Coverbild Was Liebe ist von Ulrich Woelk, ISBN-978-3-423-41609-2
merken
Ulrich Woelk

Was Liebe ist

Roman
Eine Liebesgeschichte, eine Tragödie
Roland Ziegler ist 36 Jahre alt, Unternehmer und ein kluger, selbstbewusster Mann. Im Herbst 1999 lernt er in Berlin zufällig Zoë kennen, eine etwas jüngere Jazzsängerin. Überraschend begleitet sie ihn auf eine Reise nach Amsterdam, wo sie für Roland zu seiner großen Liebe wird. Die Geschichte seiner eigenen Familie und des Unternehmens aber holt ihn ein: Er wusste zwar, dass sein Unternehmen während des Kriegs Zwangsarbeiter beschäftigte, aber erst jetzt erfährt Roland, dass sich seine Eltern deshalb in den Sechzigerjahren getrennt hatten. Plötzlich steht infrage: Wer ist Zoës Mutter, und wer ist Zoë? Ein Roman, der mit viel Spannung auslotet, wie unsere Geschichte die Gegenwart prägt – und unsere Liebe.
Erhältlich als
  E-Book
Coverbild Was Liebe ist von Ulrich Woelk, ISBN-978-3-423-41609-2
1. Februar 2013
978-3-423-41609-2
8,99 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
  Taschenbuch
Coverbild Was Liebe ist von Ulrich Woelk, ISBN-978-3-423-14520-6
23. September 2016
978-3-423-14520-6
10,90 € [D]
  Premium
Coverbild Was Liebe ist von Ulrich Woelk, ISBN-978-3-423-24949-2
1. Februar 2013
978-3-423-24949-2
14,90 € [D]

Details

EUR 8,99 € [DE], EUR 8,99 € [A]
eBook
304 Seiten, ISBN 978-3-423-41609-2
1. Februar 2013

Autorenporträt

Portrait des Autors Ulrich Woelk

Ulrich Woelk

Ulrich Woelk, 1960 geboren, in Köln aufgewachsen, studierte in Tübingen Physik und promovierte 1991 an der TU Berlin, wo er bis 1994 als Astrophysiker tätig war. ...

Mediathek

Ulrich Woelk: zehnseiten.de

Pressestimmen

Brigitte, Juni 2013
»Was ist eigentlich Liebe? Ist man hinterher schlauer? Nein. Aber sehr berührt.«
Karoline Pilcz, Buchkultur, Juni 2013
»Ulrich Woelks neuer Roman bietet hier viele große Themen, spannungsreich, trotz Nüchternheit poetisch, schnörkellos, mit Ästhetik der Sprache und unterhaltender Leichtigkeit.«
Stefan Sprang, hr 1, Vita, Mai 2013
»Ulrich Woelks spannender Roman verbindet raffiniert eine kurze aber heftige Liebesgeschichte und ein Familiendrama mit einem schrecklichen Kapitel deutscher Vergangenheit.«
Christine Thalmann, RBB, Bücher und Moor, März 2013
»Geschickt verwebt er Geschichte und Geschichten.«
Detlef Grumbach, SR 2 KulturRadio, BücherLese, März 2013
»Ulrich Woelk präsentiert eine komplexe Geschichte, die dem offen gehaltenen Titel mehr als gerecht wird.«
Britta Heidemann, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Februar 2013
»Großes Kopfkino!«
Jeanette Villachica, Nürnberger Nachrichten, Februar 2013
»Ulrich Woelk verknüpft in seinem neuen Roman ›Was Liebe ist‹ geschickt Liebesgeschichte und Familiendrama.«
Hajo Steinert, Die literarische Welt, Februar 2013
»Ob Jazzsängerin oder Bundeskanzler: Ulrich Woelks Roman ›Was Liebe ist‹ besticht auf allen Ebenen.«
Kathy Stolzenbach, Kölner Stadt-Anzeiger, Februar 2013
»Eindringlich und spannend erzählt Woelk die Geschichte von zwei gegensätzlichen Menschen, die einander verfallen.«
Simone Jung, Sonntaz, 15./16.06.2013
»Woelk ist ein feiner Beobachter des Zwischenmenschlichen.«
Meine Pause, Juli 2013
»Der einfühlsame und zugleich fesselnde Roman hält auf den letzten Seiten gleich mehrere dramatische Wendungen bereit.«
Holger Schnitker, Doppelpunkt Popliteratur Magazin, Juli 2013
»Eine große Liebesgeschichte, die unter die Haut geht.«
Zuhause Wohnen, Juni 2013
»Können wir lieben, ohne unsere Vergangenheit zu kennen? Sehr berührend.«
Erhard Schütz, Das Magazin, März 2013
»Beeindruckend!«
Stefanie Rufle, booksection.de, Februar 2013
»›Was Liebe ist‹ ist in seiner Unausweichlichkeit und Eindringlichkeit ein unglaublich berührender und intensiver Roman, den man so schnell nicht wieder vergessen wird.«
Stefanie Rufle, booksection.de, Februar 2013
»›Was Liebe ist‹ ist in seiner Unausweichlichkeit und Eindringlichkeit ein unglaublich berührender und intensiver Roman, den man so schnell nicht wieder vergessen wird.«
Ulrike Weymann, Lesart, Frühjahr 2013, Heft 1
»Aber die beiden Protagonisten auf ihrer Suche nach Glück zu begleiten, ist ein sehr schönes und lohnendes Unternehmen.«
Bücher-Magazin, April-Mai 2013
»Ulrich Woelk konjugiert die Spielarten der Liebe und zeigt mit einer glasklaren Sprache, dass diese immer auch im geschichtlichen Kontext zu sehen ist.«
Karim Saab, Märkische Allgemeine, 19./20.05.2013
»Dem Autor ist aber mit scheinbar unvereinbaren Zutaten ein leicht zu lesender und sehr beachtlicher Liebes-, Berlin- und Familienroman gelungen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung

Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren