9783423280600
Leseprobe merken
Yorck Kronenberg

Tage der Nacht

Roman
Im Schatten der Vergangenheit den eigenen Dämonen begegnen

Anton, emeritierter Professor aus Frankfurt, wird in seinem Haus an der Küste Englands Opfer eines Überfalls. Obwohl ihm und seiner Frau nichts geschieht, plagt Anton danach das Gefühl eigener Ohnmacht. Zunehmend fühlt er sich zurückversetzt in seine Kindheit: als Junge, in den Vierzigerjahren, war er den Eltern, den Nachbarn, den politischen Geschehnissen ausgeliefert. Unwissend war er damals schuldig geworden. Aufgewühlt verlässt Anton in einer schlaflosen Nacht sein Haus. Seine Wanderung entlang der Küste gerät zu einem Ringen mit den eigenen Dämonen. Bezwingend erzählt Yorck Kronenberg von einem Mann, dessen tragische Kindheit ihn bis ins Alter verfolgt.

Erhältlich als
  Hardcover
9783423280600
21. August 2015
978-3-423-28060-0
19,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
  E-Book
9783423428330
21. August 2015
978-3-423-42833-0
15,99 € [D]

Details

EUR 19,90 € [DE], EUR 20,50 € [A]
dtv Literatur
Originalausgabe, 256 Seiten, ISBN 978-3-423-28060-0
21. August 2015

Autorenporträt

Yorck Kronenberg

Yorck Kronenberg

Yorck Kronenberg wurde 1973 geboren. Er studierte Klavier und Komposition in Lübeck. Als Pianist Gewinner des Internationalen Wettbewerbs J.S. Bach in Saarbrücken 1998. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen. Er veröffentlichte mehrere Romane: ›Welt unter‹, ›Ex voto‹, ›Was war‹ und, im September 2015, ›Tage der Nacht‹, darüber hinaus Kurzgeschichten in Anthologien. Stipendien u.a. bei der Stiftung Niedersachsen, dem Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop und dem Literarischen Colloquium Berlin.

Pressestimmen

Kölner Stadt-Anzeiger, März 2015
»Ein tolles und ungewöhnliches Buch, das einen nicht mehr loslässt!«
Stefanie Rufle, www.booksection.de, August 2015
»›Tage der Nacht‹ ist ein wichtiger Roman, der auf eindringliche Weise dafür plädiert, die Vergangenheit nicht ruhen zu lassen, sondern vielmehr endlich das Schweigen zu brechen.«
Holger Ehling, Buchkultur, Oktober/November 2015
»Yorck Kronenberg ist ein ruhiger, introvertierter und exzellent komponierter Roman gelungen, dessen Hauptfigur von Seite zu Seite faszinierender wird.«
Björn Hayer, Neues Deutschland, Oktober 2015
»Es ist die Vielstimmigkeit eines inneren Konzerts, das unser Gemüt wieder liebesfähig macht.«
Annegret Glock, schreib-lust.de, Oktober 2015
»Ein eigenwilliger, eindringlicher Roman über Vergangenheitsbewältigung und den Umgang mit Schuld und Sühne.«
Stefanie Rufle, booksection.de, Oktober 2015
»›Tage der Nacht‹ ist ein wichtiger Roman, der auf eindringliche Weise dafür plädiert, die Vergangenheit nicht ruhen zu lassen, sondern vielmehr endlich das Schweigen zu brechen.«
Jacqueline Roussety, epochtimes.de, Dezember 2015
»Yorck Kronenberg beschreibt dicht und bezwingend das Fortwirken einer tragischen Kindheit über ein ganzes Leben.«
Die Rheinpfalz, März 2016
»Einfühlsam, sehr poetisch und leise beschreibt Yorck Kronenberg den Kampf eines Mannes, der nur zu gerne in Einklang mit sich selbst leben würde.«
Die Rheinpfalz, Februar 2016
»Ein leiser Roman, aber dennoch unbedingt lesenswert.«

Leserstimmen

Ihre Meinung

Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren