Coverbild Nachsaison von Philippe Besson, ISBN-978-3-423-24597-5
Leseprobe merken

Nachsaison

Roman
Eine gescheiterte Liebe

Die fiktive Geschichte hinter Edward Hoppers berühmtem Bild ›Nighthawks‹

In einem roten Kleid sitzt eine Frau in einer Bar. Neben ihr ein Mann im Anzug und mit Hut. Der Barkeeper hinter dem Tresen beobachtet das Paar. Etwas entfernt, im Halbdunkel, der Rücken eines Mannes. Eine Frau und drei Männer. Schweigen. Gesenkte Blicke. Was ist geschehen?

Philippe Besson schildert die fiktive Geschichte hinter dem berühmtesten Gemälde von Edward Hopper, ›Nighthawks‹. Virtuos taucht er in das schummrige Licht der Bar das Drama der gescheiterten Liebe zwischen Louise und Stephen.

Erhältlich als
   Premium
Coverbild Nachsaison von Philippe Besson, ISBN-978-3-423-24597-5
1. Oktober 2007
978-3-423-24597-5
12,00 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 12,00 € [DE], EUR 12,40 € [A]
dtv premium
edition manholt im dtv
Übersetzt von Caroline Vollmann
Deutsche Erstausgabe, 160 Seiten, ISBN 978-3-423-24597-5
Autorenporträt

Philippe Besson

Philippe Besson wurde 1967 in Barbezieux, einem Dorf in der Charente, geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Bordeaux und der Oberstufe in Rouen, ging Besson 1989 ...

Pressestimmen

Christiane Hofmann, Südwest Presse, September 2008
»Ich empfehle dieses Buch allen, die Gespür für feinsinnige Beobachtung haben. Der von Events getriebene Zeitgenosse könnte hier das Zuhören wiederfinden.«
Oldenburgische Volkszeitung, März 2008
»Unterhaltung auf hohem Niveau und engstem Raum.«
Stadtblatt Osnabrück, Januar 2008
»Besson ist eine hinreisend leise und melancholische Liebesgeschichte gelungen, die bestens geeignet ist für verregnete Januartage auf dem Sofa!«
Ruhr Nachrichten, Dezember 2007
»Es ist die Geschichte einer gescheiterten Leidenschaft – melancholisch schön erzählt.«
Madame, Dezember 2007
»Kunstvoll.«
Deutschlandradio Kultur, November 2007
»Ein Roman von dezenter Psychologie und erlesener Eleganz der Worte und Gesten!«
literature.de, November 2007
»Die Geschichte ist gelungen, denn genauso könnte sie sich zugetragen haben.«
amazon.de, November 2007
»Eine feine kleine Erzählung ist Besson, dem Meister französischer Kurzromane, gelungen!«
Alex Dengler, Bild am Sonntag, November 2007
»Ein echtes Kunstwerk.«
Die Welt, November 2007
»Eine hübsche Geschichte für einsame, melancholische Lesestunden.«
In – Das Star & Style Magazin, Oktober 2007
»Surrealistisch, düster und trotzdem gefühlvoll und herzergreifend erzählt.«
Le Monde
»Besson hat seiner ganz besonderen Beziehungsgeschichte die beschwörende Kraft eines ewigen Liebeslieds eingehaucht.«
Thomas Laux, Neue Zürcher Zeitung
»Ein Kammerstück der unausgesprochenen Dinge und der reinen Zögerlichkeit.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Perfekt inszeniert, auf die Essenz des Geschehens reduziert, sprachlich brilliant und exakt Hoppers melancholischen Ton getroffen. Unbedingt lesenswert.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren