Coverbild Ich war Kaiser von China von Pu Yi, Richard von Schirach (Hrsg.), Mulan Lehner (Hrsg.), ISBN-978-3-423-21168-0
merken

Ich war Kaiser von China

Vom Himmelssohn zum Neuen Menschen. Die Autobiographie des letzten chinesischen Kaisers
Vom »Sohn des Himmels« zum »Sohn des Volkes«

Seine Majestät das Kind: Das Leben des letzten Kaisers von China ist eine der unglaublichsten und aufregendsten Geschichten des 20. Jahrhunderts. Mit zweieinhalb Jahren inthronisiert, muß Pu Yi bereits 1912 unter dem Druck der ersten chinesischen Revolution abdanken. Seine Gedanken konzentrieren sich fortan nur auf ein Ziel: die Rückkehr auf den Drachenthron. Um dies zu erreichen, ist ihm jedes Mittel recht.

Pu Yis spannende Autobiographie, Vorlage für Bertoluccis mit neun Oscars ausgezeichnenten Film ›Der letzte Kaiser‹ gewährt absurde und zugleich faszinierende Einblicke in die mit ihm versunkene Welt der Verbotenen Stadt und führt über die Wirren des chinesischen Bürgerkriegs in die Gefängnisse der Volksrepublik, wo Pu Yi neun Jahre lang eine Umerziehung zuteil wurde, die aus dem ehemaligen Herscher über Millionen einen überzeugten Anhänger Maos, den »Neuen Menschen« machte.

»Der faszinierendste Exkurs in die jüngere chinesische Geschichte überhaupt.« Welt am Sonntag

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Ich war Kaiser von China von Pu Yi, Richard von Schirach, Mulan Lehner, ISBN-978-3-423-21168-0
1. Oktober 2009
978-3-423-21168-0
11,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 11,95 € [DE], EUR 12,30 € [A]
dtv Allgemeine Belletristik
Mit Abbildungen
Herausgegeben und aus dem Chinesischen übersetzt von Richard Schirach und Mulan Lehner
528 Seiten, ISBN 978-3-423-21168-0
Autorenporträt

Pu Yi

Pu Yi (1906-1967) wurde im Dezember 1908 als Kaiser Hsüan Tung inthronisiert. 1912 Abdankung; 1924 Vertreibung aus Peking; Exil in Tientsin; 1934 Kaiser des Japanischen ...
Herausgeberporträt

Richard von Schirach

Richard von Schirach, geboren 1942, studierte Sinologie, Germanistik und Geschichte. 1978 gründete er ein Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen für die VR China.

Pressestimmen

Welt am Sonntag
»Der faszinierendste Exkurs in die jüngere chinesische Geschichte überhaupt.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren