»Sie können mir den Kopf abschlagen, aber nicht meine Würde nehmen«

Ruqias tödlicher Kampf auf Facebook

Der politische Kampf einer jungen Syrerin, die ihre Facebook-Postings mit dem Leben bezahlte

12,99 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Mutig in Rakka
»Sie können mir den Kopf abschlagen, aber nicht meine Würde nehmen«

Ruqia Hassan war eine junge muslimische Lehrerin. Sie lebte in Raqqa und postete unter Pseudonym gegen Assad und den Islamischen Staat. Bis sie verraten wurde. Für ihre Kritik wurde sie vom IS ermordet. Hala Kodmani hat das Lebensumfeld von Ruqia genau recherchiert, immer wieder streut sie deren Original-Facebook-Einträge in den Text ein. So gelingt es ihr, die junge Frau authentisch darzustellen: ihren Ängsten, Hoffnungen, der Liebe zu ihrem Land und der wachsenden Wut Ausdruck zu verleihen.

Bibliografische Daten
EUR 12,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-43363-1
Erscheinungsdatum: 29.03.2018
1. Auflage
160 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Französischen von Elisabeth Liebl
Autor*innenporträt
Hala Kodmani

Hala Kodmani, syrisch-französische Journalistin, erhielt 2013 den Preis der ›Association de la presse diplomatique française‹ für ihre Berichterstattung über Syrien; sie schreibt für ›Libération‹.

Ruqia Hassan war Philosophielehrerin; als »Nissan Ibrahim« postete sie vier Jahre gegen das Assad-Regime und den IS. Als sie ermordet wurde, war sie 30.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Elisabeth Liebl

Elisabeth Liebl übersetzt aus dem Französischen, Englischen und Italienischen. U.a. übertrug sie Malala Yousafzai, Amaryllis Fox und Tiziano Terzani ins Deutsche.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Deutschlandradio

Mit der ›Auferstehung‹ von Ruqia Hassan ist der Journalistin Hala Kodmani ein ganz besonderes Buch g...elungen. Überzeugend zeichnet die Autorin das Portrait einer jungen Frau, die – besonderen Umständen ausgesetzt – eine tiefgreifende Wandlung vollzieht: Aus dem einfachen Mädchen Ruqia wird eine selbstbewusste, rebellische junge Frau, die das Leben liebt, es voll und ganz ausschöpfen will – doch Ruqia will sich und ihren Idealen treu bleiben, auch wenn es den Tod bedeutet. Hala Kodmani macht einen Perspektiv-Wechsel möglich, kann zu "Innen-Ansichten" verhelfen, die selten und überaus authentisch sind: Über die Zustände in Rakka, über die Mechanismen, die wirkten und zu einem weiteren Schreckens-Regime führten. In der Fülle der Literatur, die es heute über den ›IS‹ und den Aufstand in Syrien gibt, ist Kodmanis Buch ein wertvolles Zeugnis, ein wichtiger Beitrag zur Dokumentation von Zeitgeschichte – ein Buch, das ergreift. mehr weniger

Susanne El Khafif, 14.05.2018

Lehrerbibliothek.de

Ein ungewöhnliches Lebensprofil. Verdeckt, distanziert und dennoch nahbar. Nach wie vor von höchster... Bedeutung für die politische Situation der Welt im Jahre 2018. Ungewöhnlich - lesenswert! mehr weniger

Dietmar Langusch, 29.03.2018