Glück. Selbst als die Familie nach Sardinien zurückkehrt und sich Felicita verliebt. In Sisternes, dem Sohn aus reichem Hause, der sie nur für seine Lust benutzt und Felicita das mit Liebe verwechselt. Und schließlich Gregorio, Felicitas Sohn, das besondere Kind, der Musiker, der den Schritt wagt, nach Amerika zu gehen und dort auch kein Glück findet. „Wie schafft man es bloß, an einem solchen Ort zu leben?“ Die Welt ist nie perfekt, nicht auf Sardinien, nicht am italienischen Festland, nicht in New York. Auch wenn das Gras überall anders viel grüner scheint als dort, wo man gerade ist. Was Ester nicht schafft, bringt Felicita zustande. Sie findet Befriedigung im Kleinen, auch wenn es lange, lebenslange dauert. Milena Agus hat mit ihrem Roman ›Eine fast perfekte Welt‹ eine besondere Liebeserklärung an Sardinien geschrieben. Wie schon in ihren anderen Romanen (›Die Frau im Mond‹, ›Die Flügel meines Vaters‹) sind vor allem ihre Frauenfiguren komplex und kompliziert. Diese Frauen handeln nicht immer nachvollziehbar, bewegen sich oft am Rande des Absonderlichen, perfekt unperfekt, getrieben von Sehnsüchten und dem Bestreben nach Erfüllung. Milena Agus beschreibt, aber sie bewertet nicht, lässt den Leser allein mit der Interpretation, was manchmal schwerfällt. Ester, Felicita, die alte (Groß-)mutter, Felicitas Freundin in Cagliari, sie alle stehen der kargen Schönheit, der schroffen und pittoresken Insel Sardinien in nichts nach.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren