Was mit Rose geschah

Roman

 »Wunderschön komponierter Roman. Diese Geschichte von Verlust, Täuschung und einer Familientragödie geht einem noch lange nach.« Vanessa Berridge, Daily Express

  

14,90 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Der Bestseller aus Großbritannien
Was mit Rose geschah

Privatdetektiv Ray soll eine verschwundene junge Frau finden – Rose Janko. Doch verschwunden ist sie schon vor sechs Jahren. Warum hat damals niemand nach ihr gesucht? Warum jetzt? Die Familie schweigt, denn die Jankos sind eine Roma-Familie, die ganz unter sich bleibt – und vom Unglück verfolgt scheint, so sehr, dass man munkelt, es liege ein Fluch über der Familie ... Ray nimmt den Auftrag widerstrebend an. Was er bei seinen Nachforschungen über die Jankos erfährt, bestärkt sein Unbehagen. In der ganzen Familie scheint nur der 14-jährige JJ wissen zu wollen, was damals mit Rose geschah. Ray wird immer tiefer in ein Netz aus Geheimnissen und Lügen hineingezogen, und als er dicht davor ist, das Rätsel, das die Familie umgibt, zu lösen, wird ihm das beinahe zum Verhängnis. 

Bibliografische Daten
EUR 14,90 [DE] – EUR 15,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-24961-4
Erscheinungsdatum: 01.07.2013
1. Auflage
448 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Susanne Goga-Klinkenberg
Autor*innenporträt
Stef Penney

Stef Penney aufgewachsen in Edinburgh, studierte zunächst Philosophie und Theologie an der Bristol University, später Filmwissenschaft am Bournemouth College of Art. Heute lebt sie in London. Ihr erster Roman, ›Die Zärtlichkeit der Wölfe‹ (2007), wurde ein Welterfolg und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Susanne Goga-Klinkenberg

Susanne Goga-Klinkenberg lebt als Übersetzerin und Autorin in Mönchengladbach und ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums. Sie studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und ist seit 1995 freiberuflich für verschiedene renommierte Verlage tätig. Für dtv hat sie unter anderem Chris Cleave, Wendy Walker und Jessica Barry übersetzt.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Kieler Nachrichten

Ein tolles Buch!

Dental team

Von der ersten Seite an fesselnd und geheimnisvoll.

Buchäcker

Der Roman gibt viele Einblicke in das Leben und Denken der Roma. Spannend erzählt.

Sven Krüger

Osterländer Volkszeitung

Stef Penneys spannungsgeladene Geschichte ist das vielschichtige Psychogramm einer ausgegrenzten ...Minderheit, der Roma.

mehr weniger

16.11.2013

literaturkurier.de

Eine Entdeckung!

Jörn Pinnow, 07.11.2013

General-Anzeiger

Penney schildert die Geschichte abwechselnd aus Sicht des Jungen und des Detektivs, war nicht unw...esentlich zum besonderen Reiz dieses Romanes beiträgt.

mehr weniger

24.08.2013

Westfälische Nachrichten

›Was mit Rose geschah‹ ist nur vordergründig ein Detektivroman. Stef Pennys sp...annungsgeladene Geschichte ist das vielschichtige Psychogramm einer ausgegrenzten Minderheit, der Roma.

mehr weniger

06.08.2013

Oberhessische Presse

Eine ruhig erzählte Geschichte, bei der man nebenbei viel über das Leben der Roma erfährt.

Heike Döhn, 29.07.2013

sandras-testblog.de

Stef Penney schuf mit diesem Buch einen wunderschönen Familienroman, der nicht die üblichen Klisc...hees bedient, sondern wirklich ins Herz trifft.

mehr weniger

17.07.2013

Madonna Society

Ein fesselndes Buch, das von der ersten Seite an fasziniert.

10.07.2013

Westdeutsche Zeitung

Das Buch entführt in eine völlig andere Welt, die es durchaus zu betreten lohnt.

06.07.2013

beccatestet.over-blog.de

Definitiv zu empfehlen. Spannung pur.

02.07.2013