Coverbild Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas, ISBN-978-3-423-76206-9
Leseprobe merken

Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter

Roman
»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe – mit jeder Faser meines Seins.«

Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?

Erhältlich als
   Hardcover
Coverbild Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas, ISBN-978-3-423-76206-9
2. Auflage 2018
978-3-423-76206-9
21,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   Hörbuch
Coverbild Das Reich der sieben Höfe – Teil 3: Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas, ISBN-978-3-7424-0384-1
29. März 2018
978-3-7424-0384-1
22,99 [D]
   E-Book
Coverbild Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas, ISBN-978-3-423-43368-6
9. März 2018
978-3-423-43368-6
14,99 [D]
Details
EUR 21,95 € [DE], EUR 22,60 € [A]
dtv Junior
Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
Deutsche Erstausgabe, 752 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-76206-9
Autorenporträt
Portrait des Autors Sarah J. Maas

Sarah J. Maas

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für ...
Autorenspecial, Buchspecial
Special

Sarah J. Maas

Romantische Fantasy at its Best! Alles über die ›Throne of Glass‹-Reihe und das neue Fantasyepos ›Das Reich der sieben Höfe‹.

Pressestimmen

Susann Fleischer, literaturmarkt.info, April 2018
»Sarah J. Maas' Fantasy ist von überwältigender Schönheit, einfach zum Niederknien gut.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Nachdem ich diesen dritten Band regelrecht verschlungen habe und er mich so sehr packen und in seinen Bann ziehen konnte, kann auch ich von dieser wunderbaren High Fantasy-Reihe nur noch schwärmen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wunderschön und bildlich Sarah J. Maas Schreibstil ist, wie super realistisch und überzeugend. Ich habe ihr wirklich jedes Wort abgenommen und kam wahnsinnig schnell durch die über 700 Seiten. Außerdem kann ich mir vorstellen, wie schwer es ist, Charakter und Welten zum Leben erwachen zu lassen. Die Autorin hat dies allerdings mit Bravour gemeistert und eine Welt erschaffen, die seinesgleichen sucht. Ebenfalls konnte mich die sehr umfangreiche Fortsetzung der Geschichte wieder absolut mitreißen, auch wenn ich die ersten 100 Seiten noch ein bisschen meine Probleme hatte und sie sich teilweise ein bisschen gezogen hat. Dennoch kann und will ich nicht meckern. Dazu hat mich die Story einfach viel zu sehr mitgenommen und ich war mittendrin im Geschehen. Ich habe mit Feyre, Rhysand und all den anderen gefeiert, gekämpft, gelacht und geweint. Habe jede einzelne Seite des Buches in mich aufgesaugt, als hänge mein Leben davon ab und bin in Welten eingetaucht, die man besser nicht hätte beschreiben können. Am besten aber hat mir noch immer die Liebesgeschichte zwischen Feyre und Rhys gefallen. Sie war trotz der schrecklichen Ereignisse das, was die Handlung getragen hat, sie war überaus emotional und romantisch, aber dennoch nicht kitschig. Dazu noch die wundervollen, teils sehr witzigen und schlagfertigen Dialoge und alles war perfekt. Das Ende dann kam noch einmal mit einem großen Knall, war aber in groben Zügen vorhersehbar. Dennoch hatte es noch so einige Überraschungen zu bieten, die mich teilweise zu Tränen gerührt haben und gerade die kleinen Details waren sehr gut, wenn auch teilweise etwas langatmig, ausgearbeitet. Trotzdem lässt auch das Ende dieses Bandes, obwohl Feyres und Rhys Geschichte im Großen und Ganzen abgeschlossen ist, noch genug Freiraum für weitere Bücher, die ich allesamt ebenfalls verschlingen werde, wenn sie denn dann heraus kommen. Und dann sind da wieder diese authentischen, wunderbar realistisch geschriebenen Charaktere, die mit viel Liebe zum Detail zum Leben erweckt wurden. Ich kann bei ihnen nichts finden, was mich gestört hätte. Jede einzelne Person und Gestalt hatte seine Daseinsberechtigung und alle machen eine entsprechende Entwicklung durch, die vollkommen nachvollziehbar ist. Außerdem schätze ich es hoch, dass gerade auch die Hauptcharaktere nicht nur gut sind, sondern auch schlechte Seiten und Macken haben, die man ihnen gern vergibt, weil sie dadurch so menschlich wirken. Ebenso haben auch die Bösen manchmal eine gute Seite, wenn auch nicht der König von Hybern, der an Grausamkeit kaum zu übertreffen ist. Besser hätte man es nicht machen können. Nun habe ich alle drei Bände von "Das Reich der sieben Höfe" in einem Monat gelesen und bin einfach nur froh, dass ich sie ohne große Unterbrechung durchlesen konnte. Ich bin einfach nur noch von dieser Reihe begeistert und freue mich über jedes neue Buch, welches in diesem Universum spielen wird. Außerdem werde ich alle diese tollen Charaktere vom Hof der Nacht wahnsinnig vermissen und kann diesem Buch, trotz kleiner Mängel, nur die volle Punktzahl geben.«
ANTWORTEN
»Cover: Das Cover finde ich von allen Dreien bisher am schönsten ? Auch hier haben wir wieder einen Umschlag, der einfach unfassbar schön sowie passend ist. Ich finde es toll, dass der Stil weiter beibehalten wird. Meinung: Dieses Buch hat mir den Atem geraubt, es ist ein wahres Meisterwerk! Wow, Wow, Wow!! Der Schreibstil ist wie schon in Band 1 + 2 wirklich typisch für Sarah J. Mass, nämlich absolut GRANDIOS! Alle 3 Bände sind absolut grandios, aber dennoch haben sie sich von Band zu Band noch mal getoppt. Auch hier, fliegen einem die Seiten nur so um die Ohren, ja, 752 Seiten sind schon echt nicht wenig, nichtsdestotrotz merkt man, wie ich finde, diese wieder nicht. Da man einfach nicht aufhören kann, zu lesen und wie hier einen angenehm leichten Lesefluss haben. Wir starten direkt dort, wo Band 2 geendet hat, am Frühlingshof, wo Feyre mit Ihrer Spionagearbeit beginnt. In diesem Band merkt man eigentlich erst so richtig, was für eine krasse Entwicklung Feyre gemacht hat. Wie stark Sie mittlerweile wirklich ist und was für eine klasse High-Lady Sie abgibt. Diese Buchreihe hat eine enorme tiefe, die sich in diesem Band fortsetzt. Wir kennen ja durch Band 1 + 2 den ein oder anderen High-Lord ein wenig, nun lernen wir aber endlich mal alle etwas besser kennen. Das rundet die ganze Story, diese wunderbare Welt, finde ich noch etwas ab. Sehr schön fand ich auch das wir wieder viel von den bekannten Nebencharakteren lesen und diese weiterhin so unglaublich wichtig für diese komplexe und grandiose Story sind. Feyre Ihre Schwestern Nesta und Elain die im Band 2 in den Kessel geworfen wurden und dadurch zu Faes wurden, spielen diesmal auch eine wesentlich zentralere Rolle als in den Bänden zuvor. Auch diese werden eine faszinierende Entwicklung durch Machen, die einfach Freude macht zu verfolgen. Die Charaktere sind ALLE so wunderbar ausgearbeitet, wie es selten der Fall ist. Dadurch wirken diese so authentisch, dass man sich zu jedem eine wirkliche Meinung bilden kann. Die Gespräche wirken auch einfach so extrem echt und intensiv, dass diese einen wirklich unter die Haut gehen und mitfühlen lassen. Dieses Buch war für mich eine große emotionale Achterbahn. Die Story ist so unglaublich mitreißend, dass wir unheimliche viele Emotionen beim Lesen erleben dürfen. Wir haben hier atemberaubende actionreiche Szenen genauso aber auch ruhige stellen in den wir ganz viel über die Gefühle der Charaktere erfahren und die einen manchmal selbst dahinschmelzen lassen. Jedoch erfahren wir auch dinge die einen einfach nur wütend machen und den ein, oder anderen, Hass Moment in uns wecken. Zum Ausgleich trifft uns dann aber wieder eine große Schippe Humor, die uns an so mancher Stelle einfach nur schmunzeln lassen ;) Immer wieder passieren dinge die einfach absolut überraschend kommen, so wird einem nie langweilig, denn die Story ist absolute nicht vorhersehbar. Es passiert immer wieder etwas Unerwartetes und wir werden immer wieder einen "AHA" Moment erleben. Alles ist absolut durchdacht und gehört zum großen Ganzen. Fazit: Wow! Wow! WoW! Dieses Buch hat mich wirklich berührt. Wir erleben hier mal wieder eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle, Hass, Verzweiflung, Leidenschaft, trauer, Angst, Hoffnung, Liebe, Glück und Freude, All diese Emotion dürfen wir in diesem mitreißenden und intensiven Meisterwerk erleben. Die Entwicklung der Charaktere als auch der Story ist hier so grandios ausgearbeitet, dass jede Seite eine Freude ist, sodass wir einfach nicht aufhören, können zu lesen. Hier können wir ganz tief in eine andere, perfekt ausgearbeitete Welt eintauchen. Dieses Buch kann ich wieder nur absolut empfehlen!«
ANTWORTEN
»Auch in diesem dritten Band hat es die Autorin wieder geschafft mich völlig für sich einzunehmen. Ich war wirklich ein Teil der Geschichte, hatte das Gefühl alte Freunde wieder zu treffen und in gewisser Weise nach Hause zu kommen. Mit ihrer Schreibweise schafft sie es mir eine Verbindung zum Buch zu bringen, welche mich regelrecht fesselt. Wir bekommen die Geschichte wieder aus der Sichtweise von Feyre erzählt und erhalten dadurch in doch recht viele Bereiche Einblick. Wir knüpfen direkt an den zweiten Band an, sodass wir Feyre am Frühlingshof wiedererleben. An diesem Hof treibt sie letztlich ganz schön ihr Unwesen und bringt Situationen ins Spiel, welche ich auf der einen Seite sehr gut verstehen konnte aber auch schon die möglichen Folgen im Kopf gehabt habe. In diesem Teil des Buches geht es viel um Intrigen, Vertrauen, Vertrauensbrüche, Masken der einzelnen Charaktere und um das Gefühl der Vertrautheit und Liebe. Ich finde die Autorin hat es unglaublich gut geschafft, den Kampf mit den Gefühlen zu verbinden. Es gibt grausame, gefährliche und beängstigende Situationen. Gleichzeitig aber auch gefühlvolle, berührende und ganz bezaubernde. Wir begegnen einigen altbekannten, wie auch neuen Charakteren. Erhalten in einzelne einen kleinen Einblick, in andere einen etwas größeren und können viele Dinge nun miteinander verknüpfen. Tatsächlich hat es die Autorin geschafft, mir ein paar "negative" Charaktere so darzustellen dass sie nicht unbedingt ohne Grund so sind und eventuell auch noch eine andere Seite haben. :) Ansonsten haben mir es aber immernoch Fayres nahestende Charaktere angetan. Verdammt, alle Charaktere um Rhys sind einfach so grandios toll. In diesem dritten Band gibt es noch weitere Liebesgeschichten bzw. leichte Blütenknospen, welche man leicht erahnen kann aber diese dennoch nicht richtig zum Blühen kommen. Diese haben sich ganz hervorragend in die Geschichte integriert ohne zu viel oder zu wenig Raum einzunehmen. Insgesamt gab es auch ein paar ruhigere Passagen, welche dafür gesorgt haben nochmal etwas in die Charaktere und ihr Verhalten zu schauen. Diese konnten mich genauso überzeugen, wie alle gefährlichen und spannend-schnellen Situationen. Im Grunde kann man sagen, das ist ein richtiger Schinken. Mit um die 752 Seiten hatte ich eine Menge Lesevergnügen, konnte einige Abende daran lesen und war dennoch verzweifelt als ich dem Ende nahe gekommen bin. Dieses hat es natürlich in sich, konnte mich immer wieder überraschen und begeistern. Es ist wie die komplette Geschichte eine Mischung aus Spannung und Ruhepolen gepaart mit Verzweiflung und Hoffnung. Nachdem ich das Buch nun geschlossen habe, bin ich traurig, berührt und erwartungsfreudig. Ich habe schon früher im Netz gelesen, dass es wohl noch einen "vierten" Teil geben wird in welchem es um einige Nebencharaktere geht. Nach diesem Ende hoffe ich vielmals darauf, denn es sind definitiv noch nicht alle Geschichten erzählt und die Gefahr auch noch nicht so komplett gebannt. Ich fiebere darauf zu, dass es bald weitergeht mit dieser genialen Welt, den ganz wundervollen Charakteren und der vereinnahmenden Schreibweise der Autorin. Mein Gesamtfazit: Mit "Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter" hat Sarah J. Maas einen atemberaubenden dritten Teil geschaffen. Wenn mir auch immer noch der zweite am besten gefällt, konnte ich mich auch hier völlig fallen lassen und genießen. Die Autorin hat mich mit ihrer zauberhaften Schreibweise gefangen genommen und konnte mich mit einer atemberaubenden Welt, berührenden Charakteren und einer spannend wie gefühlvollen Geschichte vollkommen von sich überzeugen. Ich hoffe auf mehr aus dieser faszinierenden Welt!«
ANTWORTEN
»Das Reich der sieben Höfe verdient einen ganzen Nachthimmel an Sternen. Vermutlich reicht es, wenn ich sage, dass auch der dritte Band ein absolutes Sarah J. Maas Buch ist - zumindest für diejenigen, die schon mal eins ihrer Bücher gelesen hat. Ihr Schreibstil ist einfach nur großartig. Wahrscheinlich könnte sie sogar ihre Einkaufslisten so fesselnd schreiben, dass man sie nicht aus der Hand legen kann (jap, das war eine Anpielung auf Das Schicksal ist ein mieser Verräter ;D ). Spaß beiseite, auch die "langweiligen" Teile des Buches sind so gut geschrieben, dass man es nicht aus der Hand legen kann. Aber nicht nur der Schreibstil fesselt, sondern auch die Geschichte selbst. Mit jeder vergangenen Seite möchte man mehr wissen, wie Prythians Zukunft aussieht, was aus den sieben Höfen wird, ob Hybern besiegt werden kann. Was aus den Charakteren wird, die man während der Reihe so sehr ins Herz geschlossen hat - so sehr, dass ich an einer Stelle allein schon beim Gedanken daran, was passieren könnte, angefangen habe zu heulen, und das, obwohl ich bei Büchern fast nie heule. Aber diese Charaktere, Rhysand, Cassian und Azriel, Feyre, Mor und sogar Amren sind mir so ans Herz gewachsen, als wären sie reale Personen. Sie sind so plastisch gestaltet, dass man das Gefühl hat, man würde sie in- und auswendig kennen, aber dann ändert die Situation sich und der Charakter zeigt eine andere Seite von sich. Ich habe es gerade schon einmal erwähnt, aber die Spannung wird hauptsächlich vom Schreibstil getragen, durch die Handlungen wird sie nur an sehr bedeutsamen Stellen gesteigert, die daraufhin aber auch im Gedächtnis des Lesers bleiben. Auch sehr gut finde ich, dass das Buch nicht mit einem nervigen "Was zuletzt geschah"-Rückblick beginnt, aber trotzdem, häppchenweise und unbemerkt, das wichtigste noch einmal wiederholt wird.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

20. Juli 2018

Druckfrisch: Vier Schätze aus unseren August-Neuerscheinungen warten auf euch! Welches fehlt noch auf eurem Bücherstapel?
...mehr
20. Juli 2018

Mitreißende Fantasy ist genau dein Ding? Dann lass dich vom Lied der Sirenen verzaubern! Gewinne bis zum 26.7.2018 (direkt zum...
...mehr

27. Juni 2018

„Vielleicht seid ihr ja vom Schicksal füreinander bestimmt.“ Vor drei Jahren hat Auburn Dallas verlassen. Sie musste ihre erste...
...mehr
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren