Coverbild Der Feigenbaum von Ramiro Pinilla, ISBN-978-3-423-24660-6
Leseprobe merken

Der Feigenbaum

Roman
SWR-Bestenliste August 2008 und ORF-Bestenliste August 2008

1937, ein Jahr nach Beginn des Spanischen Bürgerkriegs. Francos Truppen haben das Baskenland erobert und machen wie überall mit den Anhängern der Republik kurzen Prozess. Mitten in der Nacht reißt das Säuberungskommando die Familie aus dem Schlaf. Als der Falangist Rogelio Cerón dem Lehrer und dem Erstgeborenen die Hände auf den Rücken bindet, bleiben seine Augen an dem Jüngsten hängen. Unverwandt starrt Gabino ihn an, sein Blick ist kalt und undurchdringlich. Eine unsägliche Wut steigt in Rogelio auf - doch er kann den 10-jährigen nicht mitnehmen, der faschistische Ehrenkodex verbietet es ihm, ein Kind zu töten.
Der Falangist hat in diesem Bruderkrieg schon viele erschossen, Gabinos Blick lässt ihn dennoch nicht mehr los. Er spürt ihn, als sie den Lehrer und seinen ältesten Sohn in den Flussauen liquidieren, er spürt ihn auch noch in der nächsten Nacht, als sie den Richter exekutieren: Rogelio kann den Blick aus diesen Kinderaugen einfach nicht abschütteln. Und so treibt es ihn noch einmal zu dem Ort, wo sie Vater und Sohn erschossen haben. Jemand hat den beiden ein Grab geschaufelt und darauf einen Schössling gepflanzt. Er reißt ihn heraus, aber in der folgenden Nacht ist ein neuer gepflanzt - und Gabino steht hinter ihm. Wortlos stellt der Junge dem Falangisten eine volle Gießkanne vor die Füße. Sein Blick ist unmissverständlich. Rogelio ahnt, dass sein Leben fortan vom Wachstum dieses Feigenbaums abhängen wird …

Erhältlich als
   Premium
Coverbild Der Feigenbaum von Ramiro Pinilla, ISBN-978-3-423-24660-6
1. Juni 2008
978-3-423-24660-6
14,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   Taschenbuch
Coverbild Der Feigenbaum von Ramiro Pinilla, ISBN-978-3-423-14157-4
1. März 2013
978-3-423-14157-4
9,90 [D]
Details
EUR 14,90 € [DE], EUR 15,40 € [A]
dtv premium
Aus dem Spanischen von Stefanie Gerhold
Deutsche Erstausgabe, 320 Seiten, ISBN 978-3-423-24660-6
Autorenporträt
Portrait des Autors Ramiro Pinilla

Ramiro Pinilla

Ramiro Pinilla, 1923 in Bilbao geboren, gilt als einer der bedeutendsten baskischen Schriftsteller der Gegenwart. Nach großen Erfolgen in den 60er Jahren (1960/61 ...

Pressestimmen

Elmshorner Nachrichten, August 2009
»Der Autor Ramiro Pinilla, 1923 in Bilbao geboren, gilt als einer der bedeutendsten baskischen Schriftsteller der Gegenwart.«
Preußische Allgemeine Zeitung, November 2008
»Mit seinen leisen, aber nachhaltigen Bildern ist dem Autor ein kleines Kunstwerk gelungen, das zeigt, dass Täter nicht immer ihrer Schuld entkommen können.«
Hellweger Anzeiger, Oktober 2008
»Thematisch und sprachlich wirklich beeindruckend.«
Kirsten Hoffmann, Nordwest-Zeitung, 10.-16.10.2008
»Ein kluges und glaubwürdiges Stück ›Schuld und Sühne‹-Literatur mit authentischen, psychologisch ausgefeilten Figuren und Mahnmal-Charakter.«
Buchkultur, Oktober-November 2008
»Ein kraftvoller, ein eindringlicher Roman von einem der besten spanischen Autoren.«
Vorarlberger Nachrichten, August 2008
»Ramiro Pinilla, 1923 in Bilbao geboren, verfügt über große, suggestive erzählerische Kraft. Er lässt einfach nicht zu, dass der Leser seinen Blick abwenden kann.«
Neue Kärntner, Juli 2008
»Mit großer suggestiver erzählerischer Kraft bündelt der baskische Autor Familien, Geschichten und Ahnungen zu jenem Blick, den man nicht mehr abwenden kann.«
Ruhr Nachrichten, Juli 2008
»In ›Der Feigenbaum‹ erzählt Ramiro Pinilla eine Episode aus dem spanischen Bürgerkrieg. Sein Roman ist ein Denkmal für die zahlreichen am Straßenrand verscharrten Opfer.«
Kurier, Juli 2008
»Ein großer Roman gegen das Augenverschließen.«
sputnik.de, Juni 2008
»Dieses Buch ist großartig!«
Dresdner Morgenpost, Juni 2008
»Ein so erschütterndes wie bewegendes Buch, das den Leser nicht wieder loslässt.«
Österreich, Nr. 3/2008
»Ein beeindruckender Roman des wohl bedeutendsten baskischen Autors Ramiro Pinilla.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

NEWS

dtv in den Medien
02.10.2009
Paul Ingendaay im Interview über Ramiro Pinilla

Am 1. Oktober 2009 wurde auf DRS2 und DRS4 News ein Gespräch mit dem Literaturkritiker und Schriftsteller Paul Ingendaay über das Werk des baskischen Autors Ramiro Pinilla gesendet.

Hier hören Sie das vollständige Interview

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren