Coverbild Fake statt Fakt von Ute Schaeffer, ISBN-978-3-423-26190-6
Leseprobe merken
neu

Fake statt Fakt

Wie Populisten, Bots und Trolle unsere Demokratie angreifen
Die digitale Manipulation


Der öffentliche Raum hat sich fundamental verändert. Was als Tweet oder Post beginnt, führt zu praktischer Gewalt und hat unmittelbaren Einfluss auf Wahlergebnisse. Ein regelrechter Informationskrieg ist entstanden, der unsere Gesellschaft spalten und demokratische Institutionen unglaubwürdig machen soll. Es geht um Stimmungen, nicht um Fakten. Populisten und Extremisten brauchen eine Story: mit Opfern und Tätern, klaren Feinden und Helden. Somit sind die Echo- und Meinungsräume im Internet ein Biotop für beide. Ute Schaeffer hat sich fast zwei Jahre undercover in diese Räume begeben. Sie beschreibt die Akteure hinter den Kampagnen, analysiert die Storys und zeigt, auf welche Weise die Funktionen des Netzes die Wirkung der Propaganda verstärken.

Erhältlich als
   Premium
Coverbild Fake statt Fakt von Ute Schaeffer, ISBN-978-3-423-26190-6
31. Mai 2018
978-3-423-26190-6
16,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Fake statt Fakt von Ute Schaeffer, ISBN-978-3-423-43365-5
31. Mai 2018
978-3-423-43365-5
14,99 [D]
Details
EUR 16,90 € [DE], EUR 17,40 € [A]
dtv premium
Originalausgabe, 416 Seiten, ISBN 978-3-423-26190-6
Autorenporträt
Portrait des Autors Ute Schaeffer

Ute Schaeffer

Ute Schaeffer war Chefredakteurin der Deutschen Welle und ist heute Leiterin Medienentwicklung und stellvertretende Direktorin der DW-Akademie. Sie hat lange Jahre aus ...

Pressestimmen

Badische Neueste Nachrichten, 11. Juli 2018
»Wichtigste Voraussetzung für eine wirksame Abwehr ist die Kenntnis der Mechanismen, mit denen die Netz-Fälscher in Politik, Werbung und Medien verfahren. Hierfür liefert der Band wertvolle Hilfe.«
Wolfgang Taus, Wiener Zeitung, 6. Juli 2018
»Gegenmaßnahmen für eine resiliente Demokratie ...«
Goslarsche Zeitung, 3. Juli 2018
»Was Schaeffer schreibt, verwundert wenig, macht aus einem Ahnen aber durch sorgfältiges und umfassendes Ausleuchten ein Wissen.«
emotion, 1. Juli 2018
»Schaeffer warnt davor, auszublenden, was im Netz verhandelt wird.«
www.kultur-punkt.ch, 18. Juni 2018
»Sie zeigt dabei, wie Sprache Wirklichkeit umstülpen kann.«
Dietmar Langusch, www.lehrerbibliothek.de, 17. Juni 2018
»Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht, die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, also bedarf es wirksamer Gegenmaßnahmen, um uns und unsere Demokratie zu schützen. Solide Informationen über das Geschehen im Netz sind der erste wichtige Schritt - und dazu leistet die Autorin einen wesentlichen und wichtigen Beitrag!«
Frank Hauke-Steller, kress news, 13. Juni 2018
»Schaeffer entdeckte zu ihrem Bedauern professionelle Content- und Vertriebsstrategien sowie viel Desinformation. Aber mit Blick auf den etablierten Journalismus hat sie auch einiges nachdenklich und selbstkritisch gemacht.«
Theam Vorarlberg - Standpunkte für Wirtschaft und Gesellschaft, 1. Juni 2018
»Eine ihrer Erkenntnisse lautet, dass sich eine immer größere werdende Gegenöffentlichkeit in eigenen Echokammern bildet.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren