Coverbild Leo Berlin von Susanne Goga, ISBN-978-3-423-41371-8

Leo Berlin

Kriminalroman
Ein atmosphärischer Krimi aus dem Berlin der zwanziger Jahre

Berlin 1922. Deutschland ist politisch zerrissen, die Menschen finden nach dem verlorenen Krieg keine Ruhe. Kriminalkommissar Leo Wechsler bekommt es mit einem mysteriösen Mord zu tun: Ein Wunderheiler, der in besseren Kreisen verkehrte, wurde mit einer Jade-Figur erschlagen. Keine Zeugen, keine Spuren ...

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
8,99
Sofort lieferbar
in den Warenkorb
Details
EUR 8,99 € [DE], EUR 8,99 € [A]
eBook
288 Seiten, ISBN 978-3-423-41371-8
Autorenporträt
Portrait des Autors Susanne Goga

Susanne Goga

Susanne Goga lebt als Autorin und Übersetzerin in Mönchengladbach. Sie ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums. Außer ihrer Krimireihe um Leo Wechsler hat sie mehrere ...

Veranstaltungen

Wesel, 11.04.2019

Lesung

Susanne Goga »Tod in Blau«
Datum:
Donnerstag, 11.04.2019
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
LVR-Niederrheinmuseum Wesel
An der Zitadelle 14

Eintritt: 8 Euro

Pressestimmen

G/Geschichte, November 2008
»Spannend, authentisch, lebhafte Dialogfolgen, fesselnde und sich kreuzende Handlungsstränge.«
krimi-couch.de
»Zeitreise in eine vom Krimi noch nicht entdeckte Epoche.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Wenn das Buch nicht so gelobt worden wäre, hätte ich aufgrund des Covers wohl einen großen Bogen drum gemacht, aber nun bin ich froh, dass ich es gelesen habe, denn es war mal ein ganz anderer Krimi. Zum einen ist die Zeit, in der "Leo Berlin" spielt, eine besondere, denn über die 20er Jahre habe ich bisher kaum etwas gelesen, aber dann noch ein Krimi, das gefiel mir besonders gut. Und dazu noch das Berlin der 20er Jahre, dass die Autorin so lebendig geschildert hat, dass es mir deutlich vor Augen stand, was auch immer wieder durch aktuelle Geschehnisse gefördert wurde, die jedoch nicht beliebig aufgezählt wurden, sondern wunderbar in die Geschichte eingebunden waren. Mit dem Protagonisten Leo Wechsler habe ich mich schnell angefreundet, er ist menschlich und hat auch so ein paar Macken, dabei ermittelt er zielstrebig und ist korrekt, gerade in den Zeiten des Umbruchs war das etwas Besonderes, da es zuviele Mitläufer gab, die sich den Nationalsozialisten anschlossen. Die Art des Kriminalfalls hat mich ebenfalls begeistert, alles war ein wenig rätselhaft, aber nicht blutig und sensationslüstern. Dass ich als Leser den Täter bereits vor der Polizei kannte, fand ich spannend, denn so konnte ich mitfiebern, ob der Kommissar die Spuren richtig zu deuten wusste. Ich kann "Leo Berlin" wärmstens empfehlen und freue mich schon auf den Nachfolgeband "Tod in Blau", der schon bestellt ist. Das gibt 10 von möglichen 10 Punkten von mir.«
ZURÜCK ZU ALLEN LESERSTIMMEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren