Coverbild Das verborgene Wort von Ulla Hahn, ISBN-978-3-423-13089-9
Leseprobe merken

Das verborgene Wort

Roman
»Ein wichtiges, schönes, schreckliches Buch über das Erwachsenwerden, Wachwerden, Menschwerden.« Erdmute Klein im ›Rheinischen Merkur‹

Hildegard Palm, 1945 in Dondorf bei Köln geboren, ist die Tochter eines ungelernten Arbeiters und seiner Frau Maria, erzogen im katholischen Glauben. »Wie viele Seiten hat ein Ding?« fragt die Sechsjährige ihren Großvater. »So viele, wie wir Blicke für sie haben«, antwortet er. Ihren Eltern ist Hilde verdächtig. Sie ist ganz offensichtlich aus der Art geschlagen, will sich nicht anpassen an die Regeln der Arbeiterklasse, strebt nach Höherem, spricht Hochdeutsch und rezitiert Schiller. Das weckt Mißtrauen und Angst in ihrer Familie.

Als sie neun Jahre alt ist, legt sie eine Sammlung schöner Sätze und Wörter an – als Gegenwelt zum Gebrüll ihres Vaters und dem ängstlichen Geflüster der Mutter. Bücher werden zu ihrer Rettungsinsel. Als Hildegard in den Schulferien zum ersten Mal am Fließband steht und den anzüglichen Gesprächen ihrer Kolleginnen ausgeliefert ist, wirft sie einen entsetzten Blick in die Zukunft, die ihre Eltern für sie vorgesehen haben … Doch sie findet eine zweite, reichere Wirklichkeit: die Freiheit im Wort und die Kraft in der Literatur.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Das verborgene Wort von Ulla Hahn, ISBN-978-3-423-13089-9
1. Juni 2003
978-3-423-13089-9
12,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   Taschenbuch
Coverbild Das verborgene Wort von Ulla Hahn, ISBN-978-3-423-21055-3
1. März 2008
978-3-423-21055-3
10,95 [D]
Details
EUR 12,90 € [DE], EUR 13,30 € [A]
dtv Literatur
624 Seiten, ISBN 978-3-423-13089-9
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt

Ulla Hahn

Ulla Hahn wurde am 30. April 1945 in Brachthausen/Sauerland geboren und wuchs im Rheinland auf. Studium der Literaturwissenschaft, Geschichte und Soziologie, Promotion.

Preise und Auszeichnungen

Friedrich-Hölderlin-Preis
1985
Leonce-und-Lena-Preis
1981 - Hauptpreisträger
Roswitha-Preis
1986

Pressestimmen

Augsburger Allgemeine, März 2013
»Moral, Liebe, Politik, Leben, Tod - es ist ein literarisches Epos erster Güte.«
Blickwechsel, November 2008
»Ulla Hahn schrieb ein Buch, das autobiografische Züge enthält – ein wichtiges, schönes und schreckliches Buch über das Erwachsenwerden, Wachwerden und Menschwerden.«
Netz-News, August 2008
»Ein Roman, der autobiografische Züge trägt, der für die Freiheit des Wortes und das Leben als Befreiung wirbt.«
Duglore Pizzini, Presse
»Ein faszinierendes, wunderschön geschriebenes Buch, das dem ›geheimen Orden‹ [der Leser] neuen Zulauf bescheren könnte.«
Jürgen Flimm, Woche
»Ein unübertreffliches Sittengemälde.«
Sandra Leis, Bund
»Wer wissen will, wozu Literatur im Stande ist, der kann es sich von diesem Roman zeigen lassen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Der Fernseh-Film "Teufelsbraten" hat mich veranlaßt, "das verborgene Wort" zu kaufen. Das Buch übertrifft den tiefen Eindruck, den der Film auf mich machte, so stark, daß ich dabei bin, mehrere Exemplare an Menschen zu verschenken, die mir nahe stehen, u.a. an meine Enkeltöchter, die erwachsen werden. Ich erinnerte mich, die Vokabel "Teufelsbraten" früher gelesen zu haben, und fand die Stelle wieder, in der Ballade "Der fluchende Bischof" von Münchhausen. Danke für Ihr überzeugendes Werk!«
ANTWORTEN
»Dieses Buch hat mich sehr beeindruckt. Faszinierend, wie hier mit Sprache umgegangen wird. Selbst in der Nähe von Düsseldorf geboren, ist mir diese Art des Plattdeutsch von meiner Oma sehr vertraut. Ich habe jede Sekunde dieses Buches wahrhaft genossen. Vielen Dank«
ANTWORTEN
»Ein wunderschönes Buch.Ich habe verborgens aus Kindheit und Jugend wiederentdeckt.Eindrucksvolle Sprache und Milieuschilderung. Bin begeistert. Unbedingt lesen!«
ANTWORTEN
»Dieses Buch hat mich ganz tief berührt. Ich habe es in vier Tagen ganz durchgelesen. Ein wirkliches Lebensbuch. Danke an die Autorin!«
ANTWORTEN
»Dank an Ulla Hahn für diesen Roman. Ich bin tief beeindruckt, wie man mit Sprache und Gedanken und (alter) Literatur umgehen kann. Gruße R.Jordans«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren