War’s das jetzt?

Roman

Tori Bailey hat alles: Doch ist in ihrem Leben alles Gold was glänzt? Oder hat der It-Selbsthilfeguru selbst Probleme?

 

16,90 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

   »Bridget Jones für Millennials.« – Sheer Luxe
War’s das jetzt?

Tori Bailey hat alles: Mit ihrem Selbsthilfebuch hat sie Millionen Frauen inspiriert, sie ist beliebt und führt eine perfekte Beziehung. Doch der Schein trügt.

Toris Beziehung ist schon länger eine Lüge, die sie sich nicht eingestehen will. Noch dazu heiraten alle um sie herum, bekommen Kinder und scheinen so viel glücklicher, als sie selbst es in Wahrheit ist. Als dann auch noch Dee – ihre beste Freundin und einzige Person, die sie und den ganzen Wahnsinn versteht –  den Mann ihrer Träume trifft, scheint Tori endgültig auf der Strecke zu bleiben.

Ihre innere Stimme sagt, dass man auch mit über dreißig das Recht hat, nicht perfekt, aber glücklich zu sein. Aber ist Tori mutig genug, auf sie zu hören?

Bibliografische Daten
EUR 16,90 [DE] – EUR 17,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-23017-9
Erscheinungsdatum: 18.09.2020
1. Auflage
416 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Nina Frey
Autor*innenporträt
Holly Bourne

Holly Bourne arbeitete als Journalistin, bevor sie das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Als ehemalige Beziehungsfragen-Expertin kennt sie sich mit Liebe, Sorgen und Sehnsüchten bestens aus.

zur Autor*innen Seite
Übersertzer*innenporträt
Nina Frey

Nina Frey studierte Anglistik und Germanistik in Hamburg. Sie arbeitete lange im Kunsthandel, bevor sie sich als Übersetzerin selbstständig machte.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

instagram.com/liberiarium

Meine absolute Leseempfehlung für euch, dieses Buch dürft ihr nicht verpassen!

Lea Kaib, 12.01.2021

literaturmarkt.info

Mit ›War's das jetzt?‹ schreibt sich Autorin Holly Bourne geradewegs in die Herzen zahlreicher Leser...(innen). mehr weniger

Susann Fleischer, 19.10.2020