Coverbild Du fehlst mir, du fehlst mir! von Peter Pohl, Kinna Gieth, ISBN-978-3-423-62643-9
merken

Du fehlst mir, du fehlst mir!

Für immer gibt es nicht.
Cilla und Tina sind Zwillingsschwestern und unzertrennlich. Jede freie Minute verbringen sie zusammen. Kurz vor ihrem vierzehnten Geburtstag passiert das Schreckliche. Die beiden rennen dem wartenden Schulbus hinterher, es gibt einen riesigen Knall – und Cilla liegt leblos auf der Straße.

Noch am gleichen Tag stirbt sie im Krankenhaus an den Folgen. Tina versteht nicht, was der Tod ihrer Schwester für sie bedeutet. Sie guckt in den Spiegel, sieht ihre Schwester und redet mit ihr. Tina hat Angst, verrückt zu werden. Ganz langsam beginnt Tina, ihren Weg alleine zu gehen.
Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Du fehlst mir, du fehlst mir! von Peter Pohl, Kinna Gieth, ISBN-978-3-423-62643-9
13. Januar 2017
978-3-423-62643-9
8,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 8,95 € [DE], EUR 9,20 € [A]
Reihe Hanser
Aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer
272 Seiten, ab 12, ISBN 978-3-423-62643-9
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt

Peter Pohl

Peter Pohl, geboren 1940 in Deutschland, kam noch während des Zweiten Weltkriegs nach Schweden, wo er heute noch lebt. Er zählt zu den großen Kinder- und ...

Pressestimmen

Der Tagesspiegel
»So einfühlsam und zugleich realistisch wie hier wird dieses schwierige Thema selten abgehandelt.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Wir haben das Buch in der Schule gelesen und die Geschichte hat mich nachdenklich und bissl traurig gemacht. Wenn ich mir vorstell das jemand wie ein Zwilling oder die beste Freundin auf einmal nicht mehr da ist, ist das schon traurig. Aber alles in allem ein gutes Buch.«
ANTWORTEN
»"du fehlst mir, du fehlst mir!" von peter pohl beschreibt den weg, den das leben eines mädchens nimmt, nachdem ihre zwillingsschwester bei einem autounfall ums leben gekommen ist. nachdem die hauptszenerie und der tod der einen schwester elend lang dargestellt wird geht es auf den restlichen 200 seiten darum, wie der zurückgelassene zwilling mit der trauer fertig wird. wilde liebesszenen werden teilweise ziemlich mechanisch und abgehackt eingebaut, anscheinend um das buch interessanter zu machen. fazit : wenn überhaupt dann ist dieses buch nur für leute geeignet, die traurige und emotionale bücher interessieren, ansonsten finger weg !!!«
ANTWORTEN
»In dem Buch geht es um den Tod von Tinas Zwillingschwester und wie sie die Trauer verarbeitet. Zwischendurch wird die Erzählperspektive gewechselt, wodurch die Gefühle der betroffenen Personen gut zum Ausdruck kommen. Der Roman spricht weitgehend Jugendliche an, da das Buch Probleme und Sorgen behandelt. Fazit: Ein lesenswertes Buch, indem man sich sehr gut in die Lage von Tina hineinversetzten kann. Außerdem lernt man kennen mit den Problemen anderer umzugehen.«
ANTWORTEN
»In dem Jugendbuch "Du fehlst mir, du fehlst mir!" schreibt Peter Pohl über die Trauerarbeit eines Mädchens, dessen Zwillingsschwester bei einem Unfall ums Leben kam. Der Schriftsteller schreibt langweilig und einseitig. Dieser wechselt auch innerhalb des Buches häufig zwischen der 1. und der 3. Person die Perspektive, was undurchsichtig und verwirrend ist. Der Autor scheint jüngere Leser ansprechen zu wollen, was ihm aber total misslingt. Man kann jedem nur empfehlen, dieses Buch nicht zu lesen, weil es reine Geld-, Papier- und zeitverschwendung ist.«
ANTWORTEN
Maja, Februar 2011
»Ich sehe es überhaupt nicht so. Wenn man keine Bücher mag, in denen Emotionen vorkommen, ok, aber sonst finde ich den Kommentar überhaupt nicht passend. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.«
ANTWORTEN
»In den ca. 264 seitigen Jugendroman "Du fehlst mir, du fehlst mir!" von Peter Pohl und Kinna Gieth wird darüber erzählt, dass die Hauptperson Tina den Tod ihrer Zwillingsschwester Cilla verarbeiten muss. Das Buch ist in der 3. Person verfasst worden und richtet sich an Jugendliche. Der Textumfang ist hinsichtlich des Themas angemessen für die Zielgruppe und schließt am Ende des Buches in sich ab, sodass keine Fortsetzung geeignet wäre. Auf den ersten ca. 70 Seiten lernt man die Familie und das Umfeld von Cilla und Tina kennen, darauf folgt der Tod Cillas und die eigentliche Geschichte nimmt ihren Lauf. Mit der Zeit muss Tina begreifen, dass ihre unterdrückte Trauer ihr nicht hilft und sie sich von Cilla lösen muss, wenn sie wieder ein normales Leben führen möchte. Für die Personen, die in eine ähnlicher Situation wie Tina geraten sind, ist das Buch empfehlenswert.«
ANTWORTEN
»In dem Jungendbuch "Du fehlst mir, du fehlst mir" von Peter Pohl und Kinna Gieth geht es um Tina, deren Zwillingsschwester kurz vor ihrem 14 Geburtstag bei einem Autounfall stirbt und ihren Weg zurück ins Leben sucht. Das Hauptthema des Romans ist die Verarbeitung der Trauer und die Veränderungen der betroffenen Personen. Der Roman fällt durch einen sehr emotionalen Schreibstil auf und ist für Leser, die an gefühlvollen Büchern interessiert sind, gedacht. Uns sagt dieses Buch nicht zu, da der selten interessanteInhalt durch den schwachen Stil noch verschlechtert wird.«
ANTWORTEN
»Du fehlst mir ,du fehlst mir ! ist ein tolles Buch !!! Wir müssen eine Buchvorstellung darüber halten und uns gefällt daran ,dass es eine wahre Geschichte ist und das man jederzeit sein "Ein und Alles" verlieren kann !!!«
ANTWORTEN
»Wir müssen im deutsch unterricht ein Referat über dieses Buch schreiben und sind deshalb auf der Suche nach Kritiken. Wie suchen nun schon stundenlang und haben bis jetzt nur gute Kritiken gefunden, wir denken, dass das ein sehr gutes Zeichen für die Qualität des Buches darstellt. Dieses Problem ist uns bis jetzt noch nie begenet. Gratulationen Peter Pohl«
ANTWORTEN
»du fehlst mir, du fehlst mir! ist eines meiner absoluten lieblingsbücher. mir fällt es immer öfter sehr schwierig, ein gutes buch zu finden. ich mag diese riesigen buchhandlungen nicht, da muss man ewig nach etwas lesbarem suchen. dieses buch könnte ich jedoch mehrere male lesen, deshalb kann ich es nur weiter empfehlen«
ANTWORTEN
»Dieses Buch ist ech superklasse aber auch total traurig. Ich kann es nur weiter empfelen es ist auch schön für leute die selber einen to zu verarbeiten haben.«
ANTWORTEN
»Das Buch ist wirklich schön. Die einzelnen Sätze sind schwierig zu verstehen, doch wenn man es dann endlich verstanden hat, weiß man, dass man es nie mehr vergessen wird. Von einzelnen Seufzern zum langsamen Weinen. Nicht einfach zu lesen, aber eine wunderschöne Erfahrung. Wieder einmal 100 Prozent Peter Pohl.«
ANTWORTEN
»ich wurde von heulkrämpfen überfallen... dieses buch ist einfach nur wunderschön und absolut eines meiner favoriten!es regt zum nachdenken und naseputzen an. absolut spitze... 1a!«
ANTWORTEN
»Das Buch ist wunderschön geschrieben!!! Dieses Buch ist eines von wenigen wo ich anfangen musste zu weinen & kaum aufhören konnte da es mich so berührt hat...«
ANTWORTEN
»ich fand das buch klasse, es war super gut geschrieben, man konnte darüber nachdenken und ich hab bei diesem vuch auch gelernt, wie menschen fühlen, wenn jemand plötzlich stirbt. durch das buck hab ich auch den streit zwischen mir und einer guten freundin schlichten können. danke! ich kann dieses buch nur weitermepfehlen!!! es muss einfach gelesen werden.... es ist an manchen stellen aber manchmal nicht sehr leicht zu verstehen. lg simone«
ANTWORTEN
»Dieses Buch ist das tollste und zugleich traurigste Buch, das ich jemals gelesen habe!Durch Tinas Gedanken und Cillas Gedichte habe ich angefangen zu denken...nachzudenken über das, was wichtig ist im Leben...Und vor allem haben Cilla und Tina mich und meine beste Freundin zueinander geführt! Deshalb ist dieses Buch für mich das Schönste der Welt!!!«
ANTWORTEN
»einer meiner lieblingsbücher. ich habe wirklich weinen müssen und finde dass einem die geschichte doch sehr nahe kommt«
ANTWORTEN
»Da es mir meine mündliche Prüfung im Fach Kinder- Und Jugendliteratur abverlangt, ein Buch zu dem Thema "Familie..." vorzustellen, habe ich mich für dieses Buch entschieden. Einmal angefangen, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Ich bin fasziniert von der Lebensgeschichte, die mich zu Tränen rührte, der Sprache, die es dem Leser ermöglicht, in die Gefühle der Tina einzutauchen. Dieses Buch ist einfach wunderschön. Ich empfehle es jedem weiter!«
ANTWORTEN
»Also ich bin mit dem Buch noch nicht ganz fertig aber bisher ist es ein fantastisches Buch! Wie Tina mit all diesem umgeht ist einfach überwältigend! Ich möchte die, die dieses Buch noch nicht gelesen haben auffordern: diese BUch zu lesen!!«
ANTWORTEN
»Diese Buch ist spannend und lustig zugleich. ICh habe dieses Buch scho über ein Jahr zu Hause rumliegen weil ich dachte, es sei nichts für mich. Aber jetzt habe ich es fertig gelesen, und möchte nun ein Referat darüber machen! Komlimpent an Peter POhl und Kinna Gieth! Gruß, Pia«
ANTWORTEN
»Das Buch ist sehr interessant und spannend. Es ist sehr ansprechend und sehr gefühlsvoll. Es ist weiter zu empfehlen. Gruß, anna«
ANTWORTEN
»Das Buch ist wirklich schön. Wir lesen es gerade in Deutsch und nehmen es wirklich sehr intensiv durch!! Kompliment!«
ANTWORTEN
»Es ist ein super Buch, man kann mit Tina mitfühlen und sie verstehen! Ich fand es auch aus dem Grund gut, weil es mir vor 7 Jahren ähnlich ging, als miein Vater starb, und wie es ist einen Zwilling zu haben weiß ich auch! Aber dennoch fand ich es beeindruckend wie Tina das alles gemeistert hat und wie sie sich dadurch verändert hat, mir ging es damals ähnlich!«
ANTWORTEN
»mir hat das buch toll gefallen. wie tina nach und nach den tod verarbeitet. so einfühlsam und zugleich relistisch berschreibt peter pohl dieses schwierige thema.«
ANTWORTEN
»Das Buch ist wunderschön und einfühlsam geschrieben. Man vergisst für einige Zeit den Rest der Welt. Also wenn man mal eine kleine Auszeit braucht ist dieses Buch genau das Richtige.«
ANTWORTEN
»Hi! Also ich wollte nur sagen, dass dieses buch eines der besten und traurigsten Bücher ist, das ich je gelesen habe! Wie die Gefühle und alles dargestellt wird ist einfach unglaublich! Und das fasziniernste meiner Meinung ist, dass dieses buch nach den Tagebuchaufzeichnungen von Kinna Gieth geschreiben ist! Beim lesen dieses Buches wird man sehr nachdenklich und auch traurig...«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch sehr interessant. Es ist immer verständlich geschrieben. Man kann das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen, wenn man einmal damit angefangen hat. Das Buch ist bis zur letzten Seite lesenswert.«
ANTWORTEN
»Ich heiße Hanna Habermann und bin 15 Jahre alt. Ich habe selber eine Zwillingsschwester, die mir dieses Buch auch geschenkt hat. Beim Lesen des Buches war ich oft erschrocken, wieviele Parallelen es zwischen mir und Tina und meiner Schwester und Cilla gibt. Von der Lebensweise, dem Kleidergeschmack, den Musikinstrumenten bis hin zu dem großen Bruder und dem Verhältnis zu den Eltern hat alles gestimmt. Immer, wenn ich dieses Buch lese, entgleite ich in eine andere Welt und identifiziere mich vollkommen mit Tina. Da mir dies bisher bei sonst keinem Buch passiert ist denke ich, dass dieses Werk etwas Einmaliges ist.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

16. Oktober 2017

Plötzlich in eine andere Rolle schlüpfen, jemand komplett anderes sein - davon erzählt Holly Bournes Roman ›Mein total...
...mehr
13. Oktober 2017

Druckfrisch! Unsere Oktober-Neuerscheinungen sind da!  ›Illuminae‹ konntet ihr ja schon in den letzten Tagen kennenlernen. Mit...
...mehr

13. Oktober 2017

Heute erscheint endlich ›Illuminae. Die Illuminae-Akten_01‹ - galaktisches Lesevergnügen garantiert!?? Könnt ihr schon jetzt...
...mehr

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren