Coverbild Verurteilt von Robert Pragst, ISBN-978-3-423-41802-7
merken

Verurteilt

Mein Jahr als Strafrichter
Im Namen des Volkes

Wer Richter werden will, muss sich erst einmal drei Jahre als solcher bewähren. Der Probedienst beginnt für Robert Pragst als Betreuungsrichter beim Amtsgericht in Berlin/Weißensee. Doch gerade als er etwas Routine bekommt, wird Pragst überraschend zum Strafgericht versetzt, was ihn nicht gerade fröhlich stimmt, denn: »Das ist ja schon wieder ein ganz anderes Rechtsgebiet.« Allerdings hat er Glück und wird einem sehr versierten Strafrichter beigeordnet. Der macht ihm jedoch gleich deutlich, dass es für einen unerfahrenen Beisitzer am besten sei, sich vornehm zurückzuhalten. Robert Pragst fragt sich, ob nun sein »Jahr des Schweigens« gekommen ist. Ganz so ist es nicht, aber es wird für ihn auch kein Zuckerschlecken.

Als Strafrichter lernt man, sich zwischen Betrügern, der Presse und anderen Juristen zurechtzufinden

›Verurteilt‹ beschreibt, wie es ist, als unerfahrener Strafrichter an das Strafgericht Berlin Moabit zu kommen, wo gewiefte Verteidiger nur darauf lauern, dass das Gericht mal einen Fehler macht. Robert Pragst berichtet von kleinen und großen, gerissenen und eher unbedarften Betrügern, spitzfindigen oder auch verwirrten Juristen, einem verschwundenen Wachtmeister, der sensationslüsternen Presse sowie von seinem Bemühen, den Überblick zu behalten und dem Einzelnen gerecht zu werden.

Überraschende Einblicke in den Justizalltag

Die Realität schreibt doch die besten Geschichten. Der Jurist Robert Pragst hält sie zum Glück für uns fest. Sein Insider-Bericht ›Auf Bewährung‹ über sein Ausbildungsjahr bei der Staatsanwaltschaft Berlin war bereits ein voller Erfolg. Inzwischen hat er es auf den Richterstuhl geschafft und schildert in ›Verurteilt‹ seine turbulente und lehrreiche Zeit als Proberichter.

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Verurteilt von Robert Pragst, ISBN-978-3-423-41802-7
1. Juli 2013
978-3-423-41802-7
12,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 12,99 € [DE], EUR 12,99 € [A]
eBook
240 Seiten, ISBN 978-3-423-41802-7
Autorenporträt
Portrait des Autors Robert Pragst

Robert Pragst

Robert Pragst studierte Sport, arbeitete als Croupier, Bankkaufmann und Immobilienmakler, um dann an der Humboldt-Uni das Jurastudium als Zweitbester seines Jahrgangs ...

Pressestimmen

Hans Peter Röntgen, literatur-fast-pur.de, Juli 2013
»Robert Pragst versteht es, den Gerichtsalltag unterhaltsam und realistisch zu schildern. Wer den Arbeitsalltag eines Richters ungeschminkt kennenlernen möchte, ist mit diesem Buch gut bedient.«
Fatina Keilani, Der Tagesspiegel, Juni 2013
»Unterhaltsam geschrieben und zugleich lehrreich.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Lesenswert - weniger aus der Sicht des Drogenprozesses, sondern aus meiner Sicht als ehrenamtlicher Betreuer mehr der Teil über seine Erlebnisse als Betreuungsrichter. Da ich den Autor auch mal bei einer Lesung seines ersten Buches in einer Stadtteilbibliothek in Berlin-Moabit persönlich kennengelernt habe, auch ein persönlicher Bezug zu ihm.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren