Coverbild Wo ich herkomme, sind die Leute freundlich von William Saroyan, ISBN-978-3-423-43305-1
Leseprobe merken

Wo ich herkomme, sind die Leute freundlich

Storys
Die Wiederentdeckung eines großen amerikanischen Storytellers


Wir alle kennen jene raren Momente der Freiheit, die nur uns ganz allein gehören. Man setzt sein gesamtes Erspartes auf den Außenseiter und verliert ‒ und ist aber dennoch vollkommen glücklich, weil man weiß: Man hat das einzig Richtige getan.

William Saroyan spürt diesen Momenten zielstrebig nach. Er findet sie nicht etwa an den Orten der großen Versprechen, sondern mitten im Dreck des amerikanischen Alltags. Denn auch das ist Amerika: Die Armenier, Assyrer, Filipinos, Mexikaner in seinen Storys bringen trotz Armut und Diskriminierung die Welt zum Leuchten. Mit sperrangelweit geöffneten Herzen folgen sie ihrer ganz eigenen Logik, die uns so wunderbar den wohlstandsverwahrlosten Kopf verdreht, ehe er an der genau richtigen Stelle einrastet. Mit William Saroyan ist einfach nichts hoffnungslos!

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Wo ich herkomme, sind die Leute freundlich von William Saroyan, ISBN-978-3-423-43305-1
8. September 2017
978-3-423-43305-1
17,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
   Hardcover
Coverbild Wo ich herkomme, sind die Leute freundlich von William Saroyan, ISBN-978-3-423-28137-9
8. September 2017
978-3-423-28137-9
20,00 [D]
Details
EUR 17,99 € [DE], EUR 17,99 € [A]
eBook
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Nikolaus Stingl
208 Seiten, ISBN 978-3-423-43305-1
Autorenporträt
Portrait des Autors William Saroyan

William Saroyan

William Saroyan, 1908 als Sohn armenischer Einwanderer in Fresno, Kalifornien geboren, begann seine Karriere mit Storys, aufgrund derer Columbia Pictures ihn als ...
Übersetzerporträt

Nikolaus Stingl

Nikolaus Stingl (* 3. Dezember 1952 in Baden-Baden) studierte Anglistik und Germanistik an der Universität Heidelberg und ist seit Anfang der 1980er Jahre als ...
Themenspecial
Special

dtv Wiederentdeckungen

Große Werke der Weltliteratur ... wiederentdeckt und neu übersetzt!

Pressestimmen

Anja Dürrmeier, Bayern 2, Diwan, Januar 2018
»Seine Geschichten kommen in ihrem Gestus ganz lässig daher, sind aber sehr genau gearbeitet und oft auf eine Pointe zugespitzt.«
Anja Dürrmeier, Bayern 2, Diwan, Januar 2018
»Saroyan gibt seinen liebenswerten Helden Witz, Mut und Tapferkeit und eine Integrität, die sie unter allen Umständen bewahren.«
Nadine Kreuzahler, RBB Radio Fritz, Januar 2018
»Es lohnt sich, William Saroyans Geschichten zu entdecken. Er hat auch dann was zu erzählen, wenn es scheinbar gar nichts zu erzählen gibt.«
Ronald Pohl, Der Standard, Dezember 2017
»Ein US-Armenier dreht den Verhältnissen der großen Depression eine lange Nase. William Saroyans Erzählungen retten die Würde der Ärmsten und entfalten Witz als Produktionskraft.«
Sofia Glasl, Süddeutsche Zeitung, November 2017
»Saroyans Geschichten machten ihn zum Sprachrohr einer Generation von Außenseitern und Unangepassten.«
Ronald Pohl, Der Standard, November 2017
»In seinem so witzigen wie berührenden Short Storys hielt der Autor die Fahne der Menschenwürde hoch.«
Maik Brüggemeyer, Rolling Stone, November 2017
»Mit der vorliegenden Auswahl von Nikolaus Stingl erstmals ins Deutsche übersetzter Kurzgeschichten lässt sich dieser abgründige Erzähler und warmherzige Humanist (wieder)entdecken.«
Traude Banndorff-Tanner, Bücherschau, März 2018
»Eine nette Lektüre, die frisch und humorvoll über liebenswerte und sympathische Menschen erzählt und immer auf der Seite der Kleinen und Benachteiligten steht.«
Ingo Klaus, Solinger Tageblatt, Februar 2018
»Seine Geschichten sind trotzig optimistisch.«
St. Galler Tagblatt, Februar 2018
»Ein grosser Erzähler ist wieder zu entdecken.«
Luzerner Zeitung, Februar 2018
»Ein grosser Erzähler ist wieder zu entdecken.«
dpa, Wetzlarer Neue Zeitung, Januar 2018
»Selvon hat ein warmherziges Buch geschrieben, das in einem eigenen Straßenslang verfasst ist - ein mit Kreolisch vermischtes Englisch.«
Gernot Recke, kamikaze-radio.de, Januar 2018
»Erstklassige, literarisch anspruchsvolle Geschichten finden sich in dieser schönen Sammlung.«
Erhard Schütz, Das Magazin , Januar 2018
»Gutmütige Esel, verhinderte Schlitzohren, gebremste Hallodris - Geschichten, die ganz ohne Erbauungskitsch herzerwärmend, anrührend und wunderbar tröstlich sind.«
Irene Schwingenschlägl, Film, Sound & Media, Dezember 2017
»Große Klasse, diese Storys eines großen amerikanischen Erzählers, der einst den Pulitzerpreis ablehnte und den Oscar gewann.«
Heiko Buhr, Lebensart im Norden, November 2017
»Diese 16 Storys des amerikanischen Autors aus den Jahren 1934 bis 1950, die meisten stammen aus den 30er Jahren, sind von einer bestechenden literarischen Qualität.«
dennisschuetze.de, Oktober 2017
»Was für ein Gewinn, herzlichen Dank dafür!«
Sabine Sürder, schreiblust-leselust.de, Oktober 2017
»Saroyans Geschichten sind zeitlos und zeitgemäß zugleich.«
Christel Zidi, kunstundliteratur.wordpress.com, September 2017
»Alltagsgeschichten so ganz anders zu erzählen und den Leser erstaunt zurücklassen, das ist schon große Schreibkunst.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren