Coverbild Die Ameisensiedlung von Mirijam Günter, ISBN-978-3-423-78212-8
Leseprobe merken

Die Ameisensiedlung

Roman
Sozialer Brennpunkt: Gewalt in der Schule und zu Hause. Die 15-jährige Conny wünscht sich eine bessere Zukunft.

Die 15-jährige Conny lebt mit ihrer alkoholkranken Mutter und ihren jüngeren Halbgeschwistern in der Ameisensiedlung, einem sozialen Brennpunkt am Stadtrand. Von ihrem Vater hat sie die dunkle Hautfarbe und die schwarzen Locken geerbt; kennen gelernt hat sie ihn allerdings nie. Während die Mutter sich mit ständig wechselnden Liebhabern vergnügt, schwänzen Conny und ihre Freunde Andi, Michi und Benni die Schule und hängen am Einkaufszentrum rum.

Der Zusammenhalt in ihrer Clique lässt Conny das Leben ein bisschen erträglicher erscheinen. Die Situation zu Hause gerät dagegen immer mehr außer Kontrolle: Viele Liebhaber der Mutter erweisen sich als brutale Schlägertypen. Völlig überfordert kümmert Conny sich um ihre Geschwister, versucht Geld aufzutreiben und gleichzeitig das Jugendamt fern zu halten. Dann findet sie unerwartet in einem Lehrer eine Person ihres Vertrauens. Er macht ihr Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Doch ihre Freunde reagieren misstrauisch und nehmen den Lehrer als Bedrohung war. Die Clique droht zu zerbrechen. Und dann steht Conny vor einer unmöglichen Entscheidung.

Andi, Michi und Benni wollen den Lehrer entführen und erpressen, um mit dem Geld endlich raus aus der Ameisensiedlung zu kommen. Conny, vor die Wahl zwischen der Clique und ihrem Lehrer gestellt, stimmt schließlich zu. Obwohl die Entführung misslingt, bekommt Conny eine neue Chance. Der Lehrer nimmt sie bei sich auf, um Conny ein neues Leben in einer bürgerlichen Welt mit allen Chancen zu ermöglichen. Doch Conny fühlt sich fremd in dieser Welt und sehnt sich trotz allem nach ihrer Clique und ihrer Heimat zurück …

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Die Ameisensiedlung von Mirijam Günter, ISBN-978-3-423-78212-8
4. Auflage 2013
978-3-423-78212-8
7,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 7,95 € [DE], EUR 8,20 € [A]
dtv Junior
Originalausgabe, 272 Seiten, ISBN 978-3-423-78212-8
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Mirijam Günter

Mirijam Günter

Mirijam Günter ist in Köln aufgewachsen. Bis zu ihrem 16. Lebensjahr hat sie bereits in sieben verschiedenen Heimen gelebt und etliche Schulen besucht. Nach turbulenten ...

Preise und Auszeichnungen

Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis
2003

Pressestimmen

aha!, Dezember 2007
»Die Geschichte macht wütend, traurig und nachdenklich zugleich.«
Rheinische Post, August 2007
»Dieses Buch erzählt die Wahrheit über das Leben in sozialen Brennpunktvierteln.«
Antje Weber in Süddeutsche Zeitung, Mai 2007
»Die Schilderungen aus der Ameisensiedlung wirken nicht nur krass, sondern vor allem authentisch.«
Michael Aust in Bücher, Januar 2007
»…So unprätentiös wie sie hat seit Günter Wallraff lange niemand mehr aus der Perspektive der Underdogs geschrieben…«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Ich konnte mich leider nicht so gut mit der Hauptrolle Conny identifizieren. Sie sagte und dachte viel widersprüchliches. Am Ende konnte ich sie einfach nicht verstehen, dass Freunde für sie wichtiger sind als die Familie. Freunde kommen und gehen, dass ist das was ich oft schon mitmachen musste. Auf seine Familie kann man zählen. Mit Connies "Ehre" bin ich auch nicht so ganz klar gekommen. Aber abgesehen vom Inhalt konnte ich das Buch schnell lesen, dass gefällt mir, ich muss bei anderen Büchern einfach ein Satz dreimal lesen, dass ist bei diesem Buch nicht so oft der Fall gewesen.«
ANTWORTEN
»Das Buch..... Ich habe es von meiner Tante bekommen und es vor einiger Zeit angefangen zu lesen. Musste aber abbrechen, weil mich das ganze zu dolle mitgenommen hat. Das bemerkt ich an meiner schlechter Laune nach dem lesen...hähä Auf jeden Fall sollten wir jetzt eine Buchvorstellung machen und ich habe mir überlegt, dieses zu nehmen, das Conny ja ungefähr mein Alter ist und ich das Thema passend fande...... Ich habe es gaaaanz durch gelesen :) Hat wieder schlechte Laune und das...aber ich muss sagen mir gefällt es noch besser, wie je zuvor Ich habe schon richtig richtig eichtig viele Bücher gelesen auch über Bücher wobei man viel über dieses Thema nachdenkt. Aber das Buch war eindeutig eins meiner Favouriten? So ich muss jetzt weiter mit der Buchvorstellungsvorbereitung machen. An ALLE , die dieses Buch noch nciht gelesen haben LEST LEST LEST !! Es ist es wirklich wert"«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch echt gut. Es ist so geschrieben, dass man sich in die Rolle von Conny und den anderen hineinversetzen kann. Es war das spannendste Buch, das ich bisher gelesen habe. Ich hoffe, das noch weitere so spannende Bücher folgen. LG Nina«
ANTWORTEN
»Dieses Buch ist voll gut! Wir haben es in der Schule als Lektüre gehabt! Voll Toll!«
ANTWORTEN
»das buch hat mir ganz gut gefallen.«
ANTWORTEN
»Hey ... erst mal wie gehts ihnene den mir geht es ganz gut... ich fand die vorleseung eigentlich ganz gut .. ich fand es schade das sie aber nicht aus dem buch AMEISENSIEDLUNG gelesen haben aber das buch HEIM war auch gut =)... ich hab es aber schon gelesen und es gefählt mir,es wiederspiegelt eingie viertel in berlin oder anderen städten. Sie sollten das jetzt nicht als kritik nehmen oder so ich will nur das sie es besser machen beim nächsten mal: lesen sie bisschen lauter und langsamer =) Liebe Grüße Layla & Danke das sie mein buch segniert haben =) ciao ciao«
ANTWORTEN
»Tolles Buch, entspricht teilweise auch der Realität. Wir haben es in der Schule durchgelesen und ich bin begeistert. Echt toll!«
ANTWORTEN
»Tolles Buch, entspricht teilweise auch der Realität. Wir haben es in der Schule durchgelesen und ich bin begeistert.«
ANTWORTEN
»Frau Günter war heute bei uns in der Schule ,im MGJ, und mir hat die Lesung sehr gut gefallen. Die Auszüge aus dem Buch , die Sie vorgetragen hat , waren wirklich mitreißend und haben mich dazu angeregt zu wissen wie das Buch endet. Sie ist wirklich ein sehr netter Mensch und alleine der Satz " Ich achte nicht auf das äußere bei einem Menschen." , hat Sie für mich sehr sympatisch gemacht. Sie schildert in diesem Buch die Schwirigkeiten und Probleme der Jugendlichen in der heutigen Zeit, vor denen viele Angst haben oder einfach weg schauen. Mirijam Günter allerdings geht mit offenen Augen durch die Welt, und genau das zeigt das Buch auch. Ihre Bücher sind wirklich genial... Ein MUSS für jeden. Ich hoffe Sie wird uns noch viel neuen Stoff an Jugendbüchern liefern. Ich kann beide ihrer Bücher nur weiterempfehlen. Trixi (habe Mirijam Günter am Ende noch gefragt ob sie auch Prominente kennt , nud dann kam der Satz den sie so sympatisch gemacht hat.)«
ANTWORTEN
»liebe Frau Günther, ich finde das Buch auch sehr schön, wenn man das so sagen kann. Ich war bei der Vorlesung im MGJ dabei und möchte ihnen eine Sache ans Herz legen: lesen sie das nächste mal bitte etwas langsamer. Um mich in ein neues Buch hineindenken zu können muss ich etwas langsamer lesen und vieler meiner Mittschülerinnen ging es genau so. Danke«
ANTWORTEN
»ich find das buch total geil man wirt mit einer andren welt konfrontiert also leutz lesen lesen LESEN«
ANTWORTEN
»das buch hat etwas magischs man kann nicht mehr aufhören zu lesen da ich auch CONNY heise hab ich mich in die rolle vertieft, ich war diese CONNY. es ist Magisch«
ANTWORTEN
»Hey Leute, ich empfele euch das Buch sehr weiter ob jung oda alt ob mädchen oda junge egal dieses Buch ist für alle etwas ich bin jetzt fast fertig mit dem buch und es ist sehr spannend! also lest doch einfach mal dieses buch durch viel spaß dabei! eure Lissi«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch echt in Ordnung weil sonst lese ich eig immer nur Thriller, Romane,.... usw. Aber das ist echt mal was anderes für mich! Also ich empfehle es weiter für viele Jugendliche.... Lg Lisa«
ANTWORTEN
»Ich find den Roman "Die Ameisensiedlung sehr gelungen und empfehle jedem das Buch weiter, egal ob männlich oder weiblich, ob jung oder alt. Der Roman von Mirijam Günther kann vielleicht, oder so hoffe ich, dazu beitragen, die Vorurteile gegenüber andere soziale Schichten zu entscherfen. Ich finde das Buch sehr aufrüttelnt und zu gleich erschreckent, wie unterschiedlich die Welten in einener Industrienation, wie unserer, noch sein. können. Echt lesnswert!«
ANTWORTEN
»Also,ich habe das Buch in der Schule als Lektüre gelesen. Mir und meiner Klasse hat es sehr gefallen. Es ist verständlich, macht einem Spaß weiter zulesen und man erfährt vieles über eine andere Welt. Man wird zum nachdecken angeregt..... Auch unserem Lehrer hat dieses Buch sehr gefallen. :)«
ANTWORTEN
Dj MoMo, März 2009
»Hamma geil , das Buch !«
ANTWORTEN
»Das Buch habe ich nicht gelesen, aber die Autoren hat vor kurzem an unserer Schule Auszüge daraus vorgelesn. Was mich am meisten an diesem Buch gefesselt hat, war, dass es mit sehr simplen Worten eine sehr komplexe Welt versucht zu beschreiben. Doch muss ich leider auch anmerken, dass dieser Versuch nur teilweise gelungen ist, da in diesem Buch unter anderem recht viele Klisches bedient werden wirkt es nicht mehr so autentisch, weil es dadurch die gedankliche Tiefe verliert, die es an anderer Stelle aufbaut. Alles in Allem ist dieses Buch aber sehr gut gelungen und da es mit Genuß gelesen werden kann, muss man es weiter empfehlen. Also lest dises Buch, es wird euch nicht schaden.«
ANTWORTEN
»Dieses Buch ist unbeschreiblich! Ich habe es von meiner Freundin ausgeliehen und heute angefangen und grade zu Ende gelesen. Das Buch ist für jeden etwas- für Leute die wenig lesen, die viel lesen, die Fantasy-Romane (wie ich eigentlich auch) bevorzugen und auch für Erwachsene, die meinen sie hätten schon alles bzw "solche" Bücher gelesen. Lass euch von der Beschreibung auf keinen Fall abschrecken (wie es bei manchen vielleicht ist) und stempelt das Buch nicht ab sondern lest zumindest den Anfang- egal was ihr zuerst darüber denkt. Ich möchte auch nicht zuviel über das Buch verrraten... es hat ja auch nicht zu viele Seiten um es selber rauszufinden, oder?«
ANTWORTEN
»Wir haben das Buch als Lektüre in der Schule gelesen und ich fand es sehr interessant, da es einem 2 verschiedene welten zeigt, die nicht zusammen passen..... nur ich fand es "dumm" von Conny, dass sie ihre Chance nicht genutzt hat. Denn sie und ihre Freunde haben sich anfangs immer über ihr Leben beschwert und wollten immer aus der Siedlung rauskommen, doch sobald sich die -Gelegenheit dazu bot wollte sie sich nicht in das andere Leben integrieren....auch wenn ich versteh das das schwer sein kann....«
ANTWORTEN
»Hallo , Ich habe das Buch zwar noch nicht gelesen aber das was ich gelesen habe fand ich ziemlich interessant. ich bin überzeugt von dem Buch was wir auch bald in der Schule lesen werden .«
ANTWORTEN
»ich war dabei mit meiner Klasse in,als die Autorin in Dresen Auszüge vorgelesen hatt.Danach dachte ich mir folgendes: "ein Buch, das ohne jede sprachliche Angepasstheit von einer "Welt" spricht, die vielevon uns nicht kennen" das Buch habe ich noch am selben Nachmittag von der ersten bis zur letzten Seite durchgelesen. Und mir fiehl folgendes ein: "Ein Buch,dass jedem die Augen öffnet und zum Nachdenken anregt.Conny zeigt, wie schwer es sein kann, zwischen dem vernüftigen und dem dem bevorzugten weg zu entscheiden.Schonungslos und folgen die Ereignisse einander und zeigen, wie wichtig Freunde sind.Es zeigt die himmelweiten sozialen Unterschiede, welche es in fst jeder Stadt gibt." Ich denke das Ziel des Buches ist es, der Bevölkerung einen Spiegel vorzuhalten und damit gegen auftretende Konflikte aufgrund des sozialen Standes zu demonstrieren.«
ANTWORTEN
»Hallo ich finde das Buch super super gut weil man sieht, wie schlecht es manchen doch geht ich bewundere Conni die trotz ihres sehr schweren Lebens nicht aufgibt und tapfer versucht,sich durchs Leben zu beißen!«
ANTWORTEN
»Von den Personen hat mir die Hauptrolle sehr gut gefallen, weil sie so tapfer war und ihre Frunde nicht im Stich gelassen hat. Auch dass sie ihrer Mutter halbwegs verziehen hat. Ich fand die Art, wie die Personen beschrieben wurden, wirklich gut, denn ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und mich in ihre Lage versetzen. Die Teile, wo sich noch alles in der Ameisensiedlung abspielt, gefallen mir besser, denn die Menschen haben alle das selbe Leid und helfen sich.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

19. August 2017

Happy 20th Birthday to the Chosen One!
...mehr
18. August 2017

Es ist Wochenende ? und wir lassen uns mit Sarah J. Maas ›Das Reich der sieben Höfe – Flammen und Finsternis‹ in das magische...
...mehr

17. August 2017

doodle!
...mehr

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren