Coverbild Heim von Mirijam Günter, ISBN-978-3-423-78232-6
Leseprobe merken

Heim

Roman
Eine Heimkarriere in Deutschland. Authentisch, ungekünstelt und atemlos spannend erzählt.

»Unsere Welt, die Welt der Jungen und Mädchen aus den Heimen, hatte keinen Platz für Träume, sie ließ uns keine Zeit dazu. Wir lebten wie batteriebetriebene Männchen, solange die Batterie voll war, liefen wir. Wenn die Batterie leer war, waren wir tot.«

Dreizehn Jahre ist die Ich-Erzählerin, als sie in ein Heim kommt. Knapp drei Jahre und einige Heime später steht sie bereits vor den Scherben ihres jungen Lebens: Sie hat sich den Ruf eines ›schwererziehbaren‹ Mädchens erworben, mehrere Schulen geschmissen und es sogar geschafft, bei einem Ausbruch einen Erzieher zu verletzen und mit ihrer Clique bis nach Spanien abzuhauen.

Ihre Freunde sind ihr einziger Halt, ihre Ersatzfamilie. Ihnen geht es ähnlich, sie alle tragen dieses gehetzte Lebensgefühl ins sich, das nicht selten mit Hilfe von Alkoholexzessen betäubt wird. Und dennoch schafft es die Protagonistin immer wieder mit einer verblüffenden Schlagfertigkeit und Ironie weiterzumachen, indem sie sich selbst zuspricht: »Ich bin fünfzehn Jahre alt und habe schon verdammt viel gesehen …«

Ausgezeichnet mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2003.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Heim von Mirijam Günter, ISBN-978-3-423-78232-6
2. Auflage 2012
978-3-423-78232-6
7,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 7,95 € [DE], EUR 8,20 € [A]
dtv Junior
336 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-78232-6
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Mirijam Günter

Mirijam Günter

Mirijam Günter ist in Köln aufgewachsen. Bis zu ihrem 16. Lebensjahr hat sie bereits in sieben verschiedenen Heimen gelebt und etliche Schulen besucht. Nach turbulenten ...

Preise und Auszeichnungen

Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis
2003

Pressestimmen

Nordbayerischer Kurier, Januar 2005
»Die Verfasserin erzählt in ihrem Debütroman eine Heimkarriere in Deutschland - schonungslos, authentisch, ungekünstelt und oft mit einem Schuss Ironie.«
Christina Rademacher in Salzburger Nachrichten, Dezember 2004
»Die Lektüre dieses Buches ist wie ein Sprung in kaltes Wasser ohne Chance, vor dem Ende des Romans wieder aufzutauchen.«
Tages-Anzeiger, Oktober 2004
»Mirijam Günter schildert das Leben zwischen überforderten Pädagogen und ausbruchs- beziehungsweise integrationswilligen Jugendlichen mit eiskalter Härte, aber glücklicherweise auch mit rabenschwarzem Humor.«
Nordbayerischer Kurier
»Die Verfasserin erzählt in ihrem Debütroman eine Heimkarriere in Deutschland - schonungslos, authentisch, ungekünstelt und oft mit einem Schuss Ironie.«
HNA
»Spannend und authentisch.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Auf Wunsch meiner Söhne (9 und 12 J.) haben wir dieses Buch, das ich eigentlich für mich ausgeliehen habe, zusammen gelesen, in Rekordzeit, weil wir alle drei vollkommen fasziniert und gefesselt waren von den Protagonisten und ihrer Geschichte. Auch nach Beendigung des Buches sind wir immer noch in Gedanken bei diesen Jugendlichen, deren Schicksal unsere Gesellschaft eigentlich aufrütteln muss. Ein großartiges Buch!«
ANTWORTEN
»Hmmm... ...Abgesehen davon, dass sie supertolle Bücher schreibt, ist Mirijam Günter auch eine ausnehmend gutaussehende und beeindruckende Frau. Wer sie nicht kennt, sollte zumindest ihre Bücher lesen, aber wer nur den Hauch einer Chance hat, sie persönlich kennen zu lernen, sollte diese Chance nutzen! Ich werde sie laut Aussage eines guten Freundes wohl am Mittwoch kennenlernen - darauf freue ich mich mehr als auf Weihnachten!!! Wau, Euer Tono«
ANTWORTEN
»ZITAT:<> ;) BIS DENNE DEINE BEIDEN MÄDELS«
ANTWORTEN
»Ich fand "Heim" einfach klasse. Es ist verdammt schockierend, was da passiert. Diese Geschichte ist zwar ausgedacht, aber das gibt es. Ich fände es wichtig, dass die "reiche" Gesellschaft mal darüber nach denkt, wie diese Menschen, ja es sind auch Menschen wie du und ich, verelenden. Die Personen sind alle noch viel zu jung um so ein Schicksal zu haben, obwohl man für solche Erfahrungen nie alt genug sein kann.«
ANTWORTEN
»Ich "musste" das Buch "Heim" für ein Schulreferat kaufen und lesen. Mit grauen habe ich daran gedacht, da ich doch eher an Fantasy Geschichten interessiert war/bin. Jetzt bin ich froh, dass ich durch das Referat an dieses Buch gekommen bin, denn es hat mir neue Tore der Lesewelt eröffnet. Ich bin fasziniert von Mirijam Günter, die dieses authentische Buch mit so einer leichtigkeit geschrieben hat. Mir fällt keine Stelle ein, in der es auchnur einmal langweilig wird, was bei meinen Fantasywälzern schon ganz anders aussieht ;) Ich danke Miriam Günter, die mir anhand ihres Buches verdeutlicht hat dass im Leben,die für mich natürlichen Sachen nicht immer so selbstverständlich sind.«
ANTWORTEN
»das buch war sehr gut aber trodzdem bleibt der gelbe vogel von myron levoy mein liebling. als erstes dachte ich wie kriege ich diesen dicken buch zu ende. aber das kahm wie von selbst *g*«
ANTWORTEN
»Das Buch Heim ist irgendwie unbeschreiblich,wenn mich jemand fragt worin es darum geht weiss ich nie so wirklich wa sich sagen sollte,klar es geht um ein mädchen was im heim lebt und einige einbrüche macht und so weiter,aber inerhalb der buches sind noch so viele kleine geschichten,zB wie sich die 13-jährige michaela umbringt oder die hauptperson mit ihrer clique bei einem arzt einbricht.Über all diese Sachen habe ich auch lange nachgedacht und sie haben mich interessiert und das alles kann man eben nicht mal so eben beschreiben obwohl das natürlich auch zum Buch gehört.Ich hab heim jetzt schon zum 4.mal durchgelesen und immer wieder erfährt man mehr über die hauptperson,es wird miir immer klarer wie sie denkt und warum sie manche sachen macht.Wenn man jemanden von manchen sachen die die Hauptperson und ihre Clique macht erzählt würde er nicht verstehen warum sie das alles machen,aber wenn man das Buch liest,dann vesteht man warum sie so handeln und an machen Stellen komen einem echt die Tränen. Ich kann diese Buch nur empfelen! Vielen dank,Mirijam Günther,für diese tolle und aufrüttelnde Buch!«
ANTWORTEN
»Vielen Dank an Mirijam Günter für die eindrucksvolle Lesung aus ihrem Buch 'Heim' - aufwühlender Text und authentischer Vortrag - das war richtig gut!«
ANTWORTEN
»Ein aufrüttelndes, spannendes, witziges, ungewöhnliches, hübsches, kluges, furchtbares, angstmachendes, philosophisches und einfach einzigartig tolles Buch! Ich kann es kaum erwarten das zweite Buch von Mirijam Günther zu lesen. Her damit!«
ANTWORTEN
»Mit "Heim" hat Mirijam Günter ein echt beeindruckendes Buch geschrieben. Was "Heim" so besonders macht, ist das unverschönte Erzählen und authentische Beschreiben der Heldin, deren Namen man nicht erfährt. Ein Buch, das unter die Haut geht!«
ANTWORTEN
»Das Buch ist echt toll. Ich wusste vorher gar nicht das das alles so schrecklich zugeht. Vorallem in den Heimen. Ich selber schreibe jetzt auch Geschichten, weil ich durch dieses Buch freude daran gefunden habe. Heim ist mein absolutes lieblingsbuch und ich kann es nur mit begeisterung beschreiben und weiterempfelen.«
ANTWORTEN
»Das Buch "Heim"ist sehr empfehlens werd.Ich habe Mirijam Günter auch beim Gulfhaus miterlebt.das Buch Heim habe ich mir dann natührlich gekauft«
ANTWORTEN
»war heute im haus der jugend (gulfhaus) in vechta und habe die autorin aus diesem buch lesen gehört. sehr interressant, nur bei fragen antwortet sie sehr buchbezogen und lässt sich nicht auf persönliche fragen ein. schade:-( meine meinung zu diesem buch : beide daumen hoch!!!«
ANTWORTEN
»Ich war bei der Vorlesung zu diesem Buch. Es war schön ich kaufe mir auf jedenfall dieses Buch. Mirijam Günter ist auch sehr nett. Ich kann dieses Buch auf jedenfall weiter EMPFEHLEN!«
ANTWORTEN
»Ich hab das buch mindestens 3 durchgelesen,aber ich krieg immer noch nicht genug.SEHR EMPFEHLENSWERT!!!«
ANTWORTEN
»mann,das buch ist super spannend!leute,ihr müsst es kaufen!!!!!!!!!!!!!«
ANTWORTEN
»Das Buch ist voll coll. Und ist voll interesant«
ANTWORTEN
»EINFACH COOL«
ANTWORTEN
»Hi Leute!!! Ich hab dieses Buch gelesen, und das ist so spannend, und mitreissend, das muss man einfach gelesen haben. An manchen Stellen musste ich sogar heulen, so geil ist das. Wenn man liest, wie Mirijam Günter mit ihrem Leben fertig wird, und dass es einem selber auch so gehen könnte, da muss man sich manchmal echt Gedanken drüber machen. Fazit:kaufen und lesen;kaufen und lesen;kaufen und lesen...«
ANTWORTEN
»hey leude!das buch müsst ihr eht unbedingt lesen!ich sollte einen buchvortrag für die schule machen und bin dabei auf das buch gestoßen!einfach wehnsinn ich konnte zu anfang garnicht glauben das das im wirklichenleben echt so sein kann.man merkt erst wie gut man es eigendlich hat mit einem zuhause und mit eltern!auch wenn man sich oft mit ihnen streitet ohne sie gehts auch nicht!Dieses buch hat mir die Augen geöffnet!also ab in die nächst buchhandlung!es lohnt sich!!!!!«
ANTWORTEN
»hi! ich hab des buch zu meinem geburtstag bekommen und bin total überwältigt! habs innerhalb von nem tag durchglesen...ich denk jetzt-nach ner knappen woche-immer noch drüber nach. ich finds einfach faszinerend wie man son buch schreiben kann! ich könnt des glaub ich net, an manchen stellen vom buch sind mir fast scho die tränen gekommen , obwohl ich sonst eigentlich überhaupt net sentimental bin. z.B wo die ich-erzählerin dann erfährt das ihr freund basti sich erhängt hat und sie einfach nichts dazu gsagt hat, fand ich voll traurig. ich will net zu viel verraten! lest des buch am besten selbst! is echt total empfehlenswert! by pia«
ANTWORTEN
»hi erstmal, also ich bin auf das buch aufmerksam geworden,da es letzen monat das buch des monas war. aber was ich eigentlich sagen wollte ist, es ist hammer ich weiß gar nicht wie ich mich austrücken soll. Es bringt ein dazu den ganzen TAg nur zu Lesen, ich habe es in einem Tag gelsen wiel es nicht nur spannent sondern überraschend erlebnisse und zerreisende Momente gibt. In vielen Stellen in dem Buch ist mir nichts mehr dazu eingefallen. Einfach überwältigend, und hat den Preis für das beste jugend-kinder buch 2003 auch verdient. Mir schwieren immernoch viele gedanken durch den Kopf die durch das Bucha ausgelööst wurden. aber das was ich eigentlich damit sagen will das das buch zu 100% weiterempfelend ist und man es wirklich lesen sollte. EInfach total super!!! byebye Angi«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

17. November 2017

›Nur noch ein einziges Mal‹ steigt auf Platz 3 der Spiegel Bestsellerliste ein! ?? Wir sagen Danke an euch großartige Fans! ??...
...mehr
15. November 2017

Habt ihr schon gesehen, was es jetzt als eBundle gibt? Colleen Hoovers Roman ›Maybe Someday‹ und das dazugehörige Spinn-off...
...mehr

13. November 2017

Mit ›Nur noch ein einziges Mal‹ lässt Colleen Hoover Fan-Herzen höher schlagen. Carlotta stellt euch den neuesten Roman der...
...mehr

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren