9783423260244
Leseprobe merken
Saskia Goldschmidt

Die Glücksfabrik

Roman einer Legende

Mordechai de Paauw blickt, 97-jährig, auf sein Leben zurück: desillusioniert, überheblich, hilflos. Ende eines Titans. Als er in den dreißiger Jahren auf die Idee kam, Testosteron aus Wurstzipfeln zu gewinnen, war das genial. Als die aus der Idee hervorgegangene pharmazeutische Fabrik begann, das Produkt an ahnungslosen Fabrikarbeiterinnen zu testen, wurde es monströs. De Paauw besaß kaum Schulbildung, war jedoch schon als sehr junger Mann Direktor der Familienfirma, Hollands größter Fleischfabrik. Tatkräftig und kühn, aber durchdrungen von unbedingtem Erfolgswillen instrumentalisierte er jeden, der ihm und seinen Plänen von Nutzen sein konnte – den wehrlosen Bruder, den aus Nazi-Deutschland emigrierten Wissenschaftler Rafael Levine, in dem unschwer Ernst Laqueur zu erkennen ist, und alle, deren Existenz von der Firma abhing.

Erhältlich als
  Premium
9783423260244
1. August 2014
978-3-423-26024-4
14,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
  Taschenbuch
9783423144728
22. Januar 2016
978-3-423-14472-8
9,90 € [D]
  E-Book
9783423423229
1. August 2014
978-3-423-42322-9
7,99 € [D]

Details

EUR 14,90 € [DE], EUR 15,40 € [A]
dtv premium
Aus dem Niederländischen von Andreas Ecke
Deutsche Erstausgabe, 328 Seiten, ISBN 978-3-423-26024-4
1. August 2014

Autorenporträt

Saskia Goldschmidt

Saskia Goldschmidt

Saskia Goldschmidt, geb. 1954 in Amsterdam, studierte an der Kunsthochschule Utrecht; sie ist Schriftstellerin und Schauspielerin; ›Die Glücksfabrik‹ ist ihre vielbeachtete zweite Veröffentlichung nach der Familienbiographie ›Um jeden Preis glücklich‹.

Pressestimmen

Dr. Jörg Raach, Genussmaenner.de, 11. August 2014
»Dieser Roman fasziniert, weil er spannend und ereignisreich Industrie- und Zeitgeschichte vermittelt.«
Heidi Zengerling, freie Journalistin, Oktober 2014
»Sehr interessant!!!«
Susanne Ullrich, wortgestalten.wordpress.com, Oktober 2014
»Mit ›Die Glücksfabrik‹ zeichnet Saskia Goldschmidt ein beeindruckendes Bild eines skrupellosen Unternehmers.«
Georg Larcher, Meine Woche Klagenfurt, Dezember 2014
»Packendes Drama mit wahrem Hintergrund.«

Leserstimmen

Ihre Meinung

Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren