Mit einer Art von Wut

Goethe in der Revolution

Goethe erlebte als Augenzeuge den blutigen Untergang der ersten deutschen Republik und war zutiefst erschüttert. Gustav Seibt erklärt Goethes Ablehnung der Revolution.

10,90 €

Lieferzeit 3-5 Tage, (versandkostenfrei*)

Oder bei einem Partner bestellen

Terror, Wut und Enttäuschung
Mit einer Art von Wut

Die erste deutsche Republik war von den französischen Eroberern 1793 in Mainz gegründet worden. Goethe erlebte als Augenzeuge ihren blutigen Untergang und war zutiefst erschüttert. Jahre später verfasste er einen Bericht darüber, den Gustav Seibt zum Ausgangspunkt seiner lebendigen Schilderung nimmt. Er erklärt daraus Goethes Ablehnung der Revolution und hebt eine fatale Weichenstellung in der deutschen Geschichte hervor – die Abkehr von den freiheitlichen Ideen der Französischen Revolution in Deutschland.

Bibliografische Daten
EUR 10,90 [DE] – EUR 11,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-34901-7
Erscheinungsdatum: 10.02.2017
1. Auflage
256 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Gustav Seibt

Gustav Seibt ist einer der angesehensten deutschen Feuilletonisten. Nach Stationen bei der ›Frankfurter Allgemeinen Zeitung‹, der ›Berliner Zeitung‹ und der ›Zeit‹ schreibt er seit 2001 für die ›Süddeutsche Zeitung‹. Für seine Arbeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!