Coverbild Das neue Mietrecht von Norman M. Spreng, ISBN-978-3-423-05687-8
merken

Das neue Mietrecht

Problemlösungen für Mieter, Vermieter und Verwalter
Mit AGG

Immer bestens informiert! Nach der Mietrechtsreform 2001 und der Schuldrechtsreform 2002 ist das Mietrecht zwar übersichtlicher, aber leider nicht einfacher geworden. Entsprechend hoch ist der Informationsbedarf von Mietern, Vermietern und Verwaltern, dem dieser Rechtsberater praxisnah und in leicht verständlicher Sprache Rechnung trägt. Das Buch gibt Rat zu allen Streitfragen, die in der Praxis auftauchen, enthält vor allem aber viele Hinweise, wie sich Streit von vornherein vermeiden lässt. Besonders nützlich ist der ausführliche Anhang mit Gesetzesauszügen, 90 Musterschreiben für den Mietalltag, einer Mietminderungsliste und einem umfassenden Adressenverzeichnis. Schon berücksichtigt ist auch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), welches Diskriminierungen begegnen soll und gerade auch im Mietrecht von Bedeutung sein wird.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Das neue Mietrecht von Norman M. Spreng, ISBN-978-3-423-05687-8
4. Auflage
978-3-423-05687-8
16,50 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   Taschenbuch
Coverbild Das neue Mietrecht von Norman M. Spreng, ISBN-978-3-423-50744-8
5. Auflage, in Vorbereitung
978-3-423-50744-8
19,90 [D]
Details
EUR 16,50 € [DE], EUR 17,00 € [A]
Beck-Rechtsberater
826 Seiten, ISBN 978-3-423-05687-8
Autorenporträt

Norman M. Spreng

Norman M. Spreng arbeitete viele Jahre als Jurist im Immobiliensektor und ist nunmehr als Rechtsanwalt in Essen tätig. Somit verfügt er über eine langjährige ...

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Sehr geehrte Damen und Herren, der Rechtsratgeber, "Das neue Mietrecht" stellt eine sehr umfassende und aufschlußreiche Hilfe in den zentralen Mietrechtsfragen dar. Ich halte es für sehr hilfreich. Leider mußte ich aber feststellen, dass der Anteil an Druckfehlern - fehlende Buchstaben, falscher Artikel, falsche Konjunktion, ja sogar falsches Verb - sehr hoch ist. Meines Erachtens sind die Fehler zum Teil so gravierend, dass ein präzises Verständnis, dass eine anschauliche Darlegung der Rechtslage nicht mehr gegeben ist. Ein Rechtsratgeber sollte eben nicht zur Interprätation anregen sondern zu einem faktenbasierten Verständnis der Rechtslage führen. In diesem Punkt bin ich von dem ansonsten guten Sachbuch sehr enttäuscht und halte den von mir nun mittlerweile entrichteten Einzelhandelspreis von 16 EUR nicht für gerechtfertigt. Es ist für mein Dafürhalten sehr schade, dass ein Rechtsratgeber in Sachen Mietrecht durch diese formalen Fehler so drastisch in seinem Gebrauchswert gemindert ist. Mit freundlichen Grüßen Axel Krauße«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren