Coverbild Früher begann der Tag mit einer Schußwunde<br>Ein Bauer zeugt mit einer Bäuerin einen Bauernjungen, der unbedingt Knecht werden will von Wolf Wondratschek, ISBN-978-3-423-13527-6
Leseprobe merken

Früher begann der Tag mit einer Schußwunde
Ein Bauer zeugt mit einer Bäuerin einen Bauernjungen, der unbedingt Knecht werden will

Der mißlungene Aufstand ist immer noch besser als die dicke Luft im Paradies.

Sein Auftritt war im Jahr 1969 – mit einer Sammlung kurzer Prosatexte, deren Titel berühmt werden sollte: ›Früher begann der Tag mit einer Schußwunde‹. Für Wolf Wondratschek begann mit diesem Geniestreich eine Karriere als Schriftsteller, die sich bis heute fortsetzte. So wie Wondratschek schrieb damals keiner – knapper, witziger, poetischer. Jeder Satz eine Geschichte, jede Geschichte eine Überraschung. Einer, der das auf Anhieb verstand und darauf in einer ausführlichen Kritik in der ›Zeit‹ mit Begeisterung reagierte, war der schon damals gefürchtete Marcel Reich-Ranicki – was das Buch dann auch zu einem geradezu sensationellen Verkaufserfolg machte.

Inhalt:

Früher begann der Tag mit einer Schußwunde


- Deutschunterricht

- Postkarten

- Also

- Hier

- 1. April

- Zustände und Zusammenhänge

- Off limits

- Es geschieht etwas und es geschieht etwas anderes

- Variation über Briefträger

- Oberlindau 107

- Bauzäune

- Papier

- Mittagspause

- Aspirin

- Klare Verhältnisse

- Hommage à la Pataphysik

- Vian

- Verschönerung eines Prosastücks von Robert Walser

- Ein Märchen

- 43 Liebesgeschichten

- Zufälle

- Bundespost

- Gewohnheiten

- Hausaufgaben

- Über die Schwierigkeiten, ein Sohn seiner Eltern zu bleiben

Ein Bauer zeugt mit einer Bäuerin einen Bauernjungen, der unbedingt Knecht werden will

- Roman

- Anekdote

- Sätze über Intimsphäre

- Nr. 1843

- Ein Bauer zeugt mit einer Bäuerin einen Bauernjungen, der unbedingt Knecht werden will

- Fortsetzung einer Wiese

- Erfahrungen mit Äpfeln

- Nr. 2141

- &

- Trauerfeier

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Früher begann der Tag mit einer Schußwunde<br>Ein Bauer zeugt mit einer Bäuerin einen Bauernjungen, der unbedingt Knecht werden will von Wolf Wondratschek, ISBN-978-3-423-13527-6
1. Januar 2007
978-3-423-13527-6
9,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 9,90 € [DE], EUR 10,20 € [A]
dtv Literatur
142 Seiten, ISBN 978-3-423-13527-6
Autorenporträt
Portrait des Autors Wolf Wondratschek

Wolf Wondratschek

Wolf Wondratschek, geboren 1943 in Rudolstadt/Thüringen, lebt in Wien. "Es ist seltsam, wie viel erfinden müssen, um das Leben zu verstehen, denn was wäre die Realität ...

Preise und Auszeichnungen

Leonce-und-Lena-Preis
1968
Literaturpreis der Wilhelm und Christine Hirschmann-Stiftung
2012

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

NEWS

Preise und Auszeichnungen
21.03.2012
Literaturpreis der Wilhelm und Christine Hirschmann- Stiftung 2012 für Wolf Wondratschek

Am 22. März 2012 wird Wolf Wondratschek mit dem Literaturpreis der Wilhelm und Christine Hirschmann- Stiftung ausgezeichnet. Der Autor erhält den mit 20.000 Euro dotierten Preis für sein Lebenswerk.

 

Weitere Infos auf der Homepage der Wilhelm und Christine Hirschmann-Stiftung

Mehr über Wolf Wondratschek auf www.wolf-Wondratschek.de

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren