Coverbild Hundsnächte von Reinhard Jirgl, ISBN-978-3-423-12931-2
Leseprobe merken
Reinhard Jirgl

Hundsnächte

Roman

Literarische Auseinandersetzung mit der "Wende"

Deutschland Mitte der neunziger Jahre. Im ehemaligen Grenzgebiet liegen die Reste eines schon zu DDR-Zeiten evakuierten Dorfes, das jetzt vollends verschwinden soll. Zu diesem Zweck rückt eine Abrißkolonne an, darunter ein ehemaliger Ingenieur. Vor Ort erfahren die Männer, daß in den Dorfruinen noch jemand haust: ein Mann, seit langem nicht mehr ansprechbar, der aber ununterbrochen schreibt. Eine Nacht bleibt dem Unbekannten noch zum Verschwinden, sonst soll er mit den Ruinen beseitigt werden. Für diese Nacht begibt sich auch der frühere Ingenieur, selbst Einzelgänger und Außenseiter, in die Ruine. Und diese eine Nacht belebt das Niemandsland mit Geschichten.
Erhältlich als
  Taschenbuch
Coverbild Hundsnächte von Reinhard Jirgl, ISBN-978-3-423-12931-2
1. Dezember 2001
978-3-423-12931-2
14,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:

Details

EUR 14,90 € [DE], EUR 15,40 € [A]
dtv Literatur
528 Seiten, ISBN 978-3-423-12931-2
1. Dezember 2001

Autorenporträt

Reinhard Jirgl

Reinhard Jirgl wurde am 16. Januar 1953 in Berlin (Ost) geboren. Nach einer Lehre als Elektromechaniker studierte er ab 1971 Elektronik an der Berliner Humboldt-Universität.

Preise und Auszeichnungen

Georg-Büchner-Preis

2010

Kranichsteiner Literaturpreis

2003

Pressestimmen

Helmut Böttiger, Frankfurter Rundschau
»Dies ist große Literatur, widerspenstig und ein gewaltiger Rammbock in den gegenwärtigen Moden des Schreibens und seiner Rezeption.«
Elisabeth Strehlau, Die Welt
»Wer die zynischen Steigerungen des Alptraums aushält, wird durch die artifiziellen Raffinessen der Klang- und Bildermaschine reich belohnt.«

Leserstimmen

Ihre Meinung

Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

NEWS

Preise und Auszeichnungen
09.07.2010

Reinhard Jirgl erhält den Georg-Büchner-Preis 2010

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht den  Georg-Büchner-Preis 2010 an den Schriftsteller Reinhard Jirgl. In seinem Romanwerk von epischer Fülle und sinnlicher Anschaulichkeit hat der Autor ein eindringliches, oft verstörend suggestives Panorama der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert entfaltet. Die Auszeichnung ist mit 40.000 Euro dotiert.
Der Georg-Büchner-Preis wird Reinhard Jirgl auf der Herbsttagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung am 23. Oktober 2010 in Darmstadt verliehen.

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren