Coverbild Blinde Flecken von Peter Probst, ISBN-978-3-423-21195-6
Leseprobe merken zur Reihe

Blinde Flecken

Schwarz ermittelt
Kriminalroman
Eine Amokfahrt mit tödlichen Folgen.
Ein Häftling, der sich in eine tickende Zeitbombe verwandelt.
Enthüllungen im rechtsradikalen Milieu.

Tim Burger sitzt wegen einer Amokfahrt mit tödlichen Folgen im Gefängnis. Jetzt verdichten sich die Hinweise darauf, dass seine Entlassung kurz bevorsteht – und dass er ein Attentat plant. Rechtsanwalt Loewi wendet sich an den Privatermittler Anton Schwarz, weil er glaubt, dass Burger Werkzeug eines rechtsradikalen Netzwerks ist und die Amokfahrt einen antisemitischen Hintergrund hatte. Höchste Eile ist geboten, denn in den Jahren der Haft hat Burger sich in eine tickende Zeitbombe verwandelt.

Erhältlich als
  Taschenbuch
Coverbild Blinde Flecken von Peter Probst, ISBN-978-3-423-21195-6
1. Februar 2010
978-3-423-21195-6
8,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
  E-Book
Coverbild Blinde Flecken von Peter Probst, ISBN-978-3-423-40669-7
1. September 2010
978-3-423-40669-7
7,99 [D]

Details

EUR 8,95 € [DE], EUR 9,20 € [A]
dtv Allgemeine Belletristik
Originalausgabe, 256 Seiten, ISBN 978-3-423-21195-6

Autorenporträt

Portrait des Autors Peter Probst

Peter Probst

Peter Probst, 1957 in München geboren, studierte Germanistik, Italienische Literatur und Katholische Theologie in seiner Heimatstadt und in Rom. Er war Regieassistent, ...

Pressestimmen

lovelybooks.de, Januar 2016
»Ein unblutiger Krimi im rechtsextremen Milieu mit einem grandiosen Plot und einem unschlagbaren Ermittler.«
Erdinger Anzeiger, September 2012
»In seinem engagierten wie spannenden Krimi ›Blinde Flecken‹, der in München spielt, beleuchtet Peter Probst mit Blick auf die Wirklichkeit die gefährlichen Machenschaften der Neonazis. «
PETRA, 50 neue tolle Krimis, Mai 2010
»Brisante Story, souverän erzählt.«
Arno Udo Pfeiffer, MDR Magdeburg, MDR Drei-Länder-Nacht, April 2010
»Der Mann hat ein Gespür für packende und kurzweilig erzählte Geschichten, die Haken schlagen und immer wieder mit unerwarteten Wendungen überraschen.«
Tatjana Wehner, Ostthüringer Zeitung, März 2010
»Geschickt spielt Probst mit Erwartungshaltungen, und verquickt eine Vielzahl von Handlungssträngen und sich überlagernden blinden Flecken.«
Hamm live, März 2010
»Unbedingt lesen!«
Noblesse, März 2010
»Eine faktennahe und höchst spannende Kriminalgeschichte über die rechtsradikale Szene in München hat der Autor hier geschaffen – fesselnd und gleichzeitig instinktsicher.«
Gong, Februar 2010
»Ein Lesevergnügen.«
Christian Götz, literaturmarkt.info, Februar 2010
»Ein mehr als gelungenes Debüt!«
Nicole Baumann, Münchner Merkur, Februar 2010
»Eine Mischung aus spannendem Krimi, Lokalkolorit und einem sympathischen Protagonisten machen den Roman ›Blinde Flecken‹ zu einem gelungenen Auftakt der Reihe.«
Cathrin Kahlweit, Süddeutsche Zeitung, Februar 2010
»Peter Probst ist mithin nicht nur ein komplexer, bisweilen anrührender Krimi gelungen; er macht auch ›blinde Flecken‹ in den Köpfen seiner Leser wieder sichtbar.«
SWA Sonntagsanzeiger Siegerland, Februar 2010
»Ein Krimi mit Tiefgang.«
Dietmar Stanka, buchtips.net, Februar 2010
»Peter Probst legt mit diesem Roman seine Finger in eine offene Wunde.«

Leserstimmen

Ihre Meinung

Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren