Coverbild Die letzte Vorstellung von Ulrich Woelk, ISBN-978-3-423-13253-4
merken

Die letzte Vorstellung

Roman
Ein spannender Roman um Gewalt, politische Macht, Gerechtigkeit und Verantwortung - »scharf wie Regieanweisungen, ohne jedes überflüssige Wort, meisterlich einfühlsam.« Frankfurter Neue Presse

Deutschland im Spätherbst: In der norddeutschen Provinz ist ein brutaler Mord geschehen. Neben der Leiche läuft noch die CD mit Mozarts Arie der Königin der Nacht – ein Echo aus vergangenen Zeiten und das auf Rache anspielende Leitmotiv des Buches: Am Vorabend der Studentenunruhen 1967 hörte der Schah von Persien in der Berliner Oper das Gleiche. Der neue Tote ist ehemaliges RAF-Mitglied und war von 1980 bis zum Mauerfall in der DDR untergetaucht. In den Brennpunkt des Erzählgeschehens gerät das zuständige, denkbar ungleiche Ermittlerduo: Glauberg, der lokale Kriminalbeamte ist vierzig und von der Sinnkrise gebeutelt, seine in der DDR aufgewachsene BKA-Kollegin Reinhardt zehn Jahre jünger und deutlich energischer. Die Wahrheitssuche in diesem Fall zeigt, dass kaum etwas so ist, wie es zunächst scheint: Jeder verdächtigt jeden, aber alle möglichen Verdachtsmomente dienen doch nur raffinierten Ablenkungsmanövern.

Das Buch zur Verfilmung ›Mord am Meer‹ mit Heino Ferch und Nadja Uhl in den Hauptrollen.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Die letzte Vorstellung von Ulrich Woelk, ISBN-978-3-423-13253-4
1. Oktober 2004
978-3-423-13253-4
9,00 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 9,00 € [DE], EUR 9,30 € [A]
dtv Literatur
304 Seiten, ISBN 978-3-423-13253-4
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Ulrich Woelk

Ulrich Woelk

Ulrich Woelk, 1960 geboren, in Köln aufgewachsen, studierte in Tübingen Physik und promovierte 1991 an der TU Berlin, wo er bis 1994 als Astrophysiker tätig war. ...

Veranstaltungen

Berlin, 15.09.2017

Buchpremiere mit Ulrich Woelk

Ulrich Woelk »Nacht ohne Engel«
Datum:
Freitag, 15.09.2017
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Haus der Berliner Festspiele, Oberes Foyer
Schaperstrasse 24

Moderation: Bernhard Robben
8 Euro/erm. 6 Euro/Schüler 4 Euro
Karten hier
Eine Veranstaltung im Rahmen des ›internationalen literaturfestivals berlin‹

Bleckede/Radegast, 20.10.2017

Lesung mit Ulrich Woelk

Ulrich Woelk »Nacht ohne Engel«
Datum:
Freitag, 20.10.2017
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Atelier Franek
Elbuferstr. 24

Eintritt: 12 Euro (nur Abendkasse)
Anmeldung unter: 05852/9518979

Pressestimmen

Dirk Knipphals, die tageszeitung
»Ein großer, gleichsam treuherziger Ernst schwebt über den Seiten.«
ARS Comica
»Die Aufklärung des Falles gerät unversehens zur spannenden Zeitreise zurück in die jüngste deutsch-deutsche Vergangenheit.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren