Widerspruch zwecklos oder Wie man eine polnische Mutter überlebt

Roman

Warum um Himmels willen können die Mitglieder ihrer Familie nicht so sein wie alle anderen?, fragt sich Alicja. 

7,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Witzig und unkorrekt
Widerspruch zwecklos oder Wie man eine polnische Mutter überlebt

Warum um Himmels willen können die Mitglieder ihrer Familie nicht so sein wie alle anderen? Alicja wäre doch am liebsten eine ganz durchschnittliche 15-Jährige. Geht aber nicht, weil Alicjas Mutter Polin ist. Das sagt eigentlich schon alles – wenn man mit polnischen Müttern vertraut ist: Mit absoluter Treffgenauigkeit und pfeilgerade schaffen sie es, zu jeder Gelegenheit das zu tun, was ihren pubertierenden Töchtern wahlweise Scham, Zorn oder blanke Verzweiflung ins Antlitz treibt. Das fängt beim Essen an und hört bei Alicjas Freunden noch lange nicht auf.

In alles mischt sich die Mutter ein. Als Alicja nach einem ihrer neuerlichen Verkupplungsversuche einen Tobsuchtsanfall erleidet und mit Tellern und Koteletts um sich schmeißt - der krönende Höhepunkt einer total verrückten Hochzeit übrigens - , geht ihr ein Licht auf: Nur wer sich wirklich liebt, kann sich so maßlos auf die Nerven gehen.   

Bibliografische Daten
EUR 7,95 [DE] – EUR 8,20 [AT]
ISBN: 978-3-423-62595-1
Erscheinungsdatum: 01.12.2014
1. Auflage
216 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Anu Stohner
Lesealter ab 14 Jahre
Autor*innenporträt
Anu Stohner

Anu Stohner, geboren 1952 in Helsinki, lebt als Übersetzerin und Autorin in Altlußheim. Für ihre Übersetzungen wurde sie mehrfach ausgezeichnet. In der Reihe Hanser sind zuletzt der von ihr übersetzte Roman »Elchtage« von Malin Klingenberg sowie »Die kleine Schusselhexe greift ein« mit Bildern von Henrike Wilson erschienen.

 

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Emmy Abrahamson

Emmy Abrahamson wuchs u.a. in Moskau auf, sie studierte in London und Manchester und arbeitete als Schauspielerin in Amsterdam und Wien. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren Zwillingen in Südschweden.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Süddeutsche Zeitung

Eine Mutter-Tochter-Geschichte voller Slapstick-Abenteuer.

Roswitha Budeus-Budde, 13.12.2013

Süddeutsche Zeitung

Eine Slapstick-Einlage jagt die nächste Panne, maßlose Übertreibung hat und ist System (von Anu S...tohner glänzend und mit allen Eskapaden übersetzt).

mehr weniger

Christine Knödler, 19.03.2013

Bücher (Kiel)

Die Schwedin zeigt mit ihrer urkomischen Erzählung, wie man in Zeiten düsterer Fantasy-Liebesstor...ys mit realen Alltagsgeschichten junges Leserpublikum begeistern kann (...).

mehr weniger

Stadtkind Hannover

Ein witziges, herrliches Familienportrait!

01.01.2015

Hamburger Abendblatt

Mit viel Sinn für Komik schreibt Emmy Abrahamson über kulturelle und andere Zusamm...enstöße.

mehr weniger

Corinna Wilken, 01.08.2013

Augsburger Allgemeine

Eine umwerfend komische Mutter-Tochter-Geschichte.

Birgit Müller-Bardoff, 27.07.2013

Berner Zeitung

Ich empfehle das Jugendbuch allen, die Überraschungen lieben und zudem gerne Geschichten lesen, d...ie einen grossen Wortschatz haben.

mehr weniger

Céline Herlan, 11.07.2013

Mittelhaardter Rundschau

Abrahamson gelingt es, mit vielen schrägen und skurrilen Begebenheiten die Leser spannend und hum...orvoll zu unterhalten.

mehr weniger

Gerhild Wissmann, 10.07.2013

Mädchen

Witzig & herrlich schräg.

25.03.2013

Ostthüringer Zeitung

In dieser abgefahrenen, bis zur letzten Seite niemals langweiligen Familiengeschichte tobt das Le...ben.

mehr weniger

Annerose Kirchner, 23.03.2013

Lizzynet.de

Mir hat es viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen! Es ist herrlich komisch, verrückt, dabei auch... irgendwie authentisch, und die Figuren sind einfach liebenswert.

mehr weniger

Sabine Melchior, 13.02.2013