Wenn das Schlachten vorbei ist

Roman

Ein bitterböser, engagierter und spannender Roman über den Untergang, auf den wir – vielleicht – alle zusteuern. 

9,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Ein Meisterwerk des amerikanischen Realismus.« Ulrich Baron, ›Süddeutsche Zeitung‹
Wenn das Schlachten vorbei ist

An einem Märztag 1946 schippert Beverly mit Ehemann Till und dessen Bruder vorder wilden Südküste Kaliforniens. Sie wollen in der Nähe der Inseln vor dem Santa-Barbara-Kanal angeln. Doch dann bricht ein Unwetter aus, und nur Beverly kommt knapp mit dem Leben davon.

Etwa fünfzig Jahre später kämpft ihre Enkelin Alma, eine Umweltschützerin, für die Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichts dieser Inseln. Sie sind von Ratten verseucht, von Wildschweinen überlaufen, von fremden Adlern heimgesucht. Im gegnerischen Lager engagiert sich Dave LaJoy, um das Leben der Tiere zu retten. Wer hat recht? Soll man die Rettung eines Ökosystems verfolgen oder Töten um jeden Preis verhindern?   

Bibliografische Daten
EUR 9,95 [DE] – EUR 10,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-21625-8
Erscheinungsdatum: 19.02.2016
1. Auflage
464 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Dirk van Gunsteren
Autor*innenporträt
T. C. Boyle

T. Coraghessan Boyle, geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles. Für seinen Roman ›World's End‹ erhielt er 1988 den PEN/Faulkner-Preis. Als Enfant terrible der amerikanischen Gegenwartskultur wurde T. C. Boyle zum Pop- und Literaturstar seiner Generation.   

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Playboy

Keiner schreibt so anspruchsvoll und lustig über Freaks und Utopisten, reale Persönlichkeiten (Kinse...y, Kellogg, Wright) und historische Ereignisse. mehr weniger

Günter Keil, 17.01.2018

Buch-Magazin

Boyle hat eines seiner ältesten Themen weiterentwickelt, nie war er so bitter und böse, nie war es i...hm so ernst. mehr weniger

Bernd Kielmann

schekker.de

Der Roman ›Wenn das Schlachten vorbei ist‹ ist ein Meisterstück über Moral und Menschlichkeit.

Benedikt Homann