Coverbild Was tun gegen Dschihadisten? von Omid Nouripour, ISBN-978-3-423-43159-0
Leseprobe merken

Was tun gegen Dschihadisten?

Wie wir den Terror besiegen können

Frustriert vom jahrelangen politischen Stückwerk, legt Omid Nouripour hier ein Konzept für den Umgang mit dem islamistischen Terror vor, für die Innen- wie auch für die Außenpolitik. Seine Thesen: Der Irak ist der Schlüssel zum Erfolg, nicht Syrien. - Ein radikales Umdenken im Umgang mit den Golfstaaten ist vonnöten. - Failing States in Afrika sind von größter Bedeutung. - Die Sicherheitsarchitektur muss grundlegend geändert werden. - Der Dschihadismus wird (auch) in Deutschland besiegt. Und als wichtigster Punkt: Wir Demokraten entscheiden, ob wir den Kampf gegen den globalen Dschihadismus gewinnen.

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Was tun gegen Dschihadisten? von Omid Nouripour, ISBN-978-3-423-43159-0
4. August 2017
978-3-423-43159-0
14,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
   Premium
Coverbild Was tun gegen Dschihadisten? von Omid Nouripour, ISBN-978-3-423-26155-5
4. August 2017
978-3-423-26155-5
16,90 [D]
Details
EUR 14,99 € [DE], EUR 14,99 € [A]
eBook
260 Seiten, ISBN 978-3-423-43159-0
Autorenporträt
Portrait des Autors Omid Nouripour

Omid Nouripour

Omid Nouripour wurde in Teheran geboren, kam mit 13 nach Deutschland und wuchs in Frankfurt auf. Seit 2002 hat er einen deutschen Pass und kam kurz darauf in den ...

Veranstaltungen

Berlin, 01.12.2017

Gespräch mit Omid Nouripour

Omid Nouripour »Was tun gegen Dschihadisten? «
Datum:
Freitag, 01.12.2017
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8

Eine Veranstaltung mit Omid Nouripour (MdB, langjähriger Außen- und Sicherheitsexperte, Bündnis 90/Die Grünen) & Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin und Pädagogin)
Moderation: Philipp Ruch (Zentrum für Politische Schönheit, angefragt)
Begrüßung: Dr. Antonie Nord (Referatsleiterin Naher Osten und Nordafrika, Heinrich Böll Stiftung)
Weitere Informationen: Heinrich-Böll-Stiftung

Pressestimmen

Benjamin Dierks, Deutschlandfunk, September 2017
»Was Omid Nouripours Buch besonders macht, ist, dass er sich die Mühe macht, die Puzzleteile auszubreiten, die nötig sind, um auf der einen Seite Radikalisierung vorzubeugen, wo es noch geht, und auf der anderen Seite Dschihadisten hart zu bekämpfen, wo es nötig ist.«
Claudia Kramatschek, Qantara.de, 25. Oktober 2017
»Es gibt, das betont der Autor mehrmals, keinen Masterplan! Eben das macht den Kampf gegen den Terrorismus so schwierig. Und eben deshalb darf man ihn nicht verloren geben.«
Wilfried von Bredow, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7. Oktober 2017
»...ein guter Einblick in die Vorstellungswelt des Dschihadismus und seine weltweite Verbreitung. ... Zu Recht fordert Nouripour hier verstärke Anstrengungen in den Familien und Schulen sowie verbesserte, behutsam und mit viel Geduld umgesetzte Deradikalisierungsprogramme.«
Andreas Schwarzkopf, Frankfurter Rundschau, 30. September 2017
»Für den außenpolitischen Experten gibt es zwar keine einfachen Antworten auf die Frage des Buches, aber es gibt welche und diese müssen dringend angepackt werden.«
Rupertusblatt, Salzburg, 26. September 2017
»Eine ganze ›Verteidigungsstrategie‹ anstelle jenem kurzatmigem Zusammenzimmer immer neuer ›Koalitionen der Willigen‹wenn nach einem Anschlag wieder einmal ein kurzfristige Intervention passieren muss.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren