Coverbild Wie es zu Deutschlands Teilung kam von Wolfgang Benz, ISBN-978-3-423-28158-4
Leseprobe merken
neu

Wie es zu Deutschlands Teilung kam

Vom Zusammenbruch zur Gründung der beiden deutschen Staaten
1945-1949
Aus vier Zonen werden zwei Staaten

Auf der Potsdamer Konferenz im Juli und August 1945 besprachen die »Großen Drei«, der britische Premier Winston Churchill, der amerikanische Präsident Harry Truman und der sowjetische Staatschef Josef Stalin, die zukünftigen Grenzen in Europa, die Reparationsleistungen und die Verwaltung der Besatzungszonen. Über vieles wurde man sich nicht einig, der Kalte Krieg begann. Aus den Westzonen entstand 1949 schließlich die Bundesrepublik, aus der Ostzone die DDR. Eine anschauliche, prägnante Geschichte der Nachkriegszeit von der Kapitulation über Besatzungspolitik und -alltag, Entnazifizierung, Währungsreform und Berlin-Blockade bis zur Gründung der beiden deutschen Staaten.

Erhältlich als
   Hardcover
Coverbild Wie es zu Deutschlands Teilung kam von Wolfgang Benz, ISBN-978-3-423-28158-4
31. Mai 2018
978-3-423-28158-4
26,00 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Wie es zu Deutschlands Teilung kam von Wolfgang Benz, ISBN-978-3-423-43335-8
31. Mai 2018
978-3-423-43335-8
19,99 [D]
Details
EUR 26,00 € [DE], EUR 26,80 € [A]
dtv Sachbuch
Mit s/w-Abbildungen
Originalausgabe, 424 Seiten, ISBN 978-3-423-28158-4
Autorenporträt
Portrait des Autors Wolfgang Benz

Wolfgang Benz

Wolfgang Benz, geboren 1941, ist emeritierter Professor für Zeitgeschichte, lehrte von 1990 bis 2011 an der Technischen Universität Berlin, gründete das Berliner ...

Veranstaltungen

Berlin, 02.08.2018

Buchpremiere mit Wolfgang Benz

Wolfgang Benz »Wie es zu Deutschlands Teilung kam «
Datum:
Donnerstag, 02.08.2018
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer
Bernauer Straße 119

Moderation: Alfred Eichhorn (Journalist)
Begrüßung: Dr. Gerhard Sälter (Stiftung Berliner Mauer) und Dr. Andrea Wörle (dtv)
Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.
Eine Kooperationsveranstaltung der Stiftung Berliner Mauer und der dtv Verlagsgesellschaft.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren