Coverbild Wat is, Rami? von Rami Hamze, ISBN-978-3-423-43306-8
Leseprobe merken

Wat is, Rami?

Geschichten von Helden, Kanaken und mir
Ein deutscher Araber im Rheinland

Rami Hamzes Familie kommt aus dem Nahen Osten, er selbst ist gebürtiger Ostwestfale. Mit absurdem Humor und durchaus selbstkritisch schildert der Autor Szenen aus seinem Alltag: von Fußballabenden in einer Kölschen Eckkneipe inmitten von Halbrassisten, mit denen er gegen die »Spaghettifresser« wettert, um in Ruhe das Spiel zu genießen, wie er als Superheld nach Israel reist, um Frieden zu stiften, und wie er als Weihnachtsmann gefeuert wird, weil er mit türkischen Mädchen über Glauben diskutiert. Herzerwärmend und urkomisch!

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Wat is, Rami? von Rami Hamze, ISBN-978-3-423-43306-8
9. Februar 2018
978-3-423-43306-8
12,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
   Premium
Coverbild Wat is, Rami? von Rami Hamze, ISBN-978-3-423-26174-6
9. Februar 2018
978-3-423-26174-6
14,90 [D]
Details
EUR 12,99 € [DE], EUR 12,99 € [A]
eBook
Deutsche Erstausgabe, 208 Seiten, ISBN 978-3-423-43306-8
Autorenporträt

Rami Hamze

Rami Hamze, Jahrgang 1982, lebt als Autor und Filmemacher in Köln. Er selbst bezeichnet sich als Araber mit beginnender Glatze, Deutschen mit Migrationshintergrund, ...

Pressestimmen

Ulrike Braeckevelt, Borromäusverein, 7. Mai 2018
»In leichtem, scherzhaftem Ton, selbstkritisch und offen und mit ganz viel Ehrlichkeit seinen eigenen Schwächen und Unsicherheiten gegenüber stellt er sich den Problemen und schafft es auf wunderbare Weise, dass der Leser sich in den (manchmal kleinkrämerischen, spießigen und widersprüchlichen) Gedanken des Autors wiederfindet und zum anderen, dass dem Leser all die verdeckten und versteckten und auch unbewussten Diskriminierungen unserer Gesellschaft bewusst werden.«
Yilmaz Holtz-Ersahin, ekz-bibliotheksservice, 23. April 2018
»In diesen lustigen wie ernsthaften Geschichten wird die Zugehörigkeit des Autors zur deutschen Gesellschaft ironisch unter die Lupe genommen.«
Jenni Gärtner, Deutschlandfunk Nova, 25. Februar 2018
»Kindheit: Kaserne in Paderborn, der syrische Vater verkauft Schrauben. Dass seine Familie erst nach Jahren in Deutschland die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung bekommen hat, wusste er als Kind gar nicht. Rami Hamze sagt über sich, er ist Deutscher. Manchmal zumindest. Oder doch nicht?«
Ulrike Braeckevelt, medienprofile, Juni 2018
»Hamze will nicht heroisch rüberkommen, sondern menschlich, und das gelingt ihm gut. - Unterhaltsame, aber auch sehr ernsthafte Lektüre, überall empfohlen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren