Coverbild Tagsüber dieses strahlende Blau von Stefan Mühldorfer, ISBN-978-3-423-13964-9
Leseprobe merken

Tagsüber dieses strahlende Blau

Roman
»Das soll dem Autor erst einmal einer nachmachen.« Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung

Robert Ames ist siebenunddreißig und Versicherungsmakler. Er lebt mit seiner Frau Kala und seinem Sohn Jonathan in einem kleinen Haus in Hamilton, Ontario. An einem Freitagmorgen bricht er auf in einen ganz normalen Arbeitstag – und doch wird alles anders sein als sonst. Am Abend steht plötzlich seine Ehe auf dem Spiel und Robert muss sich fragen, wo im Leben er eigentlich steht. Souverän zeichnet Stefan Mühldorfer das Porträt eines Mannes, der als feinsinniger Beobachter sein Leben in den Blick nimmt und doch nicht verhindern kann, dass es ihm zu entgleiten droht.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Tagsüber dieses strahlende Blau von Stefan Mühldorfer, ISBN-978-3-423-13964-9
1. April 2011
978-3-423-13964-9
8,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Tagsüber dieses strahlende Blau von Stefan Mühldorfer, ISBN-978-3-423-40656-7
1. April 2011
978-3-423-40656-7
7,99 [D]
Details
EUR 8,90 € [DE], EUR 9,20 € [A]
dtv Literatur
240 Seiten, ISBN 978-3-423-13964-9
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Stefan Mühldorfer

Stefan Mühldorfer

Stefan Mühldorfer wurde 1962 geboren. Nach seinem Studium der Neueren Deutschen Literatur und einem Aufbaustudium in Public Relations war er als Redakteur für Presse- ...

Mediathek

Stefan Mühldorfer über "Tagsüber dieses strahlende Blau"

Pressestimmen

Pablo - Das Magazin für Lebensart, Februar 2012
»Ein grandioser, mit Leichtigkeit und Eleganz geschriebener Roman.«
Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung, Juli 2009
»Das soll dem Autor erstmal einer nachmachen.«
Frauke Ahlers, Gießener Allgemeine, Juli 2009
»Kopfnicken, schmunzeln, mitfühlen – jederzeit möglich.«
Nordwest-Zeitung, Juli 2009
»Mit leisen Tönen erzählt Stefan Mühldorfer diese fabelhaft konstruierte Geschichte und hinterlässt Nachhall.«
Rheinischer Merkur, Juli 2009
»...imponierend.«
Thomas Wegmann, Der Tagesspiegel, Juni 2009
»Es sind scheinbar unscheinbare Momente, die Mühldorfer in seinem Roman spannungsreich und atmosphärisch dicht verknüpft.«
Kurier, Wien, Juni 2009
»Selber lesen! Nacherzählen klänge zu banal für diesen ganz großen Roman.«
Andreas Wallentin, WDR 5 - Bücher, April 2009
»Stefan Mühldorfers Debüt ist außerordentlich gut gelungen, geschliffen in Sprache und Konstruktion – hieraus kann sich etwas Großes entwickeln.«
Sabine Mahnel, literaturmarkt.info, März 2009
»›Tagsüber dieses strahlende Blau‹ ist eine Geschichte, die zeigt, wie zerbrechlich unser oft verhasster, aber im Grunde doch geliebter Alltagstrott ist.«
Westdeutsche Zeitung, März 2009
»Leichtigkeit und große Nachdenklichkeit paaren sich in diesem Roman auf gelungene Weise.«
Jenny Hoch, spiegel.de, März 2009
»Ein ungewöhnliches Leseerlebnis.«
Peter Henning, Focus, 25./26.07.2009
»Der Autor versteht es auf beeindruckende Weise, das langsame Zerbrechen scheinbar gesicherter Lebensumstände in Sequenzen von bisweilen eisiger Schönheit zu bannen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Man müsste in der Kirche eine Kerze für dieses Buch anzünden. So etwas Tiefgehendes habe ich schon sehr sehr lange nicht mehr gelesen. Man ertappt sich ständig dabei, wie beim Lesen das eigene, mehr schlecht als recht gestaltete (Beziehungs-)Leben an einem vorbeizieht. Noch dazu als lesender Mann, fühle ich mich fast in der Rolle Roberts wieder. Erschreckend eigentlich, aber doch so unheimlich vereinnahmend, dass man wünschte, dieser Roman würde gar nicht mehr aufhören. Das Schlimme an dem Roman ist nur, dass alles was hier von einer Beziehung preisgegeben wird, schon millionenmal auf der Welt stattgefunden hat und auch in Zukunft stattfinden wird. Auch wenn man direkt mit der Nase drauf gestoßen wird, man man leider doch immer wieder die gleichen Fehler. Das ist woh das Schicksal von uns Menschen. Immer rennen wir ins Verderben, obwohl wir es genau vor Augen haben. Schrecklich schön.«
ANTWORTEN
»Ein toll geschriebener und leicht lesbarer Roman, der mich sehr berührt und zum Nachdenken über mein eigenes Alltagsleben angeregt hat.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren