Coverbild Am Ende der Via Condotti von Sándor Lénárd, ISBN-978-3-423-28112-6
Leseprobe merken

Am Ende der Via Condotti

Römische Geschichten
Fluchtpunkt Rom – große Hoffnungen im kleinen Gepäck

Sándor Lénárd hat Medizin in Wien studiert, jetzt ist er als ambulanter Blutdruckmesser in den Altstadtgassen Roms unterwegs. 1938 musste er über Nacht vor den Nazis fliehen – große Hoffnungen im kleinen Gepäck. Rasch gehört Lénárd zum Stammpublikum im Caffè Greco, wo sich Emigranten aus ganz Europa teffen. Mit jedem Tag wird die Frage des Überlebens drängender: die Suche nach einem Schlafplatz, die Jagd nach der nächsten Mahlzeit. Doch Lénárd ist findig ...

Mit dem Abstand des Außenseiters, dem sezierenden Blick des Mediziners und dem Esprit eines Schriftstellers beobachtet Sándor Lénárd, wie Italien in der Diktatur versinkt. Pointiert und klug erzählt er von seinem abenteuerlichen Alltag als Emigrant ohne Papiere und von der rauen Herzlichkeit des Viertels, in dem er Zuflucht gefunden hat.

Mit einer biografischen Notiz zum Autor von Ernö Zeltner sowie einem Nachwort von György Dalos: “Mit den Augen eines Wanderers – Sándor Lénárds Rom”.

Erhältlich als
   Hardcover
Coverbild Am Ende der Via Condotti von Sándor Lénárd, ISBN-978-3-423-28112-6
10. März 2017
978-3-423-28112-6
22,00 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Am Ende der Via Condotti von Sándor Lénárd, ISBN-978-3-423-43163-7
10. März 2017
978-3-423-43163-7
18,99 [D]
Details
EUR 22,00 € [DE], EUR 22,70 € [A]
dtv Literatur
Mit einem Nachwort von György Dalos
Aus dem Ungarischen von Ernö Zeltner
Deutsche Erstausgabe, 352 Seiten, ISBN 978-3-423-28112-6
Autorenporträt

Sándor Lénárd

Sándor Lénárd, geboren 1910 in Budapest, wuchs in Österreich auf und studierte Medizin in Wien. Ohne Abschluss floh er 1938 vor dem Nationalsozialismus nach Rom, wo er ...
Übersetzerporträt
Portrait des Autors Ernö Zeltner

Ernö Zeltner

Ernő Zeltner, geboren 1935 im ungarisch-österreichischen Grenzgebiet, zweisprachig aufgewachsen, studierte zwischen 1953 und 1956 in Budapest Ungarische und Deutsche ...
Themenspecial
Special

dtv Wiederentdeckungen

Große Werke der Weltliteratur ... wiederentdeckt und neu übersetzt!

Pressestimmen

Peter Meisenberg, WDR 5, Bücher , Juni 2017
»Sándor Lénárd versteht es, selbst den bittersten Schicksalsschlägen noch eine ironische Pointe abzugewinnen.«
Martin Wein, General-Anzeiger, Oktober 2017
»Ein jüdischer Arzt aus Ungarn überwintert im Zweiten Weltkrieg gleich hinter der Spanischen Treppe in Rom. Endlich sind seine bemerkenswert komischen Erinnerungen erschienen.«
Friedemann Kluge, Neues Deutschland, September 2017
»Hier sind es 337 1/2 Seiten voller Weisheit und Aphoristik, die der aufmerksame und gedächtnisbegabte Leser so leicht nicht mehr vergessen wird!«
Gabriele Weingartner, Die Rheinpfalz, Mai 2017
»Was für ein wunderliches Leben! Was für ein kluger, sympathisch ironischer Autor!«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren