Rupert Rau, Super-GAU

Rupert Rau es nicht leicht: für alle in der Schule ist er nur ›Rupert-Rau-Super-Gau‹. Ein Plan muss her!

6,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Achtung! Hier kommt Rupert Rau!
Rupert Rau, Super-GAU

Schon mal einen Spitznamen gehabt? Wie wäre es mit »Popel Opelmann«? Oder mit »King Kack?« Aber es geht noch schlimmer! Rupert, der nur mal ein klein bisschen im Unterricht abschweift und sich Geschichten über den superstarken, super-draufgängerischen Geheimagenten Archie »Achtung« Amber ausdenkt, ihm brüllen alle Schüler »Rupert-Rau-Super- GAU« hinterher, wenn er durch die Schule läuft. Nicht witzig, findet Rupert. Er muss seinen Spitznamen loswerden!

Bibliografische Daten
EUR 6,95 [DE] – EUR 7,20 [AT]
ISBN: 978-3-423-62699-6
Erscheinungsdatum: 26.10.2018
1. Auflage
192 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Ute Mihr
Zusatzinfos: Lehrerprüfexemplar, Unterrichtsmodell
Lesealter ab 9 Jahre
Autor*innenporträt
Michael Gerard Bauer

Michael Gerard Bauer, geboren 1955, lebt mit seiner Familie in der australischen Stadt Brisbane als Kinder- und Jugendbuchautor. Sein Debüt ›Running Man‹ wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Das Jugendbuch ›Nennt mich nicht Ismael!‹ entwickelte sich rasch zu einem internationalen, vielfach ausgezeichneten Bestseller.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Ute Mihr
zur Übersetzer*innen Seite
Illustrator*innenporträt
Joe Bauer

Joe Bauer, Sohn des Autors Michael Gerard Bauer, ist Filmemacher und Zeichner. Sein Film "The Killage" wurde von Kritikern international hoch gelobt. "Rupert Rau, Super-GAU" ist sein erstes Kinderbuch als Illustrator.

zur Illustrator*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Fränkischer Tag

Gut möglich, dass ihr die Geschichte so lustig findet, dass ihr sie am Ende noch mal von vorn lest.

19.06.2015

Oberhessische Presse

Bauer weiß offenbar ziemlich genau, worüber Grundschüler gerne lachen.

12.06.2015