Coverbild Mein fremder Vater von Sorj Chalandon, ISBN-978-3-423-43183-5
Leseprobe merken
neu

Mein fremder Vater

Roman
Die Hölle, das war mein Vater

Was er nicht alles gewesen sein will, dieser Vater: Fallschirmjäger, Prediger, Sänger, Judolehrer, Profi fußballer, Berater von Charles de Gaulle. Und nicht zuletzt: Geheimagent.

André Choulans, der Anfang der 60er-Jahre mit seiner Familie in Lyon lebt, ist kein normaler Vater, er ist ein Aufschneider und Tyrann. Er terrorisiert seinen Sohn Emile, verhängt absurde Strafen und bedrängt ihn mit seinen verqueren politischen Ansichten. Ein ergreifender Roman über eine schreckliche Kindheit, in der sich absurde wie tragikomische Szenen abwechseln – auf dem berührenden Weg eines Sohnes weit weg von einer Familie, die nie eine war.

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Mein fremder Vater von Sorj Chalandon, ISBN-978-3-423-43183-5
4. August 2017
978-3-423-43183-5
19,59 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
   Hardcover
Coverbild Mein fremder Vater von Sorj Chalandon, ISBN-978-3-423-28114-0
4. August 2017
978-3-423-28114-0
22,00 [D]
Details
EUR 19,59 € [DE], EUR 19,59 € [A]
eBook
Aus dem Französischen von Brigitte Große
336 Seiten, ISBN 978-3-423-43183-5
Autorenporträt

Sorj Chalandon

Sorj Chalandon war Journalist bei der Zeitung ›Libération‹. Seine Reportagen über Nordirland und den Barbie-Prozess wurden mit dem Albert-Londres-Preis ausgezeichnet.

Veranstaltungen

Heidelberg, 28.10.2017

Lesung/ Gespräch

Sorj Chalandon »Mein fremder Vater«
Datum:
Samstag, 28.10.2017
Zeit:
17:30 Uhr
Ort:
artes liberales
Kornmarkt 8

Moderation: Muriel Beerblock
Übersetzung: Nicoline Errichten
Eintritt: 8 Euro/erm. 5 Euro
Karten in der Buchhandlung artes liberales.
Eine Lesung im Rahmen der 12. Französischen Woche Heidelberg
Das gesamte Programm finden Sie hier.

Pressestimmen

Sigrid Brinkmann, Deutschlandfunk Kultur, August 2017
»Sorj Chalandon hält mit seiner Familiengeschichte ›Mein fremder Vater‹ die Erinnerung an den Algerienkrieg wach.«
Roland Freisitzer, sandammeer.at, September 2017
»Kongenial übersetzt, trifft hier jedes Wort, jede Zeile, jeder Absatz und jedes Kapitel ins Mark.«
Bernd Kielmann, Buch-Magazin, September 2017
»Ein ergreifender Roman über eine schreckliche Kindheit, über einen unberechenbaren Vater, das persönlichste Buch von Sorj Chalandon.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren