Coverbild Sweetgirl von Travis Mulhauser, ISBN-978-3-423-26126-5

Sweetgirl

Roman
Auf der Flucht durch den Schneesturm

Es ist tiefster Winter im Norden von Michigan. Die 16-jährige Percy rettet ein vernachlässigtes und halb erfrorenes Baby aus dem Haus des Drogendealers Shelton, der ebenso unterbelichtet wie höchst gefährlich ist. Irgendwie muss sie es schaffen, das Baby in ein Krankenhaus zu bringen.

Es folgt eine dramatische Flucht durch Schneesturm und unwegsames Gelände, mit unberechenbaren Verfolgern und unvermuteten Verbündeten. Dank Sheltons genereller Unfähigkeit gibt es bei der Verfolgungsjagd, teils aus Versehen, tatsächlich ein paar Leichen. Und am Ende will natürlich niemand schuld sein.

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
14,90
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
Details
EUR 14,90 € [DE], EUR 15,40 € [A]
dtv premium
Deutsch von Sophie Zeitz
Deutsche Erstausgabe, 256 Seiten, ISBN 978-3-423-26126-5
Autorenporträt
Portrait des Autors Travis Mulhauser

Travis Mulhauser

Travis Mulhauser stammt aus Michigan, ist Dozent für Englisch und lebt mit seiner Familie in North Carolina.
Buchspecial, Belletristik/Sachbuch
Special

Travis Mulhauser: Sweetgirl

Eine dramatische Flucht durch den Schneesturm ... mit einer Heldin, die man nicht mehr vergisst!

Pressestimmen

Brigitte, April 2017
»Unverfrorener Blick auf eine Randgesellschaft mit viel ›White Trash‹ und noch mehr schwarzem Humor.«
Hörzu, März 2017
»Das rasante Debüt des US-Autors führt in eine verstörende Randgesellschaft.«
Guida Kohler, Zürichsee-Zeitung, September 2017
»Eine kaputte Welt, in der Skurriles, Überraschendes, Trauriges und Berührendes zu finden ist.«
Anna Haberlah, annasalvatoresbuchblog.blogspot.de, Juli 2017
»Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen und betrachte es als ein neues Lieblingsbuch.«
Michaela Grames, bn.bibliotheksnachrichten, Juli 2017
»Die plakative Sprache des Autors, die witzigen Dialoge und viele überraschende Wendungen machen dieses Buch zu einer spannenden Lesekost, die berührt und bis zur letzten Seite fesselt.«
Wienerin, Juni 2017
»Bei dieser Lektüre werden Herzen weich!«
Jürgen Ruckh, schusterjunge-und-hurenkind.de, April 2017
»›Sweetgirl‹ ist übermütig, herzzerreißend und wahrhaftig.«
Doris Zuidema, Ostfriesen-Zeitung, März 2017
»›Sweetgirl‹ ist eiskalt und warmherzig, traurig, skurril und makaber.«
Anna Beutel, buchstabentraeumerei.wordpress.com, März 2017
»Es war ein sehr gelungener Ausflug in ein für mich ungewohntes Genre, ein Buch das ich empfehlen kann.«
Heiko Buhr, Lebensart, März 2017
»Mit sehr bildhaften Beschreibungen und starken Charakteren sowie einer fesselnd-unterhaltsamen Handlung überzeugt dieses Romandebüt vollauf.«
lenaliest.de, März 2017
»Ich bin begeistert von Mulhausers atmosphärischer Geschichte, die mich zittern ließ und mit ihrer Skurrilität so nicht alle Tage zu finden ist.«
PARTOUT, März 2017
»Mit sehr bildhaften Beschreibungen und starken Charakteren sowie einer fesselnd-unterhaltsamen Handlung überzeugt dieses Romandebüt vollauf.«
kloenschnack.de, Februar 2017
»Spannend und atmosphärisch geschrieben.«
renies-lesetagebuch.blogspot.de, Februar 2017
»In diesem ungewöhnlichen Thriller trifft Spannung auf Komik! Mich haben die Kontraste in diesem Roman begeistert.«
Susann Fleischer, literaturmarkt.info, Februar 2017
»Den Namen Travis Mulhauser sollte man sich unbedingt merken.«
Westfalen-Blatt, Februar 2017
»Travis Mulhauser hat einen großartigen kleinen Roman geschrieben: Die Beschreibungen von Kälte, Sturm und Einsamkeit sind so plastisch, dass man beim Lesen ins Frösteln kommt.«
Doris Wassermann, OWL am Sonntag, Februar 2017
»Travis Mulhauser hat einen großartigen kleinen Roman geschrieben.«
Friderika Ritterbusch, zeitmarken.de, Februar 2017
»Eine irre, temporeiche Story mit einer mutigen Heldin, die sich unerschrocken für ihre Überzeugung einsetzt und sich trotz aller Versuchungen selbst bis zum Ende treu bleibt.«
skyline-of-books.blogspot.de, Februar 2017
»Das Buch ist sehr atmosphärisch und zog mich direkt in seinen Bann.«
evamarianielsen.com, Februar 2017
»Das war Lesegenuss vom Feinsten!«
Deldorado, Februar 2017
»Die geschliffenen, humorvollen Dialoge geben dem an sich schon clever konstruierten Thriller das gewisse Etwas.«
Hamburger Klönschnack, Februar 2017
»Spannend und atmosphärisch geschrieben.«
Petra von der Linde, Der Bote, Januar 2017
»Wer auf skurrile Charaktere und schräge Storys steht, kommt mit ›Sweetgirl‹ garantiert auf seine Kosten.«
niklas-leseblog.jimdo.com, Januar 2017
»Ein dramatischer Roman voller skurriler, liebenswerter Figuren und einer packenden Handlung.«
Ingrid Mosblech-Kaltwasser, der-kultur-blog.de, Januar 2017
»Auf jeden Fall ist ›Sweetgirl‹ eine sehr unterhaltsame und spannende Lektüre.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Percy ist 16 und auf der Suche nach ihrer alkohol- und drogensüchtigen Mutter. Sie vermutet sie bei Shelton, einem Drogendealer, der sich selbst der beste Kunde ist und entsprechend wenig im Hirn hat. Carletta findet sie hier nicht, dafür aber ein vernachlässigtes Baby, halb erfroren, hungrig und mit übervollen Windeln. Für Percy ist klar, sie muss Baby Jenna retten. Doch draußen tobt ein Schneesturm und die Flucht ist nicht gefahrlos … Man kann kaum glauben, dass diese packende, ans Herz gehende Story, die sich kaum einem Genre zuordnen lässt und deshalb unter „Roman“ ebenso gut wie schlecht aufgehoben ist, es immer wieder schafft, dass man selbst in den packendsten und dramatischsten Situationen auch immer wieder lachen muss. Ja, aber genauso ist doch das Leben, oder? Auch im schlimmsten Elend schlägt die Ironie des Schicksals zu und man muss lachen. Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet und trotz aller Klischees wie aus dem Leben gegriffen. Mulhauser lässt dem Leser keine Chance, man muss Percy einfach sofort ins Herz schließen und mit ihr durch den Schnee stapfen, im Versuch, alles zu einem guten Ende zu bringen. So kann man diesen Pageturner kaum aus den Händen legen, fliegt nur so durch die Seiten und hat am Ende ein Gefühl des Verlassenseins, weil es nicht mehr weiter geht. So sehr sind einem die Figuren ans Herz gewachsen, dass man sie nicht gehen lassen mag. Percys Kampf um Baby Jenna ist gleichzeitig ihr Kampf um sich selbst. Wenige Tage in ihrem Leben werden hier aufgezeigt, doch die sind ihr persönlicher Wendepunkt und entscheiden, wie es mit ihr weitergeht. Das geht ans Herz, ist witzig und komisch, es fesselt und verändert auch den Leser. Dies ist Mulhausers Erstling. Wie grandios werden dann wohl seine nächsten Werke? Diesen Autor muss man sich merken! Die Flucht von Percy hinterlässt eine Reihe von Leichen, dennoch ist die Story nicht splatterhaft. Zufälle, Schicksale, Selbsterkenntnis und Erwachsenwerden, all das wird hier wunderbar und stimmig in einer packenden Story integriert, die damit ein Abbild einer Gesellschaft zeigt, die wegzusehen gelernt hat. Aber sie zeigt auch, welche Kraft in einer 16jährigen steckt. Sehr gut gefällt mir auch, dass die Story mit einer überschaubaren Zahl an Charakteren auskommt. Nur die tatsächlich beteiligten Figuren tauchen auf, „Statisten“ werden keine benötigt. Wunderbar geschrieben, in einem Stil, der niemals ins Pathetische abgleitet und auch übermäßig moralisch rüberkommt, sondern einfach nur erzählt, wie die Ereignisse aufeinanderfolgen. Dabei werden die Kapitel mal von Percy selbst in der Ich-Perspektive erzählt und mal aus der neutralen Perspektive. Das gibt der Story noch mehr Fahrt. Dramatik, Gefühl und Humor werden gleichermaßen bedient und das in einer Mischung, die einfach grandios ist. Ich bin von diesem Buch mehr als begeistert – es ist für mich das Highlight der letzten Jahre schlechthin. Keine Frage, dass ich das mit den vollen fünf Sternen belohne!«
ZURÜCK ZU ALLEN LESERSTIMMEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren